Abo
  • Services:
Anzeige
Apples iWork erlebt eine Restauration.
Apples iWork erlebt eine Restauration. (Bild: Apple/Bildmontage: Golem.de)

Bürosuite-Update: Apple mit Generalüberholung von iWorks

Apple hat seine iWork-Bürosoftware für OS X, iOS und die iCloud aktualisiert. Pages, Numbers und Keynote sollen mit Microsoft Office besser harmonieren, das seinerseits vergangene Woche für das iPad veröffentlicht wurde.

Anzeige

Apple hat wenige Tage nach Microsofts Präsentation von Office für das iPad seine Bürosuite iWork in neuen Versionen vorgestellt, die sowohl iOS, OS X als auch die iCloud umfassen.

Die Webversion von iWork unterstützt nun Retina-Displays mit einer hochauflösenden Oberfläche und ermöglicht es, per E-Mail innerhalb von iCloud erhaltene iWork-Dokumente direkt zu öffnen. Außerdem sind einige Vorlagen für die Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und das Präsentationsprogramm dazugekommen. Bei allen iWork-Programmen können Dateien erzeugt werden, die sich schreibgeschützt weitergeben lassen und im Präsentationsmodus angezeigt werden können.

Textverarbeitung Pages

Pages in Version 5.2 auf OS X und 2.2 auf iOS erhält in Tabellen untergebrachte Bilder beim Import, soll die Platzierung eingefügter Objekte präziser vornehmen, bietet neue arabische und hebräische Vorlagen und unterstützt das Schreiben von rechts nach links. Weitaus wichtiger dürfte unter OS X die Möglichkeit sein, Abschnitte endlich mit dem Seitennavigator löschen, duplizieren und umsortieren zu können. Diese Funktion wurde in der neuen iWork-Versionen schmerzlich vermisst. Außerdem hat Apple eigenen Angaben zufolge den Epub-Export verbessert - sowohl bei Pages als auch bei Keynote.

Folienprogramm Keynote

Das Präsentationsprogramm Keynote soll ebenfalls bessere Layouts und Beschriftungen im Präsentationsmodus erhalten haben und bietet Objekteffekte wie Rotieren, Verwehen und Skalieren sowie Rutschen. Keynote ermöglicht außerdem sowohl unter OS X als auch unter iOS das Exportieren in das Powerpoint-Format PPTX. Bei der Präsentationssoftware Keynote wurde bei der iPad-Version die Möglichkeit eingebaut, Anmerkungen über den Touchscreen mit Finger oder Stift einzufügen.

Numbers

Bei der Tabellenkalkulation Numbers soll die Excel-Kompatibilität ebenfalls verbessert worden sein. Außerdem liest die iOS-Version des Programms umfangreiche CSV-Dateien nun schneller ein und zeigt einen Fortschrittsbalken bei aufwendigen Berechnungen an. Wer hingegen bei der Mac-Version eine CSV-Datei auf die Programmoberfläche zieht, kann sie so gleich importieren. Unter OS X soll außerdem die Applescript-Unterstützung optimiert worden sein. Die Seitennummerierungen, die beim Druck bisher fehlten, können nun zu Papier gebracht werden.

Apple hatte sich den Unmut der Benutzer der neuen, für Neugerätekäufer kostenlosen iWork-Officesuite zugezogen, weil viele Funktionen aus der 09-Version entfernt wurden. Das Unternehmen versprach, einen Teil der entfernten Funktionen zurückzubringen. Bei einem ersten Update im November 2013 gab es aber nur wenige Verbesserungen.

Einen ähnlichen Schritt vollzog das Unternehmen auch bei der Veröffentlichung seiner Videoschnittsoftware Final Cut Pro X. Auch damals wurden viele Funktionen der Vorgängerversion ersatzlos gestrichen, einige von ihnen kamen dann mit einem Update zurück.

Die vollständigen Release Notes für Pages, Numbers und Keynote hat Apple online veröffentlicht.

Die iOS-Versionen können über den iTunes-App-Store aktualisiert werden, die OS-X-Varianten über den Mac-App-Store. Beim Aufruf der iCloud-Version von iWork stehen die neuen Funktionen sofort zur Verfügung.

Ende März hatte Microsoft seinerseits Office für das iPad vorgestellt, dessen kostenlose Version allerdings nur Dokumente anzeigen, aber nicht neu anlegen oder speichern kann. Für die Vollversion ist ein kostenpflichtiges Office-365-Abonnement erforderlich. Office 365 kostet jährlich rund 100 Euro.


eye home zur Startseite
pandarino 02. Apr 2014

Nicht iWorks...

rhol 02. Apr 2014

Leider hat Apple das immer noch nicht (wieder) eingebaut :-(



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. Sonntag & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Augsburg
  3. I.T.E.N.O.S. International Telecom Network Operation Services GmbH, Bonn
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. CoD: Infinite Warefare Legacy Edition 25,00€)
  2. 59,00€
  3. (u. a. PlayStation 4 + Horizon Zero Dawn + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch erlaubt unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: "mangelnde Transparenz"

    plutoniumsulfat | 16:54

  2. Re: Kenne ich

    divStar | 16:53

  3. Re: bitte klär mich jemand nochmal auf...

    divStar | 16:51

  4. Re: Wofür ist das BVG-WiFi gut?

    nomisum | 16:48

  5. Re: Machen wir doch mal die Probe aufs Exempel

    divStar | 16:42


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel