Sicherheitssystem: Volvo will Fahrradfahrer mit der Cloud schützen

Die Hälfte aller tödlichen Fahrradunfälle geschieht durch Zusammenstöße mit Autos. Damit beide Verkehrsteilnehmer künftig weniger Unfälle haben, will Volvo sie vernetzen. Dazu wird der Helm aufgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,
Fahrradfahrer-Warnung von Volvo
Fahrradfahrer-Warnung von Volvo (Bild: Volvo)

Volvo und Ericsson zeigen auf der International Consumer Electronics Show (CES) vom 6. bis 9. Januar 2015 in Las Vegas ein System, das Fahrrad- und Autofahrer miteinander vernetzt. Bei drohenden Kollisionen sollen beide gewarnt werden. Beim Auto wird ein Hinweis im Head-up-Display eingeblendet, beim Fahrrad wird die Technik mit dem Helm realisiert.

Eine Smartphone-App registriert über GPS die Position des Radfahrers und übermittelt sie in die Volvo Cloud des Fahrzeugs. Droht eine Kollision zwischen Auto und Fahrrad, werden beide Fahrer alarmiert. Das soll auch schon passieren, wenn sich der Radfahrer noch im toten Winkel des Autofahrers befindet. Im Radhelm ist eine Warnleuchte eingebaut, die den Radfahrer durch Blinken auf einen drohenden Unfall hinweist.

  • Volvo-Schutzsystem für Radfahrer (Bild: Volvo)
  • Volvo-Schutzsystem für Radfahrer (Bild: Volvo)
  • Volvo-Schutzsystem für Radfahrer (Bild: Volvo)
  • Volvo-Schutzsystem für Radfahrer (Bild: Volvo)
Volvo-Schutzsystem für Radfahrer (Bild: Volvo)

"Unser City Safety System, das serienmäßig im neuen Volvo XC90 zum Einsatz kommt, erkennt Fahrradfahrer, warnt vor einer drohenden Kollision und leitet bei Bedarf vollautomatisch eine Notbremsung ein. Doch mit cloudbasierten Sicherheitssystemen gehen wir noch einen Schritt weiter und eliminieren tote Winkel, um Unfälle noch effektiver zu verhindern", erklärt Klas Bendrik von Volvo.

Bei dem vorgestellten System handelt es sich um einen Prototyp, der zeigen soll, was technisch realisierbar ist. Ob eine Serienfertigung erfolgt, ist derzeit nicht bekannt. Problematisch dürfte neben der exakten Positionserkennung auch die Weiterleitung der Daten sein: Schließlich muss hier vom Gesamtsystem besonders schnell reagiert werden, damit vor einem Zusammenstoß rechtzeitig gewarnt werden kann.

In Deutschland verunglückten nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 2012 insgesamt 74.776 Fahrradfahrer, 406 davon tödlich. 50 Prozent aller tödlichen Fahrradunfälle passierten bei Zusammenstößen mit Autos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


GodsBoss 02. Jan 2015

Und was soll das bedeuten, dass sie "2. Klasse" sind?

eiapopeia 01. Jan 2015

Du hast trotz Gegenverkehr überholt. Deine Schuld. Er hat Teilschuld, weil er kein Licht...

ike 21. Dez 2014

Ich bin gegen eine Helmpflicht, da sie dafür sorgt, dass weniger Leute mit dem Rad...

ike 21. Dez 2014

Würde ich im Hamburger Straßenverkehr so einen Helm tragen, würde der dauerhaft vibrieren...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
JPEG XL
Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat

JPEG XL ist das überlegene Bildformat. Aber Chrome und Firefox brechen die Implementierung ab. Wir erklären das Format und schauen auf die Gründe für die Ablehnung.
Eine Analyse von Boris Mayer

JPEG XL: Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat
Artikel
  1. Walking Simulator: Gameplay von The Day Before erntet Spott
    Walking Simulator
    Gameplay von The Day Before erntet Spott

    Nach Betrugsvorwürfen haben die Entwickler von The Day Before nun Gameplay veröffentlicht - das nicht besonders gut ankommt.

  2. Lasertechnik: Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche
    Lasertechnik
    Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche

    An der Universität Yale wurde ein Titan-Saphir-Laser auf einem Chip erzeugt und fortgeschrittene Lasertechnik auf Millimetergröße geschrumpft.

  3. Knockout City: Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche
    Knockout City
    Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche

    Rumbleverse, Apex Legends Mobile und Knockout City: Innerhalb weniger Tage heißt es Game Over für drei bekannte Multiplayerspiele.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • HTC Vice 2 Pro Full Kit 899€ • RAM-Tiefstpreise • Amazon-Geräte bis -50% • Samsung TVs bis 1.000€ Cashback • Corsair HS80 7.1-Headset -42% • PCGH Cyber Week • Samsung Curved 27" WQHD 267,89€ • Samsung Galaxy S23 vorbestellbar [Werbung]
    •  /