Apple: iPhone 5 mit LTE und 4-Zoll-Display

Auf seiner Veranstaltung "It's coming" hat Apple das neue iPhone 5 vorgestellt. Wer ein neues Design von Apple erwartete, wird diesmal nicht enttäuscht: Das neue Gehäuse beherbergt nun ein 4 Zoll großes Display und der alte Dock-Connector ist Geschichte. Auch das Innere birgt große Änderungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples Marketing-Vizepräsident Phil Schiller stellt am 12. September 2012 das iPhone 5 vor.
Apples Marketing-Vizepräsident Phil Schiller stellt am 12. September 2012 das iPhone 5 vor. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Die Gerüchte haben sich bestätigt: Das neue iPhone 5 von Apple ist mit einem 4 Zoll großen Display ausgestattet und bringt nun fünf statt vier Icon-Reihen sowie vier Schnellstartsymbole darauf unter. Bislang wurden in allen Smartphones von Apple 3,5 Zoll große Bildschirme verwendet.

Die Auflösung hat sich durch das neue Display geändert und liegt nun bei 1.136 x 640 Pixeln. Die Pixeldichte beträgt unvermindert 326 ppi. Das Kontrastverhältnis des In-Cell-Displays soll bei 800:1 und die Helligkeit bei maximal 500 Candela pro Quadratmeter liegen. Es soll durch die Verbindung von Touch-Funktion und LCD 30 Prozent dünner sein als ein traditionelles Display, bei dem eine zusätzliche Sensorschicht benötigt wird.

Keine Revolution - aber alte Zöpfe werden abgeschnitten

Gleich geblieben sind jedoch die Gehäusematerialien Glas und Aluminium. Das neue iPhone ist mit einer Höhe von 7,6 mm um 18 Prozent flacher als das 4S und mit 112 Gramm rund 20 Prozent leichter. Die Rückseite besteht nicht mehr komplett aus Glas, sondern ist zweifarbig gehalten, wobei unterhalb der Kamera mit Glas- beziehungsweise Glaskeramikeinfassung eine farblich abgesetzte, eloxierte Aluminiumfläche zu sehen ist.

Der Kopfhöreranschluss befindet sich nun an der Geräteunterseite. Neu ist auch die Nano-SIM-Karte, die zwangsweise beim iPhone 5 verwendet werden muss. Auf seinen Webseiten schreibt Apple, dass die bisherigen Micro-SIM-Karten nicht kompatibel sind.

Apps können größer sein

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) 1st and 2nd Level Support
    RAMPF Holding GmbH & Co. KG, Grafenberg (bei Metzingen)
  2. IT Business Analyst (m/w/d)
    MLP Finanzberatung SE, Wiesloch bei Heidelberg
Detailsuche

Apple hat seine iOS-Apps bereits auf das breitere Format des Displays angepasst. Apps, die noch nicht so weit sind, erscheinen im Letterbox-Format mit einem schwarzen Balken auf jeder Seite. Dadurch entsteht für den Anwender erst einmal kein allzu großer Nachteil.

  • iPhone 5
  • iPhone 5
  • iPhone 5
  • iPhone 5
  • iPhone 5
  • iPhone 5
  • iPhone 5
  • iPhone 5
  • iPhone 5
iPhone 5

Das neue iPhone 5 ist mit einem LTE-Modul (850, 1.800 und 2.100 MHz) ausgestattet, unterstützt HSDPA+ und DC-HSDPA sowie wie gehabt UMTS (42,2 MBit/s) und GSM. Das WLAN-Modul ermöglicht Verbindungen mit IEEE 802.11 a/b/g und n. Es unterstützt auch 5-GHz-WLANs. Der maximale Datendurchsatz soll bei 150 MBit/s liegen. Das von vielen Anwendern erwartete NFC-Modul ist jedoch nicht enthalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Apple: iPhone 5 mit LTE und 4-Zoll-Display 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


neocron 14. Okt 2012

-------------------------------------------------------------------------------- doch...

Neuro-Chef 21. Sep 2012

Och, bei den alten Knochen von Nokia oder Siemens kann ich mir das durchaus vorstellen^^

NeverDefeated 17. Sep 2012

Ja. Ich habe dort ein Haus gekauft und zumindest bis meine Tochter in Deutschland in die...

Peter Brülls 17. Sep 2012

Läuft der SAT-Receiver auf dem iPhone? Denn sonst sollte es gehen, ssh clients gibt es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hacking
Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher

Mit einer neuen Version des Bad-USB-Sticks Rubber Ducky lassen sich Rechner noch leichter angreifen und neuerdings auch heimlich Daten ausleiten.

Hacking: Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher
Artikel
  1. Kilimandscharo: Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter
    Kilimandscharo
    Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter

    Der Campingplatz Horombo Hut bietet Glasfaser-Internet auf 3.720 Meter Höhe. Bald soll auch der höchste Berggifel des Kilimandscharo versorgt werden..

  2. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
    E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
    Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

    Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

  3. Sprachanschlüsse: Telekom erhöht die Preise
    Sprachanschlüsse
    Telekom erhöht die Preise

    Wer nur telefonieren will, muss bei der Telekom etwas mehr zahlen. Das betrifft die Call-Start-Tarife.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /