319 T-Systems Artikel
  1. Microsoft und T-Systems schließen strategische Partnerschaft

    Microsoft und T-Systems werden strategische Partner und wollen künftig international Produkt- und Servicepakete anbieten. Ziel der Partnerschaft ist es nach Angaben der Beteiligten, die bereits bestehende Zusammenarbeit weiter zu intensivieren und dem Mittelstand aufeinander abgestimmte Lösungspakete aus Informations- und Telekommunikationstechnologien anzubieten.

    09.03.200511 Kommentare
  2. Demandware: Intershop-Gründer Schambach startet neu

    Mit "Demandware eCommerce" versucht sich Intershop-Gründer Stephan Schambach erneut als Unternehmer. Das Unternehmen bietet eine E-Commerce-Plattform an, die nach Nutzung und Nachfrage ("On-Demand") abgerechnet wird.

    22.02.20052 Kommentare
  3. Lkw-Maut ist gestartet

    In Deutschland ist das Mautsystem am 1. Januar 2005 plangemäß gestartet, teilte das Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (BMVBW) zum Jahreswechsel mit. Seit 1. Januar 0 Uhr wird von allen Lkws über 12 Tonnen Gesamtgewicht auf Bundesautobahnen eine Maut erhoben. Der wahre Belastungstest beginnt allerdings erst am 3. Januar, wenn der ganz gewöhnliche Frachtverkehr beginnt.

    03.01.20050 Kommentare
  4. Radikale Veränderungen in der Geschäftsführung von T-Systems

    Konrad Reiss (46), Telekom-Vorstand für Geschäftskunden und CEO von T-Systems, strukturiert den IT-Dienstleister des rosa Riesen radikal um, meldet das manager magazin in seiner aktuellen Ausgabe.

    25.10.20040 Kommentare
  5. Hartz IV: Software verzögert sich

    Die Software zur Auszahlung des neuen Arbeitslosengeldes II wird später fertig als geplant, berichten die Berliner Morgenpost und das Handelsblatt übereinstimmend. Flächendeckend wird das System den Informationen der beiden Blätter zufolge erst drei Wochen später laufen als bisher vorgesehen.

    10.09.20040 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Leiter Business Unit IT-Services (m/w/d)
    regio iT über ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Aachen
  2. IT Consultant (m/w/d) S / 4HANA - Produktionslogistik
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. Business Analyst (m/w/d)
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München, Saarbrücken
  4. Data Steward (m/w/d)
    STRABAG AG, Stuttgart, Köln

Detailsuche



  1. IBMs Deutschland-Chef wechselt zur Telekom

    IBMs Deutschland-Chef Walter Raizner wechselt zur Telekom. Er übernimmt zum 1. November dieses Jahres den neu geschaffenen Vorstandsbereich Breitband/Festnetz, in dem die im Privatkundenmarkt aktiven Bereiche T-Com und T-Online auf Vorstandsebene zusammengeführt sind.

    03.09.20040 Kommentare
  2. EU geht gegen Berliner DVB-T-Förderung vor

    Die Europäische Kommission nimmt das DVB-T-Projekt in Berlin und Brandenburg unter die Lupe. Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg soll privaten TV-Anbietern finanzielle Unterstützung für den Umstieg auf das digitale Antennenfernsehen gewährt haben.

    14.07.20040 Kommentare
  3. Handy-Fernsehen: DVB-H-Pilot startet in Berlin

    Nachdem Berlin bereits im August 2003 als erstes deutsches Bundesland mit dem digitalen terrestrischen Fernsehen (DVB-T) startete, bereiten sich Politik, Endgeräte-Hersteller, Telekommunikations- und Rundfunkunternehmen derzeit auf die Testphase für den "Handy-Fernsehstandard" DVB-H vor. Vom Juli bis September 2004 sollen Technik, Fernsehbild und erste Dienste im Rahmen eines Berliner Pilotprojekts getestet werden - während sich Programmverantwortliche Gedanken darüber machen, ob und wie man mit DVB-H Geld verdienen kann.

    25.06.20040 Kommentare
  4. Uni Karlsruhe, HP und Intel gründen Supercomputer-Zentrum

    HP, Intel und die Universität Karlsruhe (TH) wollen gemeinsam ein Kompetenzzentrum für Hochleistungsrechnen gründen. Es soll unter dem Namen HPTC3 (High Performance Technical Computing Competence Center) das Höchstleistungsrechner-Kompetenzzentrum Baden-Württemberg (hkz-bw) unterstützen.

    22.06.20040 Kommentare
  5. T-Systems mit zentralem Online-Briefkasten für Dokumente

    Die Telekom-Tochter T-Systems will in Zukunft einen zentralen Internet-Briefkasten für den elektronischen Dokumentenversand an Privatkunden bieten. Über die "Online Document Platform" sollen Unternehmen ihren Kunden Unterlagen in einem virtuellen Postfach zustellen und dank des papierlosen Massendokument-Versands Geld sparen können.

    08.06.20040 Kommentare
  1. DVB-T-Start in Hannover, Braunschweig, Bremen und Unterweser

    Nachdem das digitale Antennenfernsehen bereits in Berlin seinen analogen Vorgänger abgelöst hat, folgten zum heutigen 24. Mai 2004 weitere Ballungsräume: Auch Bonn, Köln, Hannover, Braunschweig, Bremen und Unterweser werden nun laut T-Systems mit DVB-T versorgt.

    24.05.20040 Kommentare
  2. Zentrale E-Government-Plattform für das Saarland

    Im Rahmen des vierten E-Government-Forums des Saarländischen Städte- und Gemeindetages hat T-Systems gemeinsam mit dem Ministerpräsidenten des Landes Peter Müller und Vertretern der kommunalen Spitzenverbände die elektronischen "Bürgerdienste Saar" online geschaltet. Unter www.buergerdienste-saar.de sollen Einwohner aus fünf Pilotgemeinden sowie Unternehmen nun jederzeit zahlreiche formulargebundene Amtsgänge über das Internet erledigen können. Künftig sollen die Services in allen Regionen des Saarlandes verfügbar sein.

    18.05.20040 Kommentare
  3. Ärger um private Firmenbeteiligung von T-Systems-Chef Reiss

    Eine private Firmenbeteiligung belastet den T-Systems-Vorstandsvorsitzenden Konrad Reiss. Dem Focus zufolge hat die Telekom-Tochter T-Systems im Dezember 2003 einen Auftrag über mehr als vier Millionen Euro an die Software-Firma Matrix 42 AG vergeben, an der T-Systems-Vorstandschef Reiss zumindest bis zum 1. Januar 2004 eine Beteiligung von 7,84 Prozent hielt. Der Auftrag umfasste laut Focus die Ausstattung von 150.000 Computern mit neuer Software.

    19.04.20040 Kommentare
  1. Bericht: Telekom-Chef Ricke will Konzern umbauen

    Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke plant für Herbst 2004 einen Umbau des Telekomkonzerns, das berichtet die Financial Times Deutschland. Ricke plant, die von seinem Vorgänger eingeführte Vier-Säulen-Strategie abzuschaffen und möglicherweise einzelne Bereiche wie T-Com (Festnetz) und T-Online (Internet) zu fusionieren.

    26.03.20040 Kommentare
  2. Maut: Telekom-Vorstand Brauner geht

    Telekom-Vorstand Josef Brauner zieht aus dem Maut-Debakel um Toll Collect seine Konsequenzen. Da sein Name untrennbar mit der Angelegenheit verbunden sei, habe sich Josef Brauner entschlossen, sein Vorstandsamt bei der Deutschen Telekom AG zum 30. April 2004 niederzulegen.

    25.03.20040 Kommentare
  3. T-Systems: TV und Radio per Handy und PDA

    T-Systems zeigt auf der CeBIT 2004 eine Lösung, mit der Kunden künftig via Notebook oder PDA auch unterwegs jederzeit fernsehen, Radio hören oder Informationen aus dem Internet abrufen können. T-Systems arbeitet dazu derzeit unter anderem mit dem ZDF, dem Bayerischen Rundfunk, SCM Microsystems sowie T-Mobile in einem Pilotprojekt zusammen.

    19.03.20040 Kommentare
  1. O2: UMTS-Datentarif für Geschäftskunden

    Bereits vor seinen erst für Mitte 2004 in Aussicht gestellten UMTS-Tarifen für Privatnutzer will O2 mit dem Volumentarif "O2 Active UMTS Data" einen UMTS-Datenzugang für Geschäftskunden anbieten. Da UMTS nur in Ballungszentren angeboten wird, wird in anderen Bereichen auf GPRS ausgewichen.

    17.03.20040 Kommentare
  2. CeBIT: Eine WLAN-Plattform für viele Provider

    T-Systems stellt zur CeBIT für die Deutsche Messe AG ein drahtloses Netzwerk bereit, an das sich beliebig viele Internet-Service-Provider und Mobilfunkbetreiber anschließen können. Deren Online-Dienste rechnet das System dabei automatisch ab, Einzelabrechnungen entfallen.

    16.03.20040 Kommentare
  3. Zeitung: Immer noch 500 ungelöste Fehler bei Toll Collect

    Die beiden wichtigsten Gesellschafter des Mautbetreibers Toll Collect, Deutsche Telekom und Daimler Chrysler, sind nach Informationen der "Zeit" untereinander tief zerstritten. Dadurch ist die Lösung der anhaltenden technischen Probleme gefährdet.

    26.02.20040 Kommentare
  1. CeBIT 2004: T-Systems sorgt wieder fürs Messe-WLAN

    Während der vom 18. bis 24. März 2004 stattfindenden IT-Fachmesse CeBIT 2004 soll den Besuchern in allen Hallen, im IC (Information Center) und im CC (Convention Center) ein Wireless LAN zur Verfügung stehen. Wie 2003 zeichnet für das offizielle CeBIT-WLAN wieder T-Systems verantwortlich, die auch einen Zugang über Roaming-Partner ermöglichen.

    19.02.20040 Kommentare
  2. Peer-To-Peer-basierte wissenschaftliche Anwendungen

    Das von dem Softwareunternehmen Neofonie realisierte und gemeinsam mit dem Deutschen Forschungsnetz betriebene Portal nimmt nun den Pilotbetrieb auf und integriert drei Peer-To-Peer-basierte wissenschaftliche Anwendungen für das verteilte, kooperative, wissenschaftliche Arbeiten in Kommunikationsnetzen.

    16.02.20040 Kommentare
  3. IT-Ungemach beim Arbeitsamt wegen Hartz-Reformen?

    Die Bundesanstalt für Arbeit (BA) steckt unverschuldet in der IT-Klemme: Die Behörde muss, so schreibt es der Gesetzentwurf Hartz IV vor, ab Juli 2004 die Sozialhilfe mit dem Arbeitslosengeld II (ALG II) auszahlen, doch die Software muss nun in Windeseile erstellt werden.

    27.10.20030 Kommentare
  1. DeutschlandRadio startet DRM-Digitalradio

    DeutschlandRadio und T-Systems haben ihren Vertrag zum Betrieb von Sendeanlagen für Lang- und Mittelwelle erneuert. Damit fiel gleichzeitig der Startschuss für die digitale Verbreitung des Programms. Ab Januar 2004 rüstet T-Systems die Sendeanlagen auf den neuen Standard um. Dann werden die Programme DeutschlandRadio Berlin und Deutschlandfunk über Mittel- und Langwelle täglich sowohl analog als auch digital zu empfangen sein. Der Vertrag hat eine Laufzeit bis Ende 2016 und ein Volumen von 110 Millionen Euro.

    20.10.20030 Kommentare
  2. Start der Lkw-Maut in Deutschland erst Ende 2004?

    Der Schweizer Konkurrent des deutschen Maut-Konsortiums Toll Collect, Ernst Uhlmann, hat dem Bundesverkehrsministerium empfohlen, bei der Lkw-Maut noch einmal "von Grund auf neu zu beginnen". Die Situation sei vollkommen verfahren, das System nicht einsatzfähig. Parallel dazu gibt es Berichte, nach denen die Bundesregierung nun doch Schadensersatz einfordern will.

    13.10.20030 Kommentare
  3. Forschungsministerium fördert Standard für IT-Sicherheit

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) will Arbeiten zum so genannten geschlossenen integrierten Korrektheitsbeweis mit Methoden der Verifikation fördern. Dieser soll Fehler bereits im Entwurf von autonomen oder integrierten Computersystemen erkennen und korrigieren können und so die Sicherheit von IT-Systemen erhöhen. Für die erste zweijährige Forschungsphase will das BMBF 7,2 Millionen Euro zur Verfügung stellen.

    01.10.20030 Kommentare
  4. SCM Microsystems zeigt DVB-T-Receiver im PC-Card-Format

    SCM Microsystems hat jetzt den Receiver für digitales terrestrisches Fernsehen (DVB-T) in Form einer PC-Card (PCMCIA) angekündigt. Der "Mobile Terrestrial Receiver" soll erstmals auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin gezeigt werden, die am 29. August 2003 beginnt.

    27.08.20030 Kommentare
  5. Düsseldorf baut frei zugängliches WLAN

    Die Stadt Düsseldorf hat T-Systems beauftragt, ein frei zugängliches WLAN aufzubauen. Die Telekom-Tochter will im Laufe dieses Sommers zunächst 50 Sendestationen einrichten, die als technische Basis dann von lokalen Internet Service Providern (ISP) oder Mobilfunkanbietern genutzt werden können.

    16.06.20030 Kommentare
  6. T-Systems verkauft Schweizer Tochter

    T-Systems hat seine Schweizer Tochter T-Systems Multilink AG mit den nationalen Festnetzaktivitäten zum 1. Juli an die B.Com Holding AG mit Sitz in St. Gallen verkauft. Als eigenständiges Unternehmen soll die neue B.Com-Tochter künftig mit T-Systems in der Schweiz bei Informations- und Kommunkationslösungen zusammenarbeiten.

    11.06.20030 Kommentare
  7. Deutsche Telekom strafft Regionalorganisation

    Die Deutsche Telekom setzt ihren im vergangenen Oktober eingeschlagenen Kurs zur Steigerung der Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit fort. Um die internen Kosten zu senken und so das Kerngeschäft langfristig profitabel zu gestalten, soll auch die Regionalorganisation der T-Com deutlich gestrafft und auf die bundesweit vorhandenen acht Regionen ausgerichtet werden.

    28.03.20030 Kommentare
  8. 15.000 Besucher nutzen CeBIT-WLAN von T-Systems

    Rund 15.000 CeBIT-Besucher haben an den ersten fünf Messetagen die WLAN-Plattform von T-Systems genutzt. Diese stand Nutzern zu verschiedenen Tarifen von Seiten der Deutschen Messe AG sowie T-Online-Kunden zur Verfügung.

    18.03.20030 Kommentare
  9. T-Systems will Teile des Frankreich-Geschäftes verkaufen

    T-Systems plant den Verkauf seiner französischen Tochter Siris mit ihren nationalen Festnetzaktivitäten an LDCOM (Louis Dreyfus Communications), einen französischen Telekommunikationsanbieter. Danach wäre LDCOM für T-Systems künftig Vertriebspartner im französischen Markt. Entsprechende Vorschläge wurden in Paris den Arbeitnehmervertretern von T-Systems Siris und LDCOM unterbreitet.

    11.03.20030 Kommentare
  10. Telekom: Knapp 25 Milliarden Euro Verlust in 2002

    Die Deutsche Telekom schließt 2002 auf Grund hoher außerplanmäßiger Abschreibungen mit einem Konzernfehlbetrag von 24,6 Milliarden Euro ab. Allerdings konnte der Konzernumsatz im Gesamtjahr um 11,1 Prozent auf 53,7 Milliarden Euro gesteigert werden. Die Netto-Finanzverbindlichkeiten im Vergleich zum dritten Quartal 2002 nahmen von 64,3 Milliarden Euro auf 61,1 Milliarden Euro leicht ab.

    10.03.20030 Kommentare
  11. T-Systems verkauft Telecash

    T-Systems hat sein Tochterunternehmen Telecash an die US-amerikanische First Data Corporation (FDC) verkauft. Die Transaktion sei ein weiterer Schritt auf dem Weg von T-Systems, sich konsequent auf das Systemlösungsgeschäft zu konzentrieren, so das Unternehmen.

    26.02.20030 Kommentare
  12. Kostenpflichtiger WLAN-Zugang auf der CeBIT 2003

    Wie die Deutsche Messe AG als Veranstalter der CeBIT 2003 mitteilte, wird in diesem Jahr für Besucher ein kostenpflichtiges WLAN-Netz auf dem gesamten Messegelände eingerichtet. Damit können Besucher drahtlos auf das Internet zugreifen und so ohne lästige Kabelverbindungen E-Mails empfangen, versenden oder im Internet surfen.

    14.02.20030 Kommentare
  13. Vorsitzender der Geschäftsführung von T-Systems berufen

    Der Aufsichtsrat der T-Systems International GmbH hat am Montag Konrad F. Reiss zum Vorsitzenden der Geschäftsführung berufen. Er wird damit die Nachfolge von Christian A. Hufnagl antreten.

    21.01.20030 Kommentare
  14. Datentransfer im DFN steigt über ein PetaByte an

    Der Datenverkehr im Deutschen Forschungsnetz hat im November 2002 die Marke von einem PetaByte übersprungen. Ein PetaByte entspricht 1.125.899.906.842.624 Bytes bzw. 1.024 TeraByte.

    30.12.20020 Kommentare
  15. Neuer Telekom-Vorstand ist komplett

    Die Deutsche Telekom AG schließt die Neustrukturierung ihres Vorstandes ab. Künftig soll Konrad F. Reiss den Bereich T-Systems verantworten. Reiss soll zugleich Vorsitzender der Geschäftsführung der T-Systems International werden. Er wird damit die Nachfolge von Christian A. Hufnagl antreten.

    19.12.20020 Kommentare
  16. T-Systems goes China

    Am 28.11.2002 nahm T-Systems offiziell seine Geschäftstätigkeit in China unter dem Namen T-Systems China Ltd. auf. Von der Zentrale in Hongkong aus will T-Systems in ganz China Konvergenzlösungen aus Informationstechnologie und Telekommunikation anbieten.

    29.11.20020 Kommentare
  17. Aral vertreibt abhörsicheres Enigma-Mobiltelefon (Update)

    Aral übernimmt ab Mitte Dezember 2002 exklusiv den Vertrieb des abhörsicheren Enigma-Mobiltelefons. Das neue Handy arbeitet mit einer digitalen Signatur auf einer zweiten Karte, die Mobil- oder Festnetzgespräche zu Geräten des Herstellers Beaucom verschlüsseln hilft.

    22.11.20020 Kommentare
  18. Bundespräsident startet Deutschlandportal

    Mit einem virtuellen Schalter hat Bundespräsident Johannes Rau am Dienstag in Berlin das Deutschlandportal im Internet online gestellt. Unter der Adresse www.deutschland.de hat das Land jetzt eine offizielle Adresse im World Wide Web. Das nichtkommerzielle, werbefreie und unabhängige Landesportal ist in fünf Sprachen - Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Russisch - verfügbar.

    18.09.20020 Kommentare
  19. UMTS-Test- und Demonstrationszentrum im Saarland eröffnet

    Das bundesweit erste UMTS-Test- und Demonstrationszentrum entsteht am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH in Saarbrücken. Die Deutsche Telekom und Landesregierung unterzeichneten am Donnerstag (22.08.2002) die notwendigen Verträge für das "Doit" genannte Projekt.

    23.08.20020 Kommentare
  20. Deutsche Telekom mit Rekordverlust

    Die Deutsche Telekom konnte im ersten Halbjahr 2002 ihren Umsatz zwar um fast 15 Prozent auf 25,8 Milliarden Euro steigern, aber auch der Konzernfehlbetrag lag mit minus 3,9 Milliarden Euro auf Rekordhöhe. Dabei legte der Auslandsanteil am Umsatz auf 33 Prozent nach 27 Prozent zu. Das Konzern-EBITDA stieg ohne Sondereinflüsse um 7,2 Prozent auf 7,8 Milliarden Euro.

    21.08.20020 Kommentare
  21. Digitales Funknetz für Rettungskräfte in Hochwassergebieten

    T-Systems hat gemeinsam mit Motorola, der Deutschen Telekom AG und T-Mobile in nur zwei Tagen kostenfrei ein stabiles digitales Bündelfunknetz (TETRA - Terrestrial Trunked Radio) für die Einsatzzentralen im deutschen Hochwasser-Katastrophengebiet aufgebaut. In der Krisenregion um Elbe und Mulde hat die Wasserflut teilweise das Festnetz und die Mobilfunkanlagen zerstört.

    21.08.20020 Kommentare
  22. Bundesweite Online-Betriebsratswahl bei T-Systems

    T-Systems hat als nach eigenen Angaben erstes Unternehmen in Deutschland eine bundesweite Betriebsratswahl elektronisch durchgeführt. Die rund 7.000 Mitarbeiter der Tochterfirma T-Systems CSM gaben in sieben Niederlassungen an 15 Standorten ihre Stimme am Computer ab. Außerdem konnten sie auch mittels Wahlzettel oder per Brief wählen.

    12.07.20020 Kommentare
  23. T-Systems präsentiert umfangreiches Internetportfolio

    T-Systems präsentiert vom 4.- 6. Juni neue Anwendungen auf der ISPCON/ASPCON-Messe unter dem Dach der Internet World in Berlin. Auf dem Stand der Deutschen Telekom in Halle 2.2 zeigt das Systemhaus live Abrechnungssysteme, Produktionsplattformen, Streaming- und Satellitenlösungen für das Internet.

    05.06.20020 Kommentare
  24. T-Systems gründet Tochtergesellschaft in Singapur

    Das Systemhaus der Telekom, T-Systems, eröffnet heute eine Tochtergesellschaft in Singapur. T-Systems ITC Singapore wird gleichzeitig zur Zentrale für den gesamten asiatisch-pazifischen Raum. Die neue Tochter vereint die früheren debis IT Services Singapur und die Deutsche Telekom Asia unter einem Dach. Andy Chong verantwortet das Geschäft von T-Systems ITC Singapur und für die gesamte Region.

    29.05.20020 Kommentare
  25. Satellitenortung: Güterwagen und Züge europaweit überwachen

    T-Systems und transportdata AG haben mit DB Cargo, dem Güterverkehr der Deutschen Bahn, eine Satelliten-Lösung entwickelt, die rund 13.000 Güterwagen europaweit zuverlässig orten und überwachen soll. Damit sei es erstmals möglich, jederzeit den genauen Standort und die Fracht der Güterwagen zu ermitteln. Das DB-Kunden-Servicezentrum ist nun in der Lage, den Kunden Echtzeit-Informationen über die Position und den Zustand von Lieferungen zu geben.

    29.05.20020 Kommentare
  26. Ungewisse Zukunft für Linux-Distributoren?

    Linux entwickelt sich seit Ende 2001 sehr schnell zu einer ernst zu nehmenden Alternative zu Systemen wie Windows 2000 oder Unix. Ob sich der Erfolg von Linux auch auf Seiten der Linux-Distributoren widerspiegelt, will die META Group derzeit in einer Studie zur Entwicklung des Linux-Marktes in Deutschland feststellen.

    27.05.20020 Kommentare
  27. Telekom steigert Konzernfehlbetrag

    Die Deutsche Telekom hat in den ersten drei Monaten 2002 den Umsatz im Konzern im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres um rund 15 Prozent auf 12,8 Milliarden Euro gesteigert. Die stärksten Wachstumsraten verzeichneten die Divisionen T-Mobile und T-Online. Das EBITDA im Konzern stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 3,6 Milliarden Euro um 4,4 Prozent auf 3,8 Milliarden Euro. Der Konzernfehlbetrag lag im ersten Quartal 2002 bei minus 1,8 Milliarden Euro gegenüber minus 0,4 Milliarden Euro im ersten Quartal 2001.

    22.05.20020 Kommentare
  28. T-Systems liefert Backbone für GÉANT Forschungsnetzwerk

    GÉANT, das weltweit größte und leistungsstärkste Forschungsnetzwerk, wird am 22. Mai in Brüssel offiziell in Betrieb genommen. T-Systems, ein Unternehmen der Deutsche-Telekom-Gruppe, ist einer der Hauptzulieferer für dieses Netzwerk, das mehr als 3.000 Institute aus den Bereichen Wissenschaft und Forschung in 32 europäischen Ländern verbindet. Das Telekom Global Net von T-Systems ist dabei Teil eines europaweiten Backbone, das Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu zehn Gigabit pro Sekunde ermöglicht.

    22.05.20020 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #