• IT-Karriere:
  • Services:

LTE Advanced Pro: Streit um erste GBit/s-Übertragung im europäischen Mobilfunk

Wer hat zuerst bei einem Test in Europa mit LTE 1 GBit/s übertragen? Die Swisscom sieht sich vorn, doch die Norweger waren schneller. Jetzt wurden weitere Details bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Während des 4.5G-Einsatzes bei Teliasonera
Während des 4.5G-Einsatzes bei Teliasonera (Bild: Huawei)

Ericsson verteidigt den von Swisscom bekanntgegebenen Rekord mit LTE Advanced. Der Netzbetreiber hatte erklärt: "Als erste Anbieterin in Europa ist es Swisscom zusammen mit ihrem Partner Ericsson gelungen, Daten mit einer Geschwindigkeit von 1 GBit/s über das Mobilfunknetz zu übertragen." Doch Huawei und Teliasonera Norway hatten bereits im Jahr 2015 mit LTE Advanced Pro 1 GBit/s in einem kommerziellen Mobilfunknetzwerk übertragen. Um die hohe Datenrate zu erreichen, wurden die Frequenzen 800 MHz, 1.800 MHz, 2.100 MHz und 2.600 MHz gebündelt.

Stellenmarkt
  1. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  2. AKKA GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen

Laut Ericsson handelte es sich in der Schweiz aber um den ersten Ende-zu-Ende-Test mit Chipsätzen für bald verfügbare kommerzielle Endgeräte, die im Februar 2016 von Qualcomm auf dem MWC vorgestellt wurden. Deswegen hätten die Tests im Dezember 2015 einen anderen Charakter gehabt.

Wer war Erster?

Allerdings hatten auch Huawei und Teliasonera Norway die Datenübertragung als weltweit erste angepriesen. Einen Monat zuvor hatten bereits Ericsson und der australische Mobilfunkbetreiber Telstra Ähnliches angekündigt. Beide Testläufe hatten jedoch unterschiedliche Konfigurationen.

Interessant war, dass Swisscom die kommerzielle Einführung der Technologie LTE Advanced Pro bereits für Anfang 2017 plant. Endgeräte mit Chips, die diese Technologie unterstützen, "werden höchstwahrscheinlich auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona vorgestellt", wusste die Swisscom zu berichten. LTE mit einer Datenrate von 1 GBit/s nennt der chinesische Mobilfunkausrüster Huawei 4.5G. Andere Netzwerkausrüster nennen den Standard LTE Evolution oder LTE Advanced +.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  2. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)
  3. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  4. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)

Gandalf2210 22. Apr 2016

Super Name Dicht gefolgt vom HIV virus und dem LCD display.

Noren 21. Apr 2016

Ich habe da was gefunden: http://www.lte-anbieter.info/Bilder/advanced/3gpp-releasse...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

    •  /