Abo
  • Services:
Anzeige
Der Prototyp des Bündelrouters
Der Prototyp des Bündelrouters (Bild: Vodafone)

Terminierung: Vodafone macht GBit-Bündeltechnik im Netz mit Ericsson

Der Prototyp des Bündelrouters
Der Prototyp des Bündelrouters (Bild: Vodafone)

TV-Kabelnetz und LTE zusammen: Ericsson macht die Terminierung im Netz für den neuen GBit-Bündelrouter von Vodafone. Das Endgerät beim Kunden baut der schwedische Konzern jedoch nicht.

Vodafones Prototyp eines Gigabit-Bündelrouters auf der Cebit 2016 basiert auf Technik von Ericsson. Das Gerät verspricht 500 MBit/s im Kabel und 500 MBit/s im Mobilfunk, zusammen sollen über 1 GBit/s erreicht werden. "Die Lösung am Vodafone-Stand und im VIP-Lab des Netzbetreibers ist von Ericsson. Wir machen aber nicht das Endgerät auf Kundenseite. Ericsson macht die Terminierung im Netz", sagte ein Ericsson-Sprecher Golem.de auf Anfrage.

Anzeige

Um die Technologie auch in die kundenseitigen Endgeräte zu bekommen, arbeitet Ericsson eng mit Intel zusammen und stellt dafür eine Testumgebung in Ericssons Forschungs- und Entwicklungszentrum Eurolab bei Aachen zur Verfügung. Für das Endgerät komme jeder Hersteller von Customer-Premises-Equipment in Frage, erklärte Ericsson.

Die Bündelung übernimmt am Messestand eine Software, die auf einem Mini-PC läuft und mit einer Fritzbox von AVM zusammenarbeite, sagte ein Vodafone-Beschäftigter.

Internetzugänge mit LTE-Mobilfunk kombinieren

Intels Lantiq-Sparte und Ericsson arbeiten im Bereich Hybrid-Access-Netzwerke zusammen, damit TV-Kabel oder DSL-Netzbetreiber ihre Internetzugänge mit LTE-Mobilfunk kombinieren können. Das hatte Intel im Oktober 2015 erklärt. Auf dem Broadband World Forum in London präsentierten beide Unternehmen ihre "hybride End-to-End-Technik". Lantiq ist schon länger im Bereich der Chipentwicklung für Hybrid-Router aktiv.

Intel und Ericsson zeigten End-to-End-Ausstattung auf Basis des Multipath Transmission Control Protocols (MPTCP). Ericsson fügt das Protokoll seinem Multi-Service-Proxy-(MSP-)Netzwerkknoten hinzu. Intel integriert die Technologie in seine neuen DSLTE-Home-Gateway-Referenzdesigns.


eye home zur Startseite
johnripper 16. Mär 2016

..und jetzt verbläst man die mühsam aufgebauten LTE Kapazitäten mit derartigen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Deutsche Bundesbank, München
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring
  4. über Harvey Nash GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 166€
  2. 99,99€ inkl. Abzug, Preis wird im Warenkorb angezeigt
  3. 18,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  2. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  3. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  4. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  5. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  6. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  7. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  8. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  9. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers

  10. Microsoft gibt Entwarnung

    MS Paint bleibt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Linux-Distributionen Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
  2. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

  1. Re: Genau das passiert hier bei mir auch

    Faksimile | 20:37

  2. Re: Snipping Tool

    HierIch | 20:35

  3. Re: Alternative?

    RichieMc85 | 20:35

  4. Re: Ein getroffener Hund bellt...

    Faksimile | 20:34

  5. Re: Energielabel

    RichieMc85 | 20:33


  1. 18:42

  2. 15:46

  3. 15:02

  4. 14:09

  5. 13:37

  6. 13:26

  7. 12:26

  8. 12:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel