5.307 Apple Artikel
  1. Apple wieder mit Gewinn im 1. Geschäftsquartal

    Apple hat die Ergebnisse des ersten Quartals im Geschäftsjahr 2004 bekannt gegeben, das am 27. Dezember 2003 endete. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Nettogewinn von 63 Millionen US-Dollar bzw. 0,17 US-Dollar pro Aktie gegenüber einem Verlust von 8 Millionen US-Dollar bzw. 0,02 US-Dollar pro Aktie im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2003.

    15.01.20040 Kommentare
  2. Microsoft: Kooperation von Apple und HP schränkt Nutzer ein

    Microsoft zeigt sich erwartungsgemäß wenig erfreut über die jüngst bekannt gegebene Kooperation zwischen Apple und HP, nach der die iTunes-Software von Apple zukünftig auf allen neuen HP-Desktops und -Laptops vorinstalliert sein soll und HP zudem einen iPod-ähnlichen digitalen Music Player fertigen will. Laut David Fester, dem General Manager der Windows digital media division bei Microsoft, würde diese Kooperation den Konsumenten bei der Nutzung seiner digitalen Musik limitieren.

    13.01.20040 Kommentare
  3. iPod bald mit WMA-Unterstützung?

    Im Rahmen der CES 2004 gaben HP und Apple eine Kooperation bekannt, nach der die iTunes-Software von Apple zukünftig auf allen neuen HP-Desktops und -Laptops vorinstalliert sein soll und HP zudem einen iPod-ähnlichen digitalen Music Player fertigen will. Laut einem von Paul Thurott im Connected-Home-Magazin veröffentlichten Artikel könnte die Kooperation aber auch für den iPod von Apple einen interessanten Nebeneffekt mit sich bringen.

    12.01.20040 Kommentare
  4. Offiziell: iMovie und iPhoto nicht mehr gratis zu haben

    Als Apple auf der MacWorld in San Francisco das Software-Paket iLife 04 vorgestellt hat, deutete sich bereits an, dass damit die bislang kostenlos erhältlichen Applikationen iPhoto und iMovie nur noch gegen Bezahlung in dem Programmpaket zu haben sein werden, was Apple nun auf Anfrage auch bestätigt hat.

    09.01.20040 Kommentare
  5. Apple bringt Final Cut Express 2 mit einigen Neuerungen

    Auf der MacWorld in San Francisco stellt Apple eine neue Version der Videoschnitt-Software Final Cut Express vor, die auf Final Cut Pro 4 basiert. Final Cut Express 2 wurde an MacOS X 10.3 angepasst und verfügt für die Echtzeitbearbeitung über die Funktion RT Extreme, bietet eine überarbeitete Bedienoberfläche, Echtzeitfarbkorrektur und neue Möglichkeiten für die Audiobearbeitung.

    07.01.20040 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  3. Deutsche Bahn AG, Frankfurt
  4. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin


  1. Apple demonstriert Xgrid-Technologie

    Mit Xgrid hat Apple jetzt eine Software für Rechen-Cluster vorgestellt. Xgrid soll es erlauben, bei rechenintensiven Aufgaben sämtliche verfügbaren IT-Kapazitäten auszuschöpfen - inklusive Desktop-Computern und Servern.

    07.01.20040 Kommentare
  2. Apple stellt iLife 04 und Musiksoftware GarageBand vor

    Apple hat mit iLife 04 die nächste Generation seines Softwarepakets zur Video-, Musik- und Bildverarbeitung vorgestellt. ILife 04 besteht aus neuen Versionen von iPhoto, iMovie und iDVD und wird durch die neu entwickelte Musikanwendung GarageBand ergänzt. Ebenfalls enthalten ist die Musik-Jukebox-Software iTunes 4.2, die Zugang zum iTunes Music Store, dem Musikshop von Apple bietet.

    07.01.20040 Kommentare
  3. 64-Bit-Server: Apple kündigt Xserve mit G5-Prozessor an

    In seiner Keynote zur Eröffnung der MacworldExpo in San Fransisco kündigte Steve Jobs einen neuen Xserve-Server mit dem 64-Bit-Prozessor G5 und MacOS X an. Apple will den Xserve sowohl mit einem als auch mit zwei G5-Prozessoren anbieten.

    06.01.20040 Kommentare
  4. Microsoft kündigt Office 2004 für Mac an

    Microsoft legt sein Office-Paket für MacOS X neu auf: Wie schon bei Office v. X soll auch Office 2004 für Mac einige neue Funktionen bieten, die in der Windows-Version der Microsoft-Office-Suite nicht vorhanden sind.

    06.01.20040 Kommentare
  5. Apple veröffentlicht QuickTime 6.5

    Apple hat mit QuickTime 6.5 nun die erste Mainstream-Medien-Architektur vorgestellt, mit der sich Multimedia-Inhalte sowohl in CDMA-2000- als auch in GSM-Funknetzen erstellen und abspielen lassen. Die Unterstützung für die mobilen Multimedia-Standards 3GPP und 3GPP2 ("3rd Generation Partnership Project 2") in QuickTime 6.5 soll es erlauben, Video und Audio in hoher Qualität sowie Text über die beiden Netztechnologien zu übertragen.

    19.12.20030 Kommentare
  1. Gravis-Eintauschaktion: PowerMac G5 schon für 1.399,- Euro

    Der Apple-Händler Gravis bietet Eigentümern eines PowerMac G4 zwischen Nikolaus und Heiligabend 2003 ein Umtauschangebot, bei dem man einen Power Macintosh G5 mit 1,6 Gigahertz für knapp 1.400,- Euro und im Tausch gegen einen funktionstüchtigen Apple PowerMac G4 erhält.

    08.12.20030 Kommentare
  2. Sicherheit: MacOS X prüft Netzwerk-Zugriffe unzureichend

    Ein Security Advisory von William Carrel beschreibt Probleme von MacOS X beim Umgang mit LDAP-Servern, da entsprechende Zugriffe nicht korrekt geprüft werden. So kann ein Angreifer etwa über ein WLAN-Netzwerk ohne großen Aufwand auf Daten eines PCs mit MacOS X zugreifen, ohne dass der Nutzer etwas davon bemerkt. Derzeit bietet Apple nur einen Workaround an; einen Patch zur Behebung dieses Architektur-Problems gibt es bislang nicht.

    28.11.20030 Kommentare
  3. Apple mit weiteren Sicherheits-Patches für MacOS X

    Erneut bietet Apple Sicherheits-Patches an, wobei dieses Mal zeitgleich Updates für MacOS X 10.2.8 MacOS X 10.3.x erschienen sind. Mit den Patches werden sieben Sicherheitslücken in MacOS X 10.2.8 behoben, während zwei davon auch in MacOS X 10.3.1 stecken, wogegen das Update für Abhilfe sorgen soll.

    21.11.20030 Kommentare
  1. 64-Bit-Linux für Apples G5

    Auf der SuperComputing 2003 stellte Terra Soft Solutions eine Vorabversion seiner Linux-Distribution Yellow Dog in einer 64-Bit-Variante für IBMs PowerPC-970-Prozessor vor, der in Apples G5-Systemen zum Einsatz kommt. Daneben bietet Yellow Dog auch Unterstützung für Multi-Prozessor-Systeme und Lüftersteuerung.

    20.11.20030 Kommentare
  2. Apple stellt 20-Zoll-iMac vor

    Apple bietet jetzt einen iMac mit 20 Zoll großem Flachbildschirm an. Er ergänzt die 15- und 17-Zoll-Modelle und bietet doppelt so viel Bildschirmfläche wie der 15-Zoll-iMac, so dass sich damit zwei volle Seiten nebeneinander darstellen lassen.

    18.11.20030 Kommentare
  3. Power Mac G5 für unter 2.000,- Euro

    Apple hat heute ein neues Dual-Prozessor-Modell der Power-Mac-G5-Reihe vorgestellt, das mit zwei 64-Bit-Prozessoren mit 1,8 GHz Taktfrequenz ausgestattet ist. Parallel dazu wurde der Preis des Single-Prozessors Power Mac G5 mit 1,6 GHz auf 1.970,84 Euro gesenkt.

