Abo
  • Services:

Ultra HD: Netflix streamt House of Cards in 4K

In den USA und Großbritannien können Abonnenten von Netflix die zweite Staffel der Serie House of Cards schon in Ultra-HD-Auflösung abrufen. Möglich ist das aber bisher nur mit Smart TVs, bei denen Netflix schon vorinstalliert ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Netflix-Gebäude in Los Gatos, Kalifornien
Netflix-Gebäude in Los Gatos, Kalifornien (Bild: AFP/Getty Images)

Dass Eigenproduktionen von Netflix, wie House of Cards, schon in 4K-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln hergestellt werden, ist bekannt - dass das Ultra-HD-Streaming schon begonnen hat, entdeckten angelsächsische Medien eher durch Zufall. Zuerst machte die britische Site HDTVtest darauf aufmerksam. Beim Test des UHD-Fernsehers Samsung HU8500 war ein noch schärferes Bild als gewohnt aufgefallen. Auch die Bitrate von 15,6 MBit/s war höher als Netflix sie sonst für Full-HD-Streams anbietet.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Sowohl HDTVtest als auch der US-Site Multichannel News bestätigte der Online-Sender, dass die zweite Staffel der Serie bereits jetzt in 4K abrufbar ist. Auch die im Vergleich mit Blu-ray-Discs - die es immer noch nur in Full-HD gibt - geringe Bitrate war schnell erklärt: Die Ultra-HD-Streams arbeiten mit dem effizienteren H.265/HEVC-Codec.

Ein Sprecher von Netflix sagte Multichannel News, dass der Dienst künftig auch andere Serien, darunter Breaking Bad, in Ultra-HD anbieten wolle. Auch einige Naturdokumentationen, die beim 4K-Demomaterial der Fernseherhersteller beliebt sind, sollen im neuen Format gestreamt werden.

Die passenden Empfangsgeräte sind dafür bisher ausschließlich Ultra-HD-Fernseher mit Smart-TV-Funktionen. Dazu gehören Geräte von LG, Samsung, Sony und Vizio. Sie enthalten bereits die nötige Technik, so dass eigene Streaming-Clients wie ein Apple TV oder das neue Amazon Fire TV nicht gebraucht werden. Von diesen Geräten ist zudem noch nicht bekannt, ob ihre Hardware 4K-tauglich ist.

Das vor allem in den USA sehr erfolgreiche Unternehmen Netflix ist damit einer der ersten Anbieter, der auch Eigenproduktionen in der neuen Auflösung als Streams anbietet. In Deutschland ist Netflix offiziell noch immer nicht verfügbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 23,99€
  4. 9,95€

neocron 12. Mai 2015

du ignorierst, dass er in den 2 Jahren aber so bereits einen Nutzen hat ... Geld was...

Lemo 09. Apr 2014

Könnte also beides richtig sein, inkonsequent weil du nicht wieder folgerichtig die...

McCoother 09. Apr 2014

Ich muss dich enttäuschen. Hier bei mir (800 Einwohner) gibts 120 MBit/s per Kabel...


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Bootcamps: Programmierer in drei Monaten
    Bootcamps
    Programmierer in drei Monaten

    Um Programmierer zu werden, reichen ein paar Monate Intensiv-Training, sagen die Anbieter von IT-Bootcamps. Die Bewerber müssen nur eines sein: extrem motiviert.
    Von Juliane Gringer

    1. Nordkorea Kaum Fehler in der Matrix
    2. Security Forscher können Autoren von Programmiercode identifizieren
    3. Stack Overflow Viele Entwickler wohnen in Bayern und sind männlich

    Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
    Yuneec H520
    3D-Modell aus der Drohne

    Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
    Von Dirk Koller


        •  /