Abo
  • Services:

Streaming-Dienst: Netflix startet angeblich im September 2014 in Deutschland

Einem unbestätigten Bericht zufolge bereitet Netflix für den Herbst 2014 den Start seines Angebots in mehreren europäischen Ländern vor, darunter in Deutschland. Auch eine große Werbekampagne soll es dafür geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Netflix-Gebäude in Los Gatos, Kalifornien
Netflix-Gebäude in Los Gatos, Kalifornien (Bild: AFP/Getty Images)

Das Magazin Curved berichtet in seiner Onlineausgabe, dass Netflix im September 2014 seinen Streaming-Dienst für Filme und Serien auch offiziell in Deutschland anbieten will und beruft sich auf mehrere namentlich nicht genannte Quellen. Bereits in den vergangenen Wochen gab es zahlreiche Gerüchte über einen baldigen Start von Netflix in Europa, weil das Unternehmen für den Standort Amsterdam Mitarbeiter mit Sprachkenntnissen in Deutsch, Französisch, Polnisch und Ungarisch suchte. Offenbar plant Netflix, seine Europazentrale in der niederländischen Stadt zu eröffnen.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL), Oberschleißheim bei München
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Bisher ist der Dienst in Deutschland nicht offiziell nutzbar. Netflix unterbindet Zugriffe unter anderem durch eine Erkennung der IP-Adresse, was sich aber beispielsweise mit anderen - teils kostenpflichtigen - Diensten umgehen lässt. Wer die Netflix-Clients auf unterstützten Geräten installiert oder auch nur die Homepage mit einer deutschen IP aufruft, erhält bisher eine Fehlermeldung.

Ungeklärt ist bisher die Frage, ob Netflix seine Inhalte auch in Europa sowohl in den jeweiligen Landessprachen als auch mit Originalton anbieten wird. Hier gibt es vor allem mit US-Studios immer wieder Auseinandersetzungen, weil die Rechteinhaber durch den O-Ton eine Bedrohung des Geschäfts mit DVDs und Blu-rays sehen. Viele Fans von US-Serien und -Filmen ziehen aber die Originalfassung vor.

Das Unternehmen, das seit kurzem auch Eigenproduktionen wie die Serie House of Cards in 4K-Auflösung streamt, hat nach den jüngsten offiziellen Angaben weltweit 44 Millionen Abonnenten in 41 Ländern. Der größte Anteil der Kunden kommt aus den USA, wo es nach Daten aus dem vierten Quartal 2013 schon über 30 Millionen Abonnenten gibt. Seine aktuellen Zahlen stellt Netflix erst am 21. April 2014 vor, möglicherweise wird dann auch der Europa-Start bekanntgegeben. Bisher will Netflix die jüngsten Berichte nicht kommentieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,49€
  2. 19,95€
  3. 13,49€

Koto 15. Apr 2014

Weil die Dinger im Ausland oft sehr viel früher zu haben sind. Das extrem viele auf die...

robinx999 15. Apr 2014

also im Fall von TV Serien sieht es doch meistens so aus, erst kommt es im Pay TV dann...

Terra 15. Apr 2014

Welche extreme? Es geht hier nach wie vor um den Offlinemodus und das der TE, genau wie...

robinx999 15. Apr 2014

mir ist übrigens gerade noch eine zahl eingefallen wo man evtl. das O-Ton interesse...

HabeHandy 14. Apr 2014

Bei Netflix (USA) gibt es die Checkbox "Prefer HTML5 player instead of Silverlight...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

      •  /