338 Ericsson Artikel
  1. Ericsson: Mobilfunker zu vorsichtig beim Netzausbau

    Ericsson: Mobilfunker zu vorsichtig beim Netzausbau

    Ericssons Gewinn ist im vergangenen Quartal um 26 Prozent eingebrochen. Eine Reihe von Mobilfunkbetreibern habe zu zurückhaltend investiert, beklagt der schwedische Weltmarktführer.

    23.04.201010 Kommentare
  2. Ericsson kauft die Mehrheit am Joint Venture LG-Nortel

    Ericsson kauft die Mehrheit am Joint Venture LG-Nortel

    Nortel trennt sich von einem weiteren Konzernteil. Der insolvente Ausrüster verkauft heute seine Mehrheitsbeteiligung am Joint Venture LG-Nortel an Ericsson. Die Schweden versprechen sich davon mehr Einfluss auf dem südkoreanischen Heimatmarkt von LG Electronics.

    21.04.20100 Kommentare
  3. Ericsson landet Milliardenverträge in China

    Ericsson landet Milliardenverträge in China

    Ericsson vermeldet zwei Verträge mit den Mobilfunkbetreibern China Mobile und China Unicom, die ein Volumen von fast 2 Milliarden US-Dollar haben. Damit wurde der chinesische Ausrüster Huawei ein weiteres Mal von den Schweden auf seinem Heimatmarkt geschlagen.

    29.03.201015 Kommentare
  4. Ericsson: Mobiler Datenverkehr überflügelt Telefonate

    Ericsson: Mobiler Datenverkehr überflügelt Telefonate

    Im Dezember 2009 hat der mobile Datenverkehr nach Angaben von Ericsson erstmals den Umfang der Sprachtelefonie überschritten. Der Netzwerkausrüster hat dazu weltweit den Datenverkehr in den von Ericsson betriebenen Mobilfunknetzen im laufenden Betrieb beobachtet.

    26.03.20106 Kommentare
  5. Ericsson zeigt LTE mit 1 GBit/s

    MWC 2010 Ericsson zeigt auf dem Mobile World Congress in Barcelona LTE mit 1 GBit/s im Downstream. Die Schweden setzen auf die 4G-Technik, hält das Unternehmen doch rund 25 Prozent der für LTE benötigten Patente.

    16.02.20103 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Embedded Linux (m/w/d)
    Ebee Smart Technologies GmbH, Berlin
  2. IT Consultant / Projektleiter Warenwirtschaft (m/w/d) Anwendungs- und Organisationsberatung ... (m/w/d)
    Infokom GmbH, deutschlandweit
  3. Ingenieur SAP-Fachbetreuung (w/m/d)
    Netze BW GmbH, Stuttgart
  4. Project Manager & Product Owner MES (m/w/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Detailsuche



  1. Breitbandfördergelder der Bundesländer werden kaum abgerufen

    Breitbandfördergelder der Bundesländer werden kaum abgerufen

    Die Breitbandförderung für den ländlichen Raum kann wegen bürokratischer Hürden nicht fließen und kommt deshalb nicht voran. 2009 sei nicht einmal ein Fünftel der Fördergelder von den Firmen abgerufen worden, beklagt der VATM.

    12.02.201030 Kommentare
  2. Ericsson will HSPA+-Rekord mit 84 MBit/s aufstellen

    Ericsson will HSPA+-Rekord mit 84 MBit/s aufstellen

    MWC 2010 Mit der UMTS-Erweiterung HSPA+ sind 84 MBit/s im Downstream möglich. Das will Ericsson in wenigen Tagen in Barcelona demonstrieren. Der Nutzer braucht dafür neue Endgeräte, die aber abwärtskompatibel sein sollen.

    05.02.201011 Kommentare
  3. Auch Huawei und Qualcomm machen 42 MBit/s mit HSPA+ (Up.)

    Auch Huawei und Qualcomm machen 42 MBit/s mit HSPA+ (Up.)

