Abo
  • Services:

Novauris Technologies: Apple kaufte Spracherkennungsfirma für Siri

Novauris Technologies, eine Ausgründung des Herstellers von Dragon Dictate, gehört zu Apple. Das Team wurde in die Siri-Abteilung integriert, wie Apple nun bestätigt hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple-Logo am Firmensitz in Cupertino
Apple-Logo am Firmensitz in Cupertino (Bild: AFP/Getty Images)

Apple hat das Spracherkennungsunternehmen Novauris Technologies gekauft und das Team in Siri integriert. Einen entsprechenden Bericht des Onlinemagazins Techcrunch hat Apple offiziell bestätigt. Novauris ist eine Ausgründung von Dragon Systems R&D, einem Tochterunternehmen des Spracherkennungsexperten.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein

"Apple kauft von Zeit zu Zeit immer wieder kleinere Technologie-Unternehmen, und wir erörtern in der Regel unsere Absicht oder Pläne nicht", so die Standarderklärung von Apple. Die Übernahme lief bereits im vorigen Jahr. Wie üblich gab es von Apple keine Presseerklärung.

Novauris wurde 2002 gegründet, CEO ist Yoon Kim (CEO), weitere Gründer sind Melvyn Hunt und John Bridle, die bereits für Dragon, Nortel, Siri-Mitbegründer SRI, Marconi und Aurix tätig waren. Siri ist der Sprachassistent von Apple.

Auch Novauris hatte die Übernahme nicht bekanntgegeben. Techcrunch erfuhr von dem Kauf durch einen Anruf bei der Firma, bei der sich Hunt mit "Apple" meldete. Er bestätigte, dass er und sein Team nun für Apple arbeiten und das Novauris nicht mehr aktiv sei. Novauris verfügt über Spracherkennungstechnologie und entsprechende Patente aus dem Bereich.

Apple hatte Siri im April 2010 gekauft, der Preis soll bei rund 200 Millionen US-Dollar gelegen haben. Siris wichtigstes Produkt war der mobile virtuelle Siri Personal Assistant für das iPhone und den iPod Touch. Die Firma entstand aus einem Projekt zur Erforschung künstlicher Intelligenz am Stanford Research Institute und wurde von der Darpa finanziert, einer Behörde des Verteidigungsministeriums der Vereinigten Staaten. Siri-Software basiert auf Spracherkennungstechnologie von Nuance.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5€
  2. 53,99€
  3. 99,99€
  4. 26,99€

Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    •  /