Abo
  • Services:
Anzeige

Hartz IV: Software verzögert sich

Zeitdruck auf T-Systems steigt

Die Software zur Auszahlung des neuen Arbeitslosengeldes II wird später fertig als geplant, berichten die Berliner Morgenpost und das Handelsblatt übereinstimmend. Flächendeckend wird das System den Informationen der beiden Blätter zufolge erst drei Wochen später laufen als bisher vorgesehen.

Die Verzögerungen bestätigte auch eine Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit der Berliner Morgenpost. Damit geraten Kommunen der 180 regionalen Arbeitsagenturen bei der Umsetzung der Hartz-IV-Reformen bis zum 1. Januar 2005 unter noch stärkeren Zeitdruck.

Anzeige

Die BA und die Telekom-Tochter T-Systems wollen die neue Software A2LL statt am 4. Oktober erst am 25. Oktober 2004 allen Arbeitsagenturen und Kommunen, die ihre Langzeitarbeitlosen in Eigenregie betreuen, zur Verfügung stellen. Mit der Software sollen die Transferzahlungen für die rund 3,2 Millionen Langzeitarbeitslosen berechnet werden. Das Projekt ist nach Angaben von BA-Projektleiter Kay Senius gegenüber dem Handelsblatt mit großen zeitlichen Risiken behaftet.

Zum ursprünglichen Starttermin soll zunächst nur in "einigen Agenturen" der Testbetrieb starten. Dies solle "die Stabilität des Systems sicherstellen", so die BA. Die flächendeckende Einführung soll am 18. Oktober 2004 beginnen und eine Woche später abgeschlossen sein.

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, Stephan Articus, sagte, es gebe keinen Zeitpuffer in den Städten mehr, um eine zwei bis drei Wochen spätere Einführung der Software für das Arbeitslosengeld II zu verkraften. "Eine solche Verzögerung birgt die große Gefahr in sich, dass die Bescheide an die Hilfeempfänger nicht mehr rechtzeitig fertig gestