Abo
  • Services:

Bestellüberhang: Lieferfristen für Mac Pro weiten sich stark aus

Apple hat die Nachfrage für den Mac Pro unterschätzt. Wer jetzt bestellt, bekommt den Mac Pro innerhalb von 5 bis 6 Wochen im Mai 2014. Bislang wurde die Lieferfrist noch mit einem Monat beziffert.

Artikel veröffentlicht am ,
Mac Pro
Mac Pro (Bild: Apple)

Apples gar nicht mehr so neuer Mac Pro ist stark gefragt oder wurde in zu geringen Mengen produziert. Wer jetzt bestellt, muss bis ungefähr Mitte Mai 2014 warten, bis der runde, schwarze Rechner ausgeliefert wird.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Rödl & Partner, Nürnberg

Ob Apple wirklich mit den Bestellungen des neuen Mac Pro nicht hinterherkommt, ist nicht klar. Eine künstliche Verknappung könnte ebenfalls das Interesse an dem teuren Rechner befeuern. Die Versandterminanzeige im deutschen Onlineshop des US-Computerherstellers zeigte bislang jedenfalls eine Lieferfrist von einem Monat an. Doch jetzt ist die Anzeige auf 5 bis 6 Wochen verändert worden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die einfache Konfiguration oder das Modell in Vollausstattung gewählt wird. Das gleiche Bild zeigt sich im US-Onlineshop des Herstellers. Einige Einzelhändler bieten vorkonfigurierte Mac Pro allerdings zur Sofortabholung an.

  • Mac Pro im Hands on (Bilder: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Mac Pro im Hands on
  • Mac Pro im Hands on
  • Mac Pro im Hands on
  • Mac Pro im Hands on
  • Mac Pro im Hands on
  • Mac Pro im Hands on
  • Mac Pro im Hands on
Mac Pro im Hands on

Der Mac Pro kam im Dezember 2013 auf den Markt. Kurz danach verschoben sich die Liefertermine erst auf den Februar 2014 und einen Monat später dann auf den März 2014.

Der Rechner mit dem ungewöhnlichen, röhrenförmigen Design kostet ab 3.000 Euro und kann je nach Prozessor- und Speicherkonfiguration auch in Preisregionen von rund 10.000 Euro angesiedelt sein.

Apple fertigt den Rechner als einzigen seiner Produktpalette in den USA und hat dazu im texanischen Austin ein Werk gebaut.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,75€ + Versand

FaLLoC 03. Apr 2014

Dann schauen wir doch einmal: HP Z620 für 3235,07 EUR CPU: 1x Intel Xeon E5-2620, 6x 2...

FaLLoC 03. Apr 2014

Ja Mindestens. Wenn nicht sogar 110% Das Ding dürfte die Anforderungen der meisten...

Tigerf 02. Apr 2014

Welcher Pro kann sich denn mit solchen Lieferzeiten abfinden? Second Source?

slead 02. Apr 2014

"angeblich" there...fixed it for you :-)

slead 02. Apr 2014

soll bei seinen mac pro einfach die id von Mac Pro 5,1 auf 6,1 umstellen... so wie ich...


Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    •  /