    18.11.20030 Kommentare
  1. Java-Update für MacOS X 10.3 erschienen

    Apple bietet ab sofort ein Java-Update für MacOS X 10.3 und höher an, das die Zuverlässigkeit und Stabilität bei der Nutzung von Java-Applets verbessern soll.

    13.11.20030 Kommentare
  2. MacOS X 10.3.1 als Desktop- und Server-Version erhältlich

    Nach zwei bekannt gewordenen Sicherheitslücken in MacOS X 10.3 schiebt Apple nun ein erstes Update-Paket für das Betriebssystem nach, welches einerseits die beiden Sicherheits-Patches sowie einige andere Fehlerbereinigungen enthalten soll. Das Update auf MacOS X 10.3.1 wird sowohl für die Client-Versionen als auch für die Server-Ausführung angeboten.

    11.11.20030 Kommentare
  3. Inkompatible ZIP-Integration in MacOS X 10.3

    Wie die Webseite von The Iconfactory berichtet, weist die in MacOS X 10.3 alias Panther integrierte ZIP-Funktion Fehler auf. So lässt sich ein derart erstelltes ZIP-Archiv nur auf einem Panther-System bearbeiten, während sowohl frühere MacOS-X-Versionen und erst recht Windows-Betriebssysteme mit den Daten nichts anfangen können.

    10.11.20030 Kommentare
  1. Probleme mit FireWire-Laufwerken bei MacOS X 10.3 behoben

    Nachdem Apple Ende Oktober 2003 darüber informierte, dass es bei Nutzung von MacOS X 10.3 mit verschiedenen externen FireWire-Festplatten zu Datenverlust kommen kann, gibt es nun Abhilfe. Die Probleme mit den FireWire-Laufwerken mit Oxford-Chipsatz 922 behebt eine aktualisierte Firmware, welche die Versionsnummer 1.05 trägt.

    05.11.20030 Kommentare
  2. Apples Panther muss erneut auf den Behandlungstisch

    Mit einem aktuellen Security Update behebt Apple ein weiteres Sicherheitsleck in dem jüngst erschienenen MacOS X 10.3 alias Panther. Demnach weist die Terminal-Applikation im Betriebssystem ein Sicherheitsleck auf, worüber ein Angreifer ohne Berechtigung auf das System zugreifen kann.

    05.11.20030 Kommentare
  3. MacOS X 10.3 zerstört Daten auf FireWire-Festplatten

    Wie Apple bestätigt, versteht sich das kürzlich erschienene MacOS X 10.3 alias Panther nicht mit externen FireWire-Festplatten, welche den Oxford-Chipsatz 922 verwenden. Wird ein solches Laufwerk an einem System mit MacOS X 10.3 betrieben, kann es passieren, dass die auf der Festplatte befindlichen Daten verloren gehen.

    31.10.20030 Kommentare
  1. Apple behebt mit MacOS X 10.3 mehrere Sicherheitslücken

    Nach Apple-Informationen behebt das kürzlich erschienene MacOS X 10.3 gleich 14 Sicherheitslecks in früheren Versionen von MacOS X, für welche bislang keine separaten Patches angeboten werden. Wer also derzeit ein älteres System vor Angriffen bewahren möchte, muss das kostenpflichtige Update auf MacOS X 10.3 kaufen. Als Weiteres wurde bereits ein Patch für MacOS X 10.3 veröffentlicht, welcher ein Sicherheitsleck in QuickTime Java bereinigen soll.

    29.10.20030 Kommentare
  2. Preissenkung: Apple-Einsteigerrechner eMac ab 900,- Euro

    Der Apple eMac, ein Desktop-Rechner für Einsteiger, wird im Preis gesenkt. Das Gerät mit eingebautem 17-Zoll-Röhrenmonitor wird zudem auch mit MacOS X v10.3 "Panther" ausgeliefert. Der Monitor erreicht eine Auflösung von maximal 1.280 mal 960 Pixel.

    23.10.20030 Kommentare
  3. Apple stellt iBook der G4-Serie vor

    Apple stellt iBook der G4-Serie vor

    Apple hat eine neue iBook-Generation mit PowerPC-G4-Prozessor vorgestellt. Das Modell mit 12-Zoll-Display ist ab 1.199,- Euro, das Modell mit 14-Zoll-Display ab 1.449,- Euro zu haben. Die Geräte verfügen über AirPort Extreme (WLAN nach IEEE 802.11g) und Bluetooth (optional), 256 MByte DDR-Speicher und ein Slot-In-Combo-Laufwerk, um CDs zu brennen und DVDs abzuspielen.

