Abo
  • Services:

Telekom senkt Flatrate-Preis für T-DSL-Business

5,90 Euro im Monat für alle DSL-Geschwindigkeiten

T-Systems senkt die Preise für sein Geschäftskunden-Angebot T-DSL Business. Ab 1. Dezember 2005 kostet die Flatrate 5,90 Euro für alle asymmetrischen Anschlussvarianten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Angebot richtet sich an DSL-Neukunden, die bereits einen BusinessCall-Tarif der Telekom nutzen. Aber auch Geschäftskunden, die den Breitbandanschluss ohne einen Business-Tarif nutzen, sollen von der Preissenkung profitieren.

Stellenmarkt
  1. regiocom consult GmbH, Magdeburg
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin

Während die Flatrate für die asymmetrischen Varianten von T-DSL-Business auf einen einheitlichen Preis von 5,90 Euro pro Monat sinkt, bleiben die eigentlichen DSL-Anschlussgebühren davon unberührt. Ein Anschluss mit einem Downstream von 2 MBit/s kostet 32,90 Euro, mit 6 MBit/s 39,90 Euro im Monat.

Bislang bietet T-Systems nur für T-DSL Business 1000 und 2000 eine Flatrate zum Preis von 5,90 Euro an, nun gilt dieser auch für Anschlüsse mit bis zu 6 MBit/s. Bestandskunden werden automatisch auf den günstigeren Tarif umgestellt. Anders als im Privatkunden-Bereich gibt es T-DSL-Business bei der Telekom auch mit fester IP-Adresse für zusätzlich 2,90 Euro im Monat.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. (-79%) 12,49€
  3. (-79%) 11,49€
  4. 46,99€

davar 29. Nov 2005

Arcor ist nicht genauso schlecht, Arcor ist grottenschlecht! Sogar als Telekom-Feind bin...

DSL-Loser 28. Nov 2005

Wenn die Nachbarschaft aber wie in vielen ländlichen Gebieten nur aus Kuhställen besteht...


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
    Apple Watch im Test
    Auch ohne EKG die beste Smartwatch

    Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
    2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
    3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

      •  /