    Mit der UMTS-Erweiterung HSPA+ haben Huawei und Qualcomm eine Übertragungsgeschwindigkeit von 42 MBit/s erreicht. Neue HSPA+-Datensticks werden in den kommenden Monaten erwartet.

    03.02.201020 Kommentare
  4. Ausrüster und Betreiber verteidigen LTE-Netz gegen Kritik

    Ausrüster und Betreiber verteidigen LTE-Netz gegen Kritik

    Netzbetreiber und Mobilfunkausrüster haben das erste kommerzielle LTE-Netzwerk in Stockholm gegen Kritik verteidigt. Das IT-Beratungsunternehmen Northstream hatte dort im Downstream nur 12 MBit/s erreicht. Teliasonera, Huawei und Nokia Siemens Network versuchten dieses Ergebnis jetzt gegenüber Golem.de zu relativieren.

    26.01.201010 Kommentare
  5. Erstes LTE-Netz enttäuscht bei der Übertragungsrate

    Erstes LTE-Netz enttäuscht bei der Übertragungsrate

    Versprochen hatten die Betreiber 35 MBit/s als Mittelwert in einer LTE-Zelle. Doch im ersten kommerziellen Mobilfunknetznetzwerk der vierten Generation in Stockholm kam ein Tester am ersten Tag nur auf 12 MBit/s.

    25.01.201043 Kommentare
  1. Mobilfunkbetreiber sparen, Ericsson leidet

    Mobilfunkbetreiber sparen, Ericsson leidet

    Die Mobilfunkbetreiber haben 2009 nur sehr zögerlich in ihre Netzwerke investiert. Der schwedische Ausrüster Ericsson erlitt im vierten Quartal 2009 einen massiven Gewinneinbruch und wird erneut Arbeitsplätze abbauen.

    25.01.20109 Kommentare
  2. Gerangel um Aufträge für ersten großen LTE-Netzaufbau

    Gerangel um Aufträge für ersten großen LTE-Netzaufbau

    Der skandinavische Mobilfunkbetreiber Teliasonera hat sich bei der weltweit ersten großen 4G-Netzwerk-Ausschreibung gegen Huawei und für Nokia Siemens Networks entschieden. Auch Ericsson hat einen Zuschlag für das superschnelle mobile Datennetzwerk erhalten.

    13.01.201029 Kommentare
  3. Kommt mobiles 100-MBit/s-Internet 2010 nach Deutschland?

    Kommt mobiles 100-MBit/s-Internet 2010 nach Deutschland?

    Die ersten kommerziellen Mobilfunknetze der 4. Generation mit 100 MBit/s im Downstream starten in diesen Tagen in den Innenstädten von Stockholm und Oslo. Die deutschen Betreiber halten sich mit verbindlichen Aussagen zu LTE noch zurück. Golem.de hat trotzdem einige Neuigkeiten erfahren.

    29.12.200972 Kommentare
  1. Ericsson erreicht 42 MBit/s mit HSPA+

    Ericsson erreicht 42 MBit/s mit HSPA+

    Ericsson hat in Stockholm in einem 3G-Mobilfunknetzwerk eine Übertragungsgeschwindigkeit von 41,9 MBit/s erreicht. Um an dem HSPA+-Rekord teilhaben zu können, brauchen die Endnutzer aber neue USB-Datensticks.

    17.12.200911 Kommentare
  2. Erste 4G-Mobilfunknetze in Stockholm und Oslo in Betrieb

    Erste 4G-Mobilfunknetze in Stockholm und Oslo in Betrieb

    Die ersten kommerziellen Mobilfunknetze der 4. Generation gehen heute in Betrieb. Ausstatter sind Ericsson und Huawei, die Datensticks kommen von Samsung. Bei LTE, dem Mobilfunk der vierten Generation, sind in den ersten Netzen Datenraten von über 100 MBit/s im Download und über 50 MBit/s beim Versand möglich.

    14.12.200938 Kommentare
  3. Ericsson kauft das nordamerikanische GSM-Geschäft von Nortel

    Ericsson kauft das nordamerikanische GSM-Geschäft von Nortel

    Die Zerschlagung des kanadischen Telekommunikations- und Netzwerksausrüsters Nortel Networks schreitet voran. Ericsson hat sich zusammen mit der österreichischen Kapsch CarrierCom das GSM-Geschäft in Nordamerika einverleibt. Zu den dortigen Kunden gehört auch T-Mobile USA.

    25.11.20091 Kommentar
  1. Ericsson bringt EDGE-Erweiterung für 1 MBit/s auf den Markt

    Ericsson bringt EDGE-Erweiterung für 1 MBit/s auf den Markt

    In GSM-Netzen soll über ein nun verfügbares Softwareupdate von Ericsson schnelleres Surfen möglich werden. "Evolved EDGE" oder "EDGE Evolution" kommt ohne neue Netzwerkhardware aus, verspricht der schwedische Telekommunikationsausrüster. Doch es gibt noch keine Endgeräte.

    19.11.200910 Kommentare
  2. Breitband für Auenwald

    Breitband für Auenwald

    Fünf Gemeinden in Baden-Württemberg haben sich zusammengeschlossen, um per Richtfunk oder Glasfaser schnelles Internet zu erhalten. Ericsson betreibt seit 2007 das bundesweite Richtfunknetz der Telekom.

    02.11.200915 Kommentare
  3. Ericsson und Samsung: USB-Stick-LTE-Modem mit 100 MBit/s

    Ericsson und Samsung: USB-Stick-LTE-Modem mit 100 MBit/s

    Mit erfolgreichen Tests von LTE-USB-Sticks in Notebooks kommt die Welt näher an mobiles Internet mit Datenraten von über 100 MBit/s im Download heran. Schon im kommenden Jahr sind kommerzielle Starts in Stockholm und Oslo geplant.

    26.10.200913 Kommentare
  1. Ericssons Gewinn bricht um 71 Prozent ein

    Ericssons Gewinn bricht um 71 Prozent ein

    Das dritte Quartal hat dem Mobilfunkausrüster Ericsson einen herben Gewinneinbruch beschert. Die Nachfrage der Netzbetreiber ging zurück. Dazu drückten hohe Restrukturierungskosten das Ergebnis.

    22.10.20091 Kommentar
  2. HSPA-Breitbandmodul von Ericsson für Unterhaltungselektronik

    IDF Ericsson hat ein neues HSPA-Breitbandmodul vorgestellt, das speziell für Geräte der Unterhaltungselektronik konzipiert wurde. Damit lässt sich mobiles Internet in E-Books, Navigationsgeräte, mobile Spielekonsolen, Kameras oder MP3-Player integrieren.

    24.09.20091 Kommentar
  3. Sony-Ericsson-Chef tritt ab

    Sony-Ericsson-Chef tritt ab

    Führungswechsel bei Sony Ericsson. Der neue Chef Bert Nordberg will die Firma wieder in die Gewinnzone führen und verlorene Marktanteile zurückerobern.

    17.08.20096 Kommentare
  1. Ericsson kauft Nortels nordamerikanische Mobilfunksparte

    Ericsson hat den Mobilfunksektor des insolventen Telekommunikationsausrüsters Nortel für 1,13 Milliarden US-Dollar, umgerechnet knapp 800 Millionen Euro, gekauft. Ericsson setzte sich in der Auktion gegen Nokia Siemens und Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) durch.

    26.07.20093 Kommentare
  2. Ericsson und Vodafone testen Internet über TV-Frequenzen

    In Oberwiesenthal in Sachsen haben Ericsson und Vodafone das zweite gemeinsame Modellprojekt für mobiles Breitband auf dem Lande über die Frequenzen der digitalen Dividende gestartet. Der erste Versuch startete in den Gemeinden Bopfingen und Unterschneidheim in Baden-Württemberg.

    24.07.200913 Kommentare
  3. Ericsson verliert seinen Vorstandsvorsitzenden an BP

    Ericsson verliert seinen Vorstandsvorsitzenden an BP

    Ericsson, der weltgrößte Mobilfunkausrüster, verliert seinen Vorstandsvorsitzenden an den britischen Mineralölkonzern BP. Carl-Henric Svanberg (57) vollzieht den heute angekündigten Wechsel in den Aufsichtsrat BPs zum Jahresende. Die Nachfolge tritt der bisherige Finanzchef Hans Vestberg (44) an.

    25.06.20090 Kommentare
  4. LTE - erste kommerzielle Sendeanlage in Stockholm

    Ericsson und TeliaSonera haben in Stockholm die erste kommerzielle Sendeanlage auf Basis der Mobilfunktechnik LTE (Long Term Evolution) in Betrieb genommen.

    26.05.200919 Kommentare
  5. Sony Ericsson: Wir brauchen mindestens 100 Millionen Euro

    Sony Ericsson, der viertgrößte Handyhersteller der Welt, braucht wegen anhaltender Weltwirtschaftskrise dringend 100 Millionen Euro. Das hat Sony-Finanzchef Nobuyuki Oneda erklärt. Ericsson will aus dem Gemeinschaftsunternehmen aussteigen, findet aber keinen Käufer.

    19.05.200932 Kommentare
  6. Telekom und Ericsson bringen 16MBit/s nach Baden-Württemberg

    Die Deutsche Telekom und der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson bringen 16 MBit/s nach Baden-Württemberg. Die Konzerne lassen sich das Modellprojekt aus Steuermitteln mitfinanzieren.

    15.05.200966 Kommentare
  7. Ericsson: Betreiber werden beim Glasfaserausbau vorsichtiger

    Ericsson ist bislang von der globalen Krise weniger stark betroffen. Die meisten Mobilfunkausrüster seien finanziell gesund und die Netzwerkauslastung nehme stark zu, gab der schwedische Mobilfunkausrüster bekannt. Beim Glasfaserausbau seien einige Festnetzbetreiber aber vorsichtiger geworden.

    30.04.20090 Kommentare
  8. Sony Ericsson baut weitere 2.000 Arbeitsplätze ab

    Der Handyhersteller Sony Ericsson Mobile Communications, weltweit das viertgrößte Branchenunternehmen, hat im ersten Quartal einen Rekordverlust von 392 Millionen Euro verbucht. Schuld ist die schwache Nachfrage. Das japanisch-schwedische Joint Venture kündigte einen Abbau von 2.000 weiteren Arbeitsplätzen an.

    17.04.20097 Kommentare
  9. Ericsson demonstriert HSPA mit 56 MBit/s

    Der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson demonstriert auf dem Kongress CTIA Wireless, der vom 1. bis 3. April 2009 in Las Vegas stattfindet, HSPA mit 56 MBit/s im Downlink. Erreicht wird das mit MIMO-Antennen, gab das Unternehmen bekannt.

    01.04.200912 Kommentare
  10. Ascom kauft Ericssons Softwaresparte TEMS für 124 Millionen

    Ascom kauft Ericssons Softwaresparte TEMS für 124 Millionen

    Ascom, ein Schweizer Anbieter für Telekommunikationsausrüstung, Endgeräte und Service, hat einen Vertrag über den Kauf der Softwarefirma TEMS für 190 Millionen Schweizer Franken (124 Millionen Euro) mit Ericsson geschlossen. TEMS bietet Optimierungssoftware für Mobilfunknetze und beschäftigt rund 300 Mitarbeiter.

    23.03.20090 Kommentare
  11. Schweden wollen bei Sony Ericsson aussteigen

    Der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson will aus dem Gemeinschaftsunternehmen Sony Ericsson Mobile Communications aussteigen. Der japanische Elektronikkonzern Sony plant laut einem Bericht des Manager Magazins, die Anteile zu übernehmen.

    18.03.200944 Kommentare
  12. Ericsson zeigt VDSL2-Technik mit 500 MBit/s

    Datenübertragungsraten von über 500 MBit/s hat Ericsson bei der Demonstration einer auf VDSL2 basierenden Technik erreicht. Mit VDSL2-Weiterentwicklung sollen sich auch auf Basis bestehender Infrastrukturen höhere Bandbreiten realisieren lassen.

    17.03.200957 Kommentare
  13. Ericsson zeigt HSDPA mit 42 MBit/s

    Ericsson will in der kommenden Woche auf dem Mobile World Congress in Barcelona ein HSPA-Mobilfunknetz mit einer Downstreamgeschwindigkeit von 42 MBit/s demonstrieren.

    12.02.20094 Kommentare
  14. Motorola errichtet Mobilfunknetz der 4. Generation

    Der angeschlagene Technologiekonzern Motorola errichtet im Südwesten Englands ein Versuch- und Testnetzwerk im UMTS-Nachfolgestandard LTE. Mit dem 4G-Standard sollen maximale Datenraten von 300 MBit/s im Downstream und 75 MBit/s im Upstream möglich sein.

    02.02.200915 Kommentare
  15. Ericsson streicht vorsichtshalber 5.000 Jobs

    Ericsson streicht vorsichtshalber 5.000 Jobs

    Der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson streicht 5.000 Arbeitsplätze. Das Kerngeschäft sei bislang von der Krise nicht betroffen, das Jahr 2009 berge jedoch erhebliche Unsicherheiten.

    21.01.200959 Kommentare
  16. An der Müritz funkt es

    An der mecklenburgischen Seenplatte startet ein Praxistest zur Breitbandinternetversorgung per Funk. Für die drahtlose Datenübertragung werden frühere Rundfunkfrequenzen genutzt, die durch die Digitalisierung frei werden. So sollen die Möglichkeiten der Versorgung ländlicher Regionen mit mobilen Breitbandanschlüssen ausgelotet werden.

    07.01.200927 Kommentare
  17. Notebook per SMS lahmlegen

    Notebook per SMS lahmlegen

    Ericsson und Intel wollen Notebooks per SMS komplett außer Gefecht setzen und ein weiteres Booten verhindern, um die darauf gespeicherten Daten im Falle eines Diebstahls zu sichern.

    11.12.200884 Kommentare
  18. Ericsson und STMicro verschmelzen Handychipsatz-Entwicklung

    Der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson und STMicroelectronics legen ihre Handychipsatz- und Plattformentwicklung zusammen. Das zu gleichen Anteilen gehaltene Gemeinschaftsunternehmen beliefert Nokia, Samsung, Sony Ericsson, LG und Sharp mit Referenzdesigns.

    20.08.20080 Kommentare
  19. 500 protestieren gegen Personalabbau bei Ericsson Backnang

    Gestern gab es erneut Proteste gegen den geplanten Personalabbau am Ericsson-Standort in Backnang, einer Stadt im Baden-württembergischen Rems-Murr-Kreis. Die dortige Forschungsabteilung mit 265 Mitarbeitern will Ericsson schließen. Auch die Software-Entwicklung mit 70 Mitarbeitern sowie weitere Abteilungen stehen auf der Kippe. Insgesamt seien 400 Arbeitsplätze gefährdet, so der Betriebsrat.

    30.04.200818 Kommentare
  20. Ericssons Quartalsgewinn halbiert

    Der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson hat Zahlen für sein erstes Geschäftsquartal 2008 ausgewiesen. Danach fiel der Nettogewinn um 55 Prozent auf 2,65 Milliarden schwedische Kronen (283,9 Millionen Euro) und verfehlte damit die Analystenprognosen, wonach 2,89 Milliarden Kronen (309,5 Millionen Euro) erwartet wurden.

    25.04.20080 Kommentare
  21. Patenteinkünfte: Nur ein paar Dollar für UMTS-Nachfolger LTE

    Die großen Netzwerkausrüster und zwei große Handyhersteller haben ein Abkommen unterzeichnet, das den Ausbau von Long Term Evolution and Service Architecture Evolution Standards (LTE/SAE) beschleunigen soll. In dem Rahmenabkommen des UMTS-Nachfolgers LTE wird nämlich grob festgelegt, wie hoch die Lizenzkosten für Patente der breitbandigen Übertragungstechnik in Zukunft sein sollen.

    16.04.20086 Kommentare
  22. M700: Chipsatz für Datenübertragung per LTE vorgestellt

    Ericsson hat mit der Plattform M700 ein Chipsatzmodul für mobile Geräte vorgestellt, das die Datenübertragung per LTE ermöglicht. Damit sollen Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s im Downlink und bis zu 50 MBit/s im Uplink möglich werden.

    02.04.20082 Kommentare
  23. Netzausbau bei E-Plus

    Sowohl Nokia Siemens Networks als auch Ericsson wurden von der E-Plus-Gruppe beauftragt, das UMTS-Netzwerk des Mobilfunknetzbetreibers auszubauen und zu erweitern. Dafür werden bestehende Basisstationen erweitert und neue errichtet, um eine bessere Netzabdeckung sowie eine höhere Kapazität zu erreichen.

    10.03.200815 Kommentare
  24. Ericsson und T-Mobile zeigen UMTS-Nachfolger LTE

    Ericsson und T-Mobile zeigen auf der CeBIT 2008 in Hannover Engeräte für den potenziellen UMTS-Nachfolger LTE (Long Term Evolution). Die Geräte werden in einer Live-Demonstration eingesetzt und gezeigt, wie zeitgleich mehrere HD-Videos in hochauflösender Qualität über die Luftschnittstelle übertragen werden.

    03.03.20088 Kommentare
  25. Ericsson startet HSPA im 2,6-GHz-Frequenzband

    Ericsson will in Zukunft auch HSPA-Infrastruktur und Geräteplattformen für das 2,6-GHz-Frequenzband bereitstellen. Dabei liefert das schwedische Unternehmen gleichsam die Technik für HSDPA, die schnellere Downloads ermöglichen soll als auch HSUPA für größere Upload-Bandbreiten. Ericsson reagiert damit nach eigenen Angaben auf das weltweite Wachstum von mobilen Breitbanddiensten.

    08.10.20070 Kommentare
  26. Ericsson und Samsung erneuern Patentabkommen

    Ericsson und Samsung haben das bisherige Patentabkommen erneuert. So kann Samsung auf alle Ericsson-Patente weltweit zugreifen, die für aktuelle Mobilfunktechnik verwendet wird. Umgekehrt kann Ericsson auf das Patent-Portfolio von Samsung zurückgreifen.

    10.07.20070 Kommentare
  27. Erstes kommerzielles Mobilfunknetz mit HSUPA

    Zusammen mit dem italienischen Mobilfunkbetreiber 3 Italia hat Ericsson erstmals mobile Datenverbindungen auf Basis von HSUPA alias "Enhanced Uplink" in einem kommerziellen Netz realisiert. Die an HSDPA für den Downstream angelehnte UMTS-Technik erlaubt Upstream-Bandbreiten von 1,5 Mbit/s, dreimal mehr als bisher. Im Downstream werden bis zu 14,4 MBit/s erreicht.

    27.12.20068 Kommentare
  28. Bessere Sprachqualität für Handytelefonate

    T-Mobile hat zusammen mit Ericsson einen neuen standardisierten Sprachcodec für GSM- und UMTS-Netze getestet. Die Technik soll für eine verbesserte Tonqualität bei Handytelefonaten sorgen, indem über den gleichen Kanal ein breiteres Sprachfrequenzspektrum von 100 Hz bis 7000 Hz anstatt der derzeit gängigen 300 Hz bis 3400 Hz genutzt wird. Die Übertragung erfolgt via AMR Wideband (WB) und verlangt sowohl die Unterstützung durch die Endgeräte als auch durch das Mobilfunknetz.

    24.10.200630 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #