Zusammenarbeit mit Shazam: Apple plant Musikerkennung für nächste iOS-Version

Apples kommende iOS-Version soll eine vorinstallierte Musikerkennung haben. Die Funktion soll auch per Sprachbefehl aktivierbar sein und entsteht in Zusammenarbeit mit Shazam.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple soll mit Shazam an einer Musikerkennung für iOS arbeiten.
Apple soll mit Shazam an einer Musikerkennung für iOS arbeiten. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Apple plant für die nächste iOS-Version den festen Einbau einer Musikerkennung. Dies berichtet die Internetseite Bloomberg unter Berufung auf zwei Personen, die an der Entwicklung beteiligt sein sollen. Die Musikerkennung soll Bestandteil der nächsten iOS-Version sein, die Installation einer zusätzlichen Software sei nicht nötig.

Musikerkennung per Siri aufrufbar

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter / Sachbearbeiterin gehobener technischer oder nichttechnischer Dienst mit IT-Kenntnissen ... (m/w/d)
    Regierungspräsidium Stuttgart, Stuttgart
  2. Backend Entwickler - Webshop Plattformen (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim / Landau in der Pfalz
Detailsuche

Laut Bloomberg soll die Musikerkennung auch über Apples Sprachassistentin Siri funktionieren. Hiermit sollen Nutzer per Sprachbefehl Details zum gehörten Lied herausfinden können.

Bei der Umsetzung der neuen Funktion arbeite Apple mit dem Unternehmen Shazam zusammen. Shazam bietet bereits seit längerer Zeit eine App an, mit der Lieder durch bloßes Zuhören erkannt werden können. Auch gesungene Melodien haben eine gute Chance von Shazam erkannt zu werden - falls die Töne halbwegs getroffen werden. Shazam hat nach eigenen Angaben mehr als 90 Millionen Nutzer monatlich, der Dienst startete im Jahr 2002. Shazam vergleicht das gehörte Lied mit einer internen Datenbank und sucht passende Ergebnisse heraus.

Funktion schon länger Bestandteil von Windows Phone 8

Mit einer vorinstallierten Musikerkennung würde iOS mit Windows Phone 8 gleichziehen. Hier gibt es eine derartige Funktion schon länger, sie ist als separate Option in der allgemeinen Suche verfügbar. Auch Cortana, die Sprachassistentin des neuen Windows Phone 8.1, hat die Musikerkennung eingebaut - hier kann die Funktion per Sprachbefehl aktiviert werden.

Golem Akademie
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17. Februar 2022, Virtuell
  2. Microsoft Dynamics 365 Guides mit HoloLens 2: virtueller Ein-Tages-Workshop
    16. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Apples nächste Entwickler-Konferenz WWDC findet vom 2. bis zum 6. Juni 2014 in San Francisco statt. Womöglich zeigt das Unternehmen hier die neue iOS-Version.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


__destruct() 19. Apr 2014

Gab es nicht sogar mal eine Fernsehwerbung, in der das damals neueste iPhone (also ein...

tomate.salat.inc 17. Apr 2014

Den Informationsgehalt kannst du nicht mit dem vom Notification Center vergleichen. Denn...

felyyy 17. Apr 2014

Und auf iOs-Geräten holst du dir eben die Shazamapp. Dauert auch nur 1min :D

Kasabian 17. Apr 2014

"Erfolgte wegen dem starken Wettbewerb." Komisch... aber genau diesen soll es doch geben...

hackgrid 17. Apr 2014

Wow, steht sogar im Artikel!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. G413 SE, G413 TKL SE: Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld
    G413 SE, G413 TKL SE
    Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld

    Normalerweise sind mechanische Tastaturen von Logitech sehr teuer - nicht so die G413 SE und TKL SE. Die verzichten dafür auf RGB.

  2. Deutschland: E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall
    Deutschland
    E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall

    E-Commerce wird immer mehr als das Normale und Übliche empfunden, meint der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel.

  3. Letzte Meile: Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen
    Letzte Meile
    Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen

    Die Telekom will von 1&1, Vodafone und Telefónica künftig erheblich mehr für die Anmietung der letzten Meile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /