Abo
  • Services:

LTE Advanced Pro: Swisscom sendet 1 GBit/s übers Mobilfunknetz

Swisscom erwartet, dass Smartphones, die 1 GBit/s unterstützen, im kommenden Jahr vorgestellt werden. LTE Advanced Pro soll Anfang 2017 in das Netz des Betreibers kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Während des 4.5G-Einsatzes bei Teliasonera
Während des 4.5G-Einsatzes bei Teliasonera (Bild: Huawei)

Swisscom hat mit LTE Advanced Pro eine Datenübertragungsrate von 1 GBit/s erreicht. Das gab der Mobilfunknetzbetreiber am 20. April 2016 bekannt. Die kommerzielle Einführung der Technologie LTE Advanced Pro ist für Anfang 2017 geplant. Endgeräte mit Chips, die diese Technologie unterstützen, "werden höchstwahrscheinlich auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona vorgestellt", erklärte Swisscom.

Stellenmarkt
  1. Stadt Waldkirch, Waldkirch
  2. SOH Stadtwerke Offenbach Holding GmbH, Offenbach am Main

Die Techniker von Swisscom haben die Übertragung von 1 GBit/s laut Unternehmensangaben "live im Mobilfunknetz" getestet. Die Technik kam von Ericsson.

LTE mit einer Datenrate von 1 GBit/s nennt der chinesische Mobilfunkausrüster Huawei 4.5G. Andere sprechen von LTE Evolution oder LTE Advanced +. Damit lassen sich Übertragungsraten von maximal 1 GBit/s Download und 150 MBit/s Upload nutzen. Bei LTE mit 1 GBit/s werden einige 100 MBit/s beim Endnutzer erreicht. 1-GBit/s-LTE ist eine Kombination aus heute schon üblichem 3CA, was für Trägerfrequenzbündelung von 3 bis zu 20 MHz breiten Bändern steht, mit 4x4 MiMO sowie 256 QAM als Codierungsverfahren.

Keine Europapremiere

Swisscom nannte dies den ersten Testlauf von LTE Advanced Pro in Europa. Doch Huawei und Teliasonera Norway hatten bereits im Jahr 2015 mit LTE Advanced Pro 1 GBit/s in einem kommerziellen Mobilfunknetzwerk übertragen. Um die hohe Datenrate zu erreichen, wurden die Frequenzen 800 MHz, 1.800 MHz, 2.100 MHz und 2.600 MHz gebündelt.

Gegenwärtig versorgt Swisscom rund 100 Orte mit LTE Advanced, was dort theoretische Bandbreiten von bis zu 300 MBit/s ermöglicht. An einigen ausgewählten Standorten in Gebäuden seien schon Datenraten von bis zu 450 MBit/s möglich.

Bis die fünfte Mobilfunkgeneration (5G) standardisiert und eingeführt sei, werde Swisscom ihr bestehendes Netz mit Carrier Aggregation, dem Zusammenschalten von mehreren Frequenzen, verbessern, um höhere Datenraten zu erreichen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,66€

M. 21. Apr 2016

Nein, aber die Limits sind teilweise so laecherlich niedrig (~GB pro Monat) dass es...

genab.de 20. Apr 2016

+1


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


    The Cycle angespielt: Wenn Freunde sich in den Rücken fallen
    The Cycle angespielt
    Wenn Freunde sich in den Rücken fallen

    Unter 20 Leuten findet sich immer ein Verbündeter - und der ist bei The Cycle des Berliner Studios Yager wichtig, denn wir haben nur 20 Minuten, um Aufträge zu erfüllen und von einem Planeten zu fliehen. In der Closed Alpha klappte das nämlich nicht immer so, wie von uns beabsichtigt.
    Ein Hands on von Marc Sauter

    1. Contracts Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
    2. Human Head Studios Wikingerspiel Rune kommt in den Early Access
    3. Games Deutsche Spielentwickler verlieren weiter Marktanteile

    Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
    Computacenter
    So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

    Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
    Ein Interview von Juliane Gringer

    1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
    2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
    3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

      •  /