    22.10.20030 Kommentare
  4. QuickTime 6.4 mit erweiterter 3GPP-Unterstützung

    Apple bietet ab sofort die Version 6.4 von QuickTime für die Windows-Plattform sowie MacOS X in deutscher Sprache zum Download an. Neue Funktionen sucht man vergebens, da die Software lediglich Detailveränderungen und Geschwindigkeitssteigerungen bieten soll.

    20.10.20030 Kommentare
  5. iPod jetzt auch mit Aufnahme- und Foto-Speicher-Funktionen

    Für den Festplatten-MP3-Player iPod bietet Apple ab sofort ein neues Software-Update in der Version 2.1 an. Durch das Update ist der Player dann auch in der Lage, neue Peripherie-Geräte von Belkin zu unterstützen, die unter anderem die Sprachaufzeichnung ermöglichen.

    17.10.20030 Kommentare
  6. Apple stellt iTunes für Windows vor

    Apple hat die zweite Generation des iTunes Music Store vorgestellt. Der neue iTunes Music Store bietet jetzt auch Windows-Anwendern die Möglichkeit, den Online Music Store zu nutzen - die gleiche Auswahl an Musiktiteln, die gleichen Nutzungsrechte und das gleiche 99-Cent-pro-Song-Preisschema gelten auch hier. Neu im Katalog sind über 5.000 Hörbücher.

    17.10.20030 Kommentare
  7. Apple: Umsatzsteigerung von 19 Prozent

    Apple hat die Ergebnisse des vierten Quartals im Geschäftsjahr 2003 bekannt gegeben, das am 27. September 2003 endete. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Nettogewinn von 44 Millionen US-Dollar bzw. 0,12 US-Dollar pro Aktie gegenüber einem Verlust von 45 Millionen US-Dollar bzw. 0,13 US-Dollar pro Aktie im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2002.

    16.10.20030 Kommentare
  8. MacOS X 10.3 kommt Ende Oktober 2003

    Nachdem Apple MacOS X 10.3 alias Panther auch in der Server-Variante bereits Ende Juni 2003 ankündigte und die Neuerungen mitteilte, steht nun der endgültige Preis sowie der genaue Erscheinungstermin fest. So wird die normale Version ab dem Abend des 24. Oktobers 2003 erhältlich sein, während es die Server-Ausführung Ende Oktober 2003 geben soll.

    08.10.20030 Kommentare
  9. Apple legt Update für MacOS X neu auf

    Apple bietet das Mitte September 2003 zurückgezogene Update für MacOS X auf die Version 10.2.8 erneut zum Download an. Mit der aktuellen Version soll es nicht mehr zu Schwierigkeiten mit den Ethernet-Funktionen kommen, wie es von einigen Anwendern beim ursprünglichen Update mit G4-Systemen berichtet wurde.

    06.10.20030 Kommentare
  10. Apple zieht aktuelles Update für MacOS X zurück

    Das am gestrigen 23. September 2003 erschienene Update auf MacOS X 10.2.8 wurde Stunden später wieder von Apple zurückgezogen. Zahlreiche Beschwerden der Anwender über Probleme mit dem Update haben offenbar zu diesem Schritt geführt. Eine Erklärung von Apple findet sich auch im Security-Bereich der Apple-Seiten nicht.

    24.09.20030 Kommentare
  11. Apple: Tastatur und Maus mit drahtloser Bluetooth-Anbindung

    Auf der Apple Expo in Paris stellt Apple eine Tastatur und eine Maus vor, die beide drahtlos via Bluetooth Verbindung zum betreffenden Mac aufnehmen. Damit entfallen lästige Kabelverbindungen; ein neues Verfahren soll dafür sorgen, dass es nicht zu Störungen mit anderen drahtlosen Geräten kommt.

    16.09.20030 Kommentare
  12. Apple stellt neues PowerBook vor

    Apple stellt neues PowerBook vor

    Auf der Apple Expo in Paris hat Apple ein neues 15-Zoll PowerBook G4 vorgestellt. Das Notebook im Aluminium-Design wiegt rund 2,5 kg und verfügt dabei über ein 15,2-Zoll-Breitbild-Display, eine sensorgesteuerte Tastaturbeleuchtung sowie Anschlussmöglichkeiten wie AirPort Extreme, Bluetooth, FireWire 800, USB 2.0 und Gigabit Ethernet.

    16.09.20030 Kommentare
  13. Java-Update für MacOS X erhältlich

    Apple bietet ab sofort ein Java-Update für MacOS X 10.2.6 und neuer an, das zahlreiche kleine Fehler bereinigt und eine bessere Unterstützung für die Java-Nutzung in Web-Browsern bringen soll, sofern diese das Java-Plug-In verwenden.

    10.09.20030 Kommentare
  14. Apple stellt schnellere iMacs vor - ein Modell mit GeForceFX

    Apple stellt schnellere iMacs vor - ein Modell mit GeForceFX

    Apple hat zwei neue iMac-Modelle eingeführt, die mit höher getakteten PowerPC-G4-Prozessoren, schnellerem DDR-SDRAM, schnellerer Nvidia-GeForce-Grafikkarte und USB-2.0- anstatt USB-1.1-Schnittstelle mehr Leistung bringen sollen. Während der eine iMac im 15-Zoll-LCD daherkommt und einen mit 1 GHz getakteten PowerPC G4 beherbergt, verfügt das 17-Zoll-LCD-Modell über einen mit 1,25 GHz getakteten Prozessor.

    08.09.20030 Kommentare
  15. Festplatten-MP3-Player iPod jetzt mit bis zu 40 GByte

    Festplatten-MP3-Player iPod jetzt mit bis zu 40 GByte

    Apple hat weitere Modelle des erfolgreichen Festplatten-MP3-Players iPod angekündigt. Ab sofort wird der iPod somit nicht nur in einer Version mit 10 GByte, sondern auch mit 20- und 40-GByte-Festplatte erhältlich sein.

    08.09.20030 Kommentare
  16. Apple überarbeitet seine Open-Source-Lizenz

    Apple hat seine "Apple Public Source License" überarbeitet und in der Version 2.0 veröffentlicht. War die Version 1.2 der Lizenz bereits von der Open-Source-Initiative (OSI) abgesegnet, gab der neuen Version auch die Free Software Foundation ihren Segen.

    07.08.20030 Kommentare
  17. Neue Konkurrenz für Apples iTunes-Shop

    Wie mehrere amerikanische Magazine übereinstimmend berichten, will der Internet-Händler Buy.com demnächst einen eigenen Musik-Download-Service starten und damit dem erfolgreichen iTunes-Store von Apple Konkurrenz machen. Im Unterschied zum Angebot von Apple soll sich der neue Dienst allerdings an Windows-Nutzer richten.

    17.07.20030 Kommentare
  18. QuickTime 6.3 für Windows in deutscher Version

    Apple bietet die Multimedia-Software QuickTime auch für die Windows-Plattform in der Version 6.3 zum Download an. Für MacOS X stand die deutschsprachige Version bereits bei Erscheinen der englischsprachigen Ausführung von QuickTime 6.3 zum Download bereit.

    17.07.20030 Kommentare
  19. Apple bietet Premiere-Kunden Crossgrade auf Final Cut an

    Apple bietet ab dem 1. August 2003 allen Premiere-Kunden eine Crossgrade-Möglichkeit auf die Videoschnitt-Software Final Cut an, nachdem Adobe die Software Premiere Pro nicht mehr für die MacOS-Plattform anbietet. Dabei verteilt Apple die Express-Ausführung von Final Cut sogar kostenlos, während die Pro-Version zu einem reduzierten Preis angeboten wird. Mit dieser Werbeaktion gab Apple die Verfügbarkeit der deutschsprachigen Version für Final Cut für Mitte August 2003 bekannt.

    17.07.20030 Kommentare
  20. Apple kann Umsatz steigern

    Apple hat im dritten Quartal seines Geschäftsjahres 2003 seinen Umsatz um 8 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 1,545 Milliarden US-Dollar steigern können. Der Gewinn ging derweil von 32 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2002 auf 19 Millionen US-Dollar zurück.

    17.07.20030 Kommentare
  21. Oki unterstützt Apple-Rendezvous-Technik

    Der Druckerhersteller Oki hat angekündigt, dass seine neuen Farbdrucker ab dem vierten Quartal 2003 die Apple-Rendezvous-Technik unterstützen sollen, mit der eine automatische Erkennung von Computern, Endgeräten und Diensten in IP-Netzen, zum Beispiel im Ethernet oder WLAN über AirPort möglich ist.

    17.07.20030 Kommentare
  22. Apple bringt Musik-Software Soundtrack als Einzelprodukt

    Die Musikproduktionssoftware Soundtrack für MacOS X von Apple, die bislang nur zusammen mit der Videosoftware Final Cut Pro 4 verfügbar war, soll demnächst auch als separates Produkt erhältlich sein. Soundtrack umfasst mehr als 4.000 lizenzfreie Audioloops und Soundeffekte und soll so bei der Film- und Multimediaproduktion helfen, Begleitmusik in professioneller Qualität zu erzeugen.

    17.07.20030 Kommentare
  23. PowerMac G5 - Fragwürdiger Vergleich mit Pentium 4 und Xeon?

    Nachdem Apple-CEO Steve Jobs am 23. Juni 2003 die im August erscheinenden 64-bittigen PowerMac-G5-Rechner vorstellte, wird nun Kritik an dem von Apple und VeriTest durchgeführten Prozessor-Leistungsvergleichstest mit Pentium-4- und Xeon-Rechnern laut. So wäre zwar für den G5-Prototypen ein von Apple optimierter GCC 3.3 eingesetzt worden, im Allgemeinen sei GCC 3.3 allerdings nicht besonders auf Pentium 4 und Xeon optimiert und z.B. im Test auch kein HyperThreading aktiviert gewesen.

    25.06.20030 Kommentare
  24. MacOS X 10.3 Server mit automatischer Konfiguration

    Parallel zur Desktop-Ausführung von MacOS X 10.3 alias Panther wurde von Apple auch die Server-Variante des Betriebssystems angekündigt. Zum Lieferumfang des Server-Betriebssystems gehört bereits Samba 3, um Datei- und Druck-Dienste für Windows-Clients zur Verfügung zu stellen.

    24.06.20030 Kommentare
  25. Apple zeigt Videokonferenz-Software mit eigener WebCam

    In San Francisco zeigt Apple auf der Worldwide Developer's Conference mit iChat AV samt passender WebCam iSight eine Lösung für Videokonferenzen. Während die WebCam iSight ab sofort erhältlich ist, wird iChat AV derzeit lediglich als öffentliche Beta-Version für MacOS X 10.2.5 zum Download angeboten.

    24.06.20030 Kommentare
  26. Xcode soll Entwicklung für MacOS X beschleunigen

    Auf seiner Worldwide Developers Conference 2003 (WWDC) hat Apple mit Xcode eine Reihe von Entwicklerwerkzeugen vorgestellt, die den Weg für die nächste Generation von Applikationen für MacOS X ebnen sollen. Xcode kombiniert eine Unix-basierte Entwicklungsumgebung mit einem von Apple gestalteten neuen Interface und einigen Technologien zur Performance-Steigerung.

    24.06.20030 Kommentare
  27. MacOS X 10.3 alias Panther von Apple angekündigt

    Auf der Worldwide Developer's Conference in San Francisco präsentiert Apple die kommende MacOS-X-Version, die unter dem Codenamen Panther firmiert. MacOS X 10.3 soll Ende des Jahres auf den Markt kommen und wird Neuerungen und Veränderungen auch an den Kernkomponenten des Betriebssystems bringen.

    24.06.20030 Kommentare
  28. iPod und iTunes weiter auf Erfolgskurs

    Apple zeigt sich weiterhin zufrieden mit der Akzeptanz des Ende April 2003 gestarteten Musik-Download-Dienstes iTunes Music Store. Innerhalb der ersten acht Wochen des Services wurden laut Unternehmensangaben insgesamt über fünf Millionen Songs heruntergeladen.

    24.06.20030 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #