Abo
  • Services:
Anzeige

IBMs Deutschland-Chef wechselt zur Telekom

Walter Raizner übernimmt Vorstandsbereich Breitband/Festnetz der Telekom

IBMs Deutschland-Chef Walter Raizner wechselt zur Telekom. Er übernimmt zum 1. November dieses Jahres den neu geschaffenen Vorstandsbereich Breitband/Festnetz, in dem die im Privatkundenmarkt aktiven Bereiche T-Com und T-Online auf Vorstandsebene zusammengeführt sind.

Raizner wird zugleich dem Bereichsvorstand T-Com vorsitzen. Derzeit wird diese Funktion vom Telekom-Vorstandschef Kai-Uwe Ricke kommissarisch ausgeübt. Raizner soll außerdem Ricke im Vorsitz des Aufsichtsrats der T-Online International AG folgen. Thomas Holtrop, im Vorstand der Deutschen Telekom bislang für T-Online zuständig und Vorstandsvorsitzender der T-Online International AG, hat sich wie berichtet entschlossen, das Unternehmen zum 30. September 2004 zu verlassen.

Anzeige

Der Diplomkaufmann Raizner studierte Wirtschaftswissenschaften und Informatik in Nürnberg/Erlangen und war für Hoechst und Nixdorf tätig, bevor er 1984 zu IBM Deutschland ging. Nach verschiedenen Aufgaben in Vertrieb, Marketing und General Management in Deutschland sowie in Großbritannien und den USA wurde Raizner im Januar 2003 zum Vorsitzenden der Geschäftsführung von IBM Deutschland ernannt.

Der Vorstand der Telekom wird künftig gestrafft und das operative Geschäft nach drei statt wie bisher nach vier Säulen gegliedert: Breitband/Festnetz, Mobilfunk und Geschäftskunden. Der Mobilfunk wird von René Obermann geführt. Konrad F. Reiss übernimmt den Bereich Geschäftskunden, der mit der T-Systems auch den Flächenvertrieb in Deutschland für die großen und mittleren Geschäftskunden des Konzerns bündelt.

Die drei zentralen Vorstandsbereiche werden weiterhin von Kai-Uwe Ricke (Vorstandsvorsitz), Karl-Gerhard Eick (Finanzen, stellvertretender Vorstandsvorsitz) und Heinz Klinkhammer (Personal) verantwortet.

Bei IBM Deutschland übernimmt künftig Johann Weihen den Vorsitz der Geschäftsführung. Weihen, bisher General Manager IBM CEMA (Osteuropa, Mittlerer Osten, Afrika), übernimmt die Führung der deutschen Landesgesellschaft und damit das gesamte operative Geschäft der IBM Deutschland. Er berichtet an Hans-Ulrich Maerki, General Manager IBM Europa, Mittlerer Osten, Afrika.


eye home zur Startseite
keldorn 25. Okt 2004

du hast recht, big t hat viele kunden, und zum anderen werden und wurden bei big t leutz...

kressevadder 06. Sep 2004

Ich hatte zwei Jahre nur Ärger, weil die mich dreimal in der Datenbank hatten - dreimal...

mich 06. Sep 2004

Interessante Sichtweise, weil die Telekom viele Kunden hat und ein ehemaliges Monopol ist...

Florian 05. Sep 2004

also ich kann mich dem Contra-t-com nur anshliessen. man schaue sich nur mal diese...

Knut 05. Sep 2004

Hoppla Was ist den bei IBM los? Schon wieder ein IBM Deutschland Chef der "das Handtuch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte, deutschlandweit
  2. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  3. Deutsche Telekom Healthcare and Security Solutions GmbH, Hamburg
  4. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand (für alle die kein NES Classic ergattern konnten)
  2. für 8,88€ kaufen + 25% Rabatt auf Teil 2 sichern!
  3. (-67%) 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Firmware

    PS 4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

  2. Galaxy Note 4

    Samsung trägt keine Verantwortung für überhitzte Akkus

  3. Nach Anschlag in Charlottesville

    Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen

  4. Hilton Digital Key im Kurztest

    Wenn das iPhone die Hoteltür öffnet

  5. Smartphone

    Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung

  6. Touch-ID deaktivieren

    iOS 11 bekommt Polizei-Taste

  7. Alternative Antriebe

    Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

  8. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  9. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  10. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: Terroranschlag gegen linke Demonstranten

    captain_spaulding | 10:56

  2. Re: Umweltschützer kritisieren...

    Xiut | 10:56

  3. Re: Eher ein Tweet

    alphaorb | 10:54

  4. Re: in ganz Ostdeutschland gibt es ganze 2 Orte...

    Xiut | 10:54

  5. Re: Was habt ihr erwartet?

    nachgefragt | 10:53


  1. 10:44

  2. 10:00

  3. 09:57

  4. 09:01

  5. 08:36

  6. 07:30

  7. 07:16

  8. 17:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel