Abo
  • Services:

Sensoren: Spürt die iWatch Sonnenlicht und Gesten?

Silicon Labs aus Texas hat einen Sensor entwickelt, der einfallendes UV-Licht, den Puls und die Sauerstoffsättigung messen kann und Gesten erkennt. Ideal für Apples Smartwatch, meint ein Analyst. Das passt zu früheren Medienberichten.

Artikel veröffentlicht am ,
Die iWatch und iOS 8 sollen gesundheitszentriert sein.
Die iWatch und iOS 8 sollen gesundheitszentriert sein. (Bild: Jason Howie/CC BY 2.0)

Barclays-Analyst Blayne Curtis nimmt an, dass Apple Sensoren von Silicon Labs in der iWatch verwenden wird. Zwar hat Apple die Smartwatch nie konkret angekündigt, doch Apple-Chef Tim Cook versprach, eine vollkommen neue Produktkategorie zu schaffen, was für einige ein Indiz dafür ist.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Die Sensorenfamilie Si1132 und Si144x von Silicon Labs kann nicht nur die UV-Einstrahlung des Sonnenlichts messen, sondern auch den Pulsschlag und den Sauerstoffgehalt des Blutes. Neben UV-Licht kann von den Sensoren auch sichtbares und infrarotes Licht erkannt werden. Das ermöglicht ihnen außerdem, Handbewegungen zu spüren. Die Si114x-Sensoren sind mit zwei beziehungsweise drei LED-Treibern ausgerüstet und können je nach Modell Bewegungen und Gesten auf der Z- und X-Richtung oder auf allen drei Achsen durch Reflexionsänderungen erkennen. Silicon Labs hat die Sensoren erst Anfang 2014 vorgestellt.

Schon in früheren Medienberichten hieß es, Apples Smartwatch werde mit Sensoren ausgerüstet, die Blutdruck, Puls und unter Umständen auch den Blutzuckerspiegel messen können. Die Daten sollen per Bluetooth 4.0 an das iPhone übermittelt und dort in einer von Apple entwickelten App namens Healthbook gespeichert und ausgewertet werden.

Die Sensoren von Silicon Labs könnten den Uhrenträger vor zu viel Sonnenlicht warnen und empfehlen, die tägliche Dosis nicht zu überschreiten und einen Sonnenschutz zu tragen. Die Sensoren sind mit 2 x 2 mm Grundfläche äußerst kompakt. Da sie sowohl UV- als auch IR-Licht und sichtbares Licht erkennen, eignen sie sich laut Herstellerangaben auch gut zur Kontrolle der Hintergrundbeleuchtung des Displays, um es an unterschiedliche Umgebungen anpassen zu können.

Bereits Anfang Februar 2014 gab es Berichte, nach denen Apple beim kommenden iOS 8 eine integrierte Lösung für Medizin- und Fitnessprodukte anbieten will. Die iWatch könne als Sensorträger dabei eine wichtige Rolle spielen.

Ähnlich wie Passbook für Event- und Reisetickets soll Healthbook eine vorinstallierte App sein, die Fitnessdaten aufzeichnet und auswertet. Diese werden einerseits mit den Sensoren des iPhones selbst aufgenommen, anderseits auch von Geräten, die der Nutzer trägt. Dazu könnten Fitnessbänder und Ähnliches gehören, die derzeit letztlich nur bessere Schrittzähler sind.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 33,99€
  3. 13,49€
  4. 34,99€ (erscheint am 14.02.)

Anonymer Nutzer 08. Apr 2014

Die Uhrzeit kann ich aber auch trotz langärmeliger Kleidung lesen, ansonsten bräuchte man...

Lemo 08. Apr 2014

... halte ich das für eine nette Idee. Nice-To-Have, wie alle Gegenstände und Apps der...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /