Abo
  • IT-Karriere:

Weibo: Fotos sollen Produktionswerkzeuge für das iPhone 6 zeigen

Eine neue Fotoserie soll Baupläne und Werkzeuge für die Herstellung von Apples iPhone 6 zeigen. Dass Apple wirklich auf ein 4,7 Zoll großes Display setzt, soll anhand einer geschickten Bildanalyse belegt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Angebliche Produktionswerkzeuge für das iPhone 6
Angebliche Produktionswerkzeuge für das iPhone 6 (Bild: Weibo)

Ob die Bilder von Bauplänen und Werkzeugen für die Produktion des iPhone 6 echt sind, die über die chinesische Plattform Weibo veröffentlicht wurden, kann kaum verifiziert werden.

  • Angebliche Pläne für das iPhone 6 (Bild: Weibo)
  • Angebliche Pläne für das iPhone 6 (Bild: Weibo)
  • Angebliche Werkzeuge für die Produktion des iPhone 6 (Bild: Weibo)
Angebliche Pläne für das iPhone 6 (Bild: Weibo)
Stellenmarkt
  1. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  2. Hochschule Heilbronn, Heilbronn

Die Aufnahmen sollen direkt aus einer chinesischen Foxconn-Fabrik stammen. Sie zeigen nicht etwa die Hülle des mutmaßlichen neuen Smartphones von Apple, sondern eine Halterung, in die das Werkstück zum Bearbeiten eingespannt wird. Außerdem wurden noch einige schematische Zeichnungen veröffentlicht, die den Aufbau der iPhone-6-Hülle zeigen sollen.

Auf der Website Nowhereelse.fr wurde ein Bild veröffentlicht, das ein Bild der Werkstückhalterung zusammen mit einem iPhone 4S zeigt. Das ermöglicht einen ungefähren Größenvergleich. Die Aussparung in der Werkstückhalterung ist deutlich größer als das alte iPhone und dürfte nach Angaben der französischen Website 138 x 64 mm groß sein sowie einen Bildschirm mit einer Diagonalen von 4,7 Zoll aufweisen. Das wäre genau die Displaygröße, die seit Wochen kolportiert wird. Allerdings weisen die Autoren darauf hin, dass die sich verjüngende Fassung am Boden genauso klein ist wie das iPhone 5/S. Eventuell handelt es sich also um eine alte Form.

Die nächste Generation des iPhone 6 werde "vermutlich in einer 4,7 und einer 5,5 Zoll großen Version" angeboten, schrieb die Zeitung Nikkei Asian Review am gleichen Tag unter Berufung auf interne Quellen. Die aktuellen iPhones 5S und 5C haben einen 4 Zoll großen Bildschirm im 16:9-Format.

Schon im Januar 2014 schrieb das Wall Street Journal, dass Apple dieses Jahr zwei iPhones mit größeren Bildschirmen auf den Markt bringen wolle. Es gibt aber auch Stimmen, die eher von einem einzigen Modell ausgehen. Bankanalyst Steve Milunovich berichtete laut der Website Barron's, dass das iPhone 6 zwischen August und September im 4,7-Zoll-Format erscheinen werde, während die Zukunft des 5,5-Zoll-Modells ungewiss sei.



Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS
  2. (u. a. Star Wars, Architecture und Minecraft)
  3. 114,99€
  4. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)

Anonymer Nutzer 18. Apr 2014

+1 :)

Technokrat85 15. Apr 2014

Lange her, dass ich so viel Bullshit auf einmal gelesen habe.

desigual_ 15. Apr 2014

http://i.imgur.com/awCAes3.jpg

DiamondTommy 15. Apr 2014

im just sayin

TTX 15. Apr 2014

Wenn dein Loch 4,7 Zoll gross ist und aussieht wie ein iPhone6...dann bestimmt :)


Folgen Sie uns
       


Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen

Die Bionic Softhand ist ein robotischer Greifer, der der menschlichen Hand nachgebildet ist. Das Unternehmen Festo präsentiert sie auf der Hannover Messe 2019.

Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

    •  /