Abo
  • Services:
Anzeige
Ericsson-Chef Hans Vestberg
Ericsson-Chef Hans Vestberg (Bild: Albert Gea/Reuters)

Fabrikschließungen: Ericsson soll Massenentlassungen planen

Ericsson-Chef Hans Vestberg
Ericsson-Chef Hans Vestberg (Bild: Albert Gea/Reuters)

Ericsson zieht sich in seinem Stammland offenbar aus der Produktion zurück. Es wird die größte Entlassungswelle des Konzerns in Schweden.

Ericsson plant laut internen Informationen die Produktion in Schweden einzustellen und 3.000 Beschäftigte zu entlassen. Das berichtet das Svenska Dagbladet unter Berufung auf Konzernplanungen. Danach will der schwedische Mobilfunkausrüster seine letzten beiden Fabriken in Borås und Kumla schließen.

Anzeige

In dem Dokument erklärt die Konzernführung: "Wir beenden eine einhundertvierzig Jahre lange Produktionszeit, was zu den größten Entlassungen von schwedischen Beschäftigten führt." Der Konzern beschäftigt rund 15.000 Menschen in Schweden.

Die oberen Management-Ebenen seien bereits informiert und Verhandlungen mit den Gewerkschaften würden aufgenommen. Ericsson erklärte auf Anfrage der schwedischen Nachrichtenagentur TT, dass das laufende Sparprogramm weltweit Entlassungen bedeute. "Wir haben einen umfangreichen Geschäftsbetrieb in Schweden und dieser ist davon nicht ausgenommen. Wie immer bei einem Personalabbau, gehen wir von Land zu Land vor und informieren immer unsere Mitarbeiter und Vertreter in den Gewerkschaften zuerst."

Gewinn- und Umsatzrückgang bei Ericsson

Ericsson steht als Mobilfunkausrüster besonders unter Druck von Huawei und auch von Nokia. Im zweiten Quartal sank der Umsatz um 11 Prozent auf 54,1 Milliarden schwedische Kronen (5,7 Milliarden Euro). Der Gewinn fiel um 24 Prozent auf 1,6 Milliarden Kronen. Kostensenkungen und Entlassungen wurden angekündigt. Gespart werden sollte bei Forschung und Entwicklung, ein wichtiger Schwerpunkt wird auf die Kooperation mit Cisco gelegt. Der Umsatz sank damit bereits das siebente Mal in Folge.

Der Verwaltungsrat von Ericsson hatte vor zwei Monaten den Konzernchef Hans Vestberg mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden.


eye home zur Startseite
s1ou 22. Sep 2016

Die Entscheidung für eine Enlassungswelle kommt in der Regel von den Besitzern, bei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. azh Abrechnungs- und IT-Dienstleistungszentrum für Heilberufe GmbH, Aschheim Raum München
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  2. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  3. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  4. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  5. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  6. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  7. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa

  8. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  9. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht

  10. Elektromobilität

    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Re: Total verrückt

    Proctrap | 02:35

  2. Re: vergleich gegen Guetzli?

    ad (Golem.de) | 02:29

  3. Re: Hab noch nie verstanden ...

    yummycandy | 02:22

  4. Re: starb doch mit der förderung

    chapchap | 01:58

  5. Re: Autonomes Fahren macht dumm

    Sharra | 01:52


  1. 16:55

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:56

  5. 15:21

  6. 14:10

  7. 14:00

  8. 12:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel