• IT-Karriere:
  • Services:

EU geht gegen Berliner DVB-T-Förderung vor

Förderung von DVB-T könnte Wettbewerb beeinträchtigen

Die Europäische Kommission nimmt das DVB-T-Projekt in Berlin und Brandenburg unter die Lupe. Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg soll privaten TV-Anbietern finanzielle Unterstützung für den Umstieg auf das digitale Antennenfernsehen gewährt haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Ausgelöst wurde die Untersuchung durch Beschwerden von einigen Kabelnetzbetreibern. Um die Vorwürfe und die Rechtmäßigkeit entsprechender Fördermittel zu klären, hat die EU-Kommission jetzt ein formales Verfahren eröffnet.

Stellenmarkt
  1. Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz
  2. ACS PharmaProtect GmbH, Berlin

Die Förderung der Fernsehsender sei insofern zu untersuchen, da die Beihilfen vor allem T-Systems zu Gute kämen, die für die Ausstrahlung von DVB-T zuständig sind. Hierdurch seien Nachteile für Anbieter von DVB-C (Kabel) und DVB-S (Satellit) möglich.

Auch den Markt für DVB-T in Schweden will sich die Kommission vornehmen. Hier bietet das staatliche Unternehmen Teracom DVB-T-Dienste an, die Fernsehsender nutzen und bezahlen müssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 40,49€
  3. 41,99€

Nameless 15. Jul 2004

Warum ist Schweden in die EU eingetreten? Die EU-Deppen in Brüssel bremsen doch dieses...

XiRoT 15. Jul 2004

Die müssen sich auch überall einmischen. Ohne Förderung hätte DVB-T Null Chance gehabt...


Folgen Sie uns
       


The Last of Us 2 - Fazit

Überleben in der Postapokalypse: Im Actionspiel The Last of Us 2 erkunden wir mit der jungen Frau Ellie unter anderem die Stadt Seattle - und sinnen auf Rache für einen Mord.

The Last of Us 2 - Fazit Video aufrufen
    •  /