Abo
  • Services:
Anzeige
Ericsson-Forschungschefin Sara Mazur
Ericsson-Forschungschefin Sara Mazur (Bild: Ericsson)

5G: Ericsson bereitet Mobilfunknetze auf 10-GBit/s vor

Ericsson-Forschungschefin Sara Mazur
Ericsson-Forschungschefin Sara Mazur (Bild: Ericsson)

Modularer Aufbau über Schienen, kleine Module mit sehr hoher Kapazität und SDN-fähige IP-Router: Damit will Ericsson Mobilfunkbetreiber auf 5G vorbereiten.

Anzeige

Ericsson will Mobilfunkbetreibern den Umstieg auf den neuen Mobilfunkstandard der fünften Generation erleichtern. Wie der schwedische Ausrüster bekanntgegeben hat, soll mit dem Ericsson Radio System eine modulare Ende-zu-Ende-Ausrüstung zum Aufbau und Betrieb von Mobilfunknetzen angeboten werden.

Der 5G-Standard soll eine Datenübertragungsrate von 10 GBit/s ermöglichen. Eine internationale Standardisierung der 5G-Frequenzen wird für 2015 erwartet. Der LTE-Nachfolger 5G wird wohl mit Frequenzen von mehreren Gigahertz arbeiten, das exakte Spektrum ist noch nicht festgelegt. Ericsson und IBM entwickeln zusammen Antennen für 5G nach dem Phased-Array-Prinzip.

So könne ein Netzbetreiber mit dem Ericsson Radio System ohne zusätzliche Stellfläche die Netzkapazität stark steigern, die bestehende Sendetürme bereitstellen, erklärt das Unternehmen. Gleichzeitig verbessere sich die Energieeffizienz.

Zentrales Schienensystem

Zentraler Bestandteil des Ericsson Radio Systems ist ein Schienensystem, auf dem sich zusätzliche Module einfacher montieren lassen sollen. Die Schienen können horizontal oder vertikal installiert werden.

Neu sind auch die Outdoor-Mikrozelle Radio 2203 und das Baseband-Modul 5216. Über eine Platine werden im Vergleich zu aktuellen Ericsson-Produkten doppelt so viele Funkzellen unterstützt, wobei sich zugleich LTE-FDD und -TDD-Betriebsmodi realisieren und bis zu 80.000 Teilnehmer versorgen lassen sollen.

Das Angebot wurde um neue IP-Router sowie Ergänzungen bei MINI-LINK-Richtfunk-Produkten erweitert, darunter ein kleineres Indoor-Modul mit höherer Netzknotenkapazität. Weitere Angebote sind ein 1GBit/s-Kleinzellen-Verbindungsmodul mit einer kleineren Stellfläche sowie eine 8 GBit/s-E-Band-Ausrüstung. "Die neuen IP-Router der 6000-Serie sind SDN-fähig und unterstützen Produkte, deren Switching-Kapazität von 100 GBit/s bis zu 2,1 TBit/s reicht", erklärte das Unternehmen.

Erste Implementierungen des Ericsson Radio Systems können aber erst im Laufe des dritten Quartals 2015 erfolgen, wobei die Ericsson Netzwerk-Software 15B zum Einsatz kommen soll. Zweimal pro Jahr sollen Software-Updates erfolgen, um Upgrade-Prozesse zu vereinfachen. Das komplette System wird über eine Management-Lösung gesteuert.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 22. Feb 2015

Kann. Steht da aber kein LTE-Mast, hast du eh verloren.

Crass Spektakel 22. Feb 2015

Interessiert mich nicht, ich will 10GBit FÜR KABEL und bitte preiswert und bald.

SimonDülpers 22. Feb 2015

Wäre es mir mit meinem Octacore Handy über 5G das neuste Tetris mit 5k HD Texturen auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. COSMO CONSULT, Berlin
  3. Ratbacher GmbH, Großraum Melsungen
  4. censhare AG, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. 1,49€
  3. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Airport Guide Robot

    LG lässt den Flughafenroboter los

  2. Biometrische Erkennung

    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

  3. Niantic

    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

  4. Essential Phone

    Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen

  5. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  6. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  7. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  8. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  9. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  10. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  2. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF Wie TLS abgehört werden könnte
  3. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet

  1. Nicht aufgeben!

    jude | 06:16

  2. nix

    jude | 06:15

  3. Re: Darum Internetspiele immer nur Isoliert...

    DetlevCM | 06:15

  4. Re: Cloud?

    My1 | 05:59

  5. Re: Eintritt

    picaschaf | 05:36


  1. 15:35

  2. 14:30

  3. 13:39

  4. 13:16

  5. 12:43

  6. 11:54

  7. 09:02

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel