Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.

Eine Recherche von veröffentlicht am
Transatlantiker Norbert Röttgen
Transatlantiker Norbert Röttgen (Bild: CDU)

Seit rund einem Monat haben sich Politiker, die ein Verbot von Huawei fordern, nicht zu existierenden Hintertüren bei dem US-Ausrüster Juniper geäußert, dessen Technik in deutschen Mobilfunknetzen eingesetzt wird.

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleitung IT (m/w/d)
    PVS Limburg-Lahn GmbH, Limburg an der Lahn
  2. Release Manager (d/m/w)
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
Detailsuche

Ericsson setzt Juniper-Router im 5G-Bereich ein und ist einer der Ausrüster der Telekom. Auch bei Telefonica gibt es Hinweise auf einen Einsatz. Vodafone dementiert, dass Juniper-Router mit Hintertüren in seinem Netz laufen.

Golem.de hat am 30. Oktober fünf Vertreter eines Huawei-Verbots per E-Mail um einer Stellungnahme gebeten. Angefragt wurden der digitalpolitische Sprecher der FDP-Fraktion und Vorsitzende des Ausschusses Digitale Agenda, Manuel Höferlin, der SPD-Digitalpolitiker Falko Mohrs, der China-Berichterstatter der SPD-Fraktion im Bundestag, Metin Hakverdi, der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag und Vorstand der Atlantikbrücke, Norbert Röttgen (CDU), und der Kandidat für den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz.

Einzig Steffen Jans vom Büro von Höferlin reagierte und erkundigte sich, bis wann wir das Statement benötigten, ohne jedoch jemals eine Antwort vorzulegen. Das Lager der Transatlantiker schweigt quer durch die Parteienlandschaft dazu, dass der nach Cisco weltweit zweitgrößte Netzwerkausrüster Juniper Networks laut einem Bericht von Reuters dem US-Kongress erklärt hat, dass eine NSA-Hintertür in Juniper-Software sogar von einem anderen Staat ausgenutzt worden sei.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

"Wer für hohe Sicherheitsstandards im deutschen 5G-Netz eintritt, macht sich unglaubwürdig, wenn er dies nur bei Herstellern eines chinesischen Herkunftslandes fordert", sagte ein Branchenvertreter, der nicht genannt werden möchte, Golem.de. Die Regierung von Donald Trump habe weder für den vermeintlichen Betrug bei der Präsidentschaftswahl noch für Hintertüren in Huaweis Mobilfunkausrüstung Beweise vorlegen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Sony: Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft
    Sony
    Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft

    Trotz Lieferengpässen ist die Playstation 5 vermutlich die am schnellsten verkaufte Konsole. Auch zum Absatz der Xbox Series X/S gibt es neue Zahlen.

  3. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

quineloe 05. Dez 2020

Gerade im Bereich Internet sind es die USA seit dem Patriot Act auch nicht mehr.

RealFilmKuh1988 01. Dez 2020

Ich glaube, genau das wissen alle IT'ler und da wir uns in einem IT-Forum befinden...

Ely 30. Nov 2020

Das war eine direkt an eine Person gerichtete Frage, keine Feststellung oder Behauptung.

JensBerlin 30. Nov 2020

Es interessierte mich schon immer, wie DECIX ihre Geräte auswählt (bspw. https://www.de...

wurstdings 30. Nov 2020

Da hat es wohl jemand mit dem Nachschärfen übertrieben.



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /