• IT-Karriere:
  • Services:

Marktforschung: Tablet-Boom wandelt sich, PCs weiter in der Krise

Im Jahr 2014 sollen laut den Marktforschern von Gartner weltweit 2,5 Milliarden "Devices" verkauft werden. Darunter verstehen die Analysten PCs, Tablets, Smartphones, Handys und andere mobile Geräte. Vor allem Tablets wachsen stark, aber nicht so sehr wie bisher.

Artikel veröffentlicht am ,
Günstige Tablets wie das Medion Lifetab E10316 sollen stark wachsen.
Günstige Tablets wie das Medion Lifetab E10316 sollen stark wachsen. (Bild: Aldi-Nord)

Gartner hat seine Prognose für den weltweiten Computermarkt im Jahr 2014 vorgelegt. Schon seit einigen Jahren erfasst das Marktforschungsunternehmen dabei nicht mehr nur PCs, sondern auch die sogenannten "Devices". Damit sind Tablets, Smartphones und andere mobile Geräte gemeint. Zusammen mit klassischen PCs, zu denen bei Gartner auch Macs zählen, sollen im laufenden Jahr weltweit 2,5 Milliarden Geräte verkauft werden, was ein Wachstum von 6,9 Prozent gegenüber dem Jahr 2013 darstellt.

Stellenmarkt
  1. JOB AG Business Service GmbH, Stockstadt am Main
  2. über experteer GmbH, Raum Gießen, Wetzlar, Limburg, Frankfurt

Dazu tragen herkömmliche Desktops und Notebooks kaum bei, die seit 2012 zu beobachtende PC-Krise ist noch immer nicht überwunden. Nur gut 278 Millionen PCs sollen laut Gartner 2014 verkauft werden, nochmals 6,6 Prozent weniger als die 296 Millionen Rechner des Vorjahres. Auch bei Mobiltelefonen ist der Markt offenbar allmählich gesättigt, nur um 4,9 Prozent sollen die Stückzahlen wachsen, für 2014 rechnet Gartner mit knapp 1,9 Milliarden. Damit sind klassische Handys, auch Feature-Phones genannt, sowie Smartphones gemeint.

Am stärksten soll wie schon in den Vorjahren der Markt für Tablets wachsen, und zwar mit 271 Millionen gegenüber 2013 nur 195 Millionen Geräten um knapp 39 Prozent. Dabei sieht Gartner-Direktor Atwal aber eine Trendwende voraus: "Dass Tablets Notebooks ersetzen, wird ab dem laufenden Jahr zurückgehen, weil Unternehmen und Privatanwender sich das zum jeweiligen Anwendungsszenario passende Gerät aussuchen werden."

Das erinnert an ein geflügeltes Wort der deutschen PC-Branche, die darauf hofft, dass "Kunden dann neue PCs kaufen, wenn sie feststellen, dass man mit dem Tablet keine Steuererklärung machen kann." Dass der Markt für Tablets durch solche Effekte aber nicht mehr wächst, ist nicht abzusehen. Nur die bisher enormen Steigerungsraten im Vergleich zum jeweiligen Vorjahr sollen zurückgehen, so rechnet Gartner für das Jahr 2015 schon mit 349 Millionen verkauften Tablets.

Das dominierende Betriebssystem ist bei Betrachtung aller Geräte schon lange nicht mehr Windows, sondern Android. Den Marktforschern zufolge ist das Google-OS 2014 auf 1,7 Milliarden aller verkauften Geräte installiert, Windows nur auf 379 Millionen. Mac OS und iOS zählt Gartner zusammen, aber selbst dann ist Apple nur auf 325 Millionen aller Geräte vertreten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,69€
  2. (u. a. Star Wars: Squadrons für 29,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 29,99€, Star Wars...
  3. (u. a. Worms: Armageddon für 2,99€, Worms W.M.D für 7,50€, Worms Ultimate Mayhem für 2...

ralf.wenzel 28. Mär 2014

Kann ich dir sagen: Meine Frau ist Rechtsanwältin und schleppt schon lange keine...

mgh 28. Mär 2014

Ach so! Jetzt verstehe ich em Uli Hoeness sein Problem... Er hat's auf dem Tablet gemacht...

PatrickSchlegel 27. Mär 2014

Surface Pro 2 .... wenns das in 15" oder 18" gibt, haste Laptop oder Tablet und kontrolle.

ChMu 27. Mär 2014

Das Forenorakel ist aber erheblich genauer und liegt idR spot on. Nur eben um 180Grad...

Yetei 27. Mär 2014

Aha...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer Remastered - Test

Nach Desastern wie Warcraft 3: Reforged ist die gelungene Remastered-Version von C&C eine echte Erfrischung.

Command and Conquer Remastered - Test Video aufrufen
Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

    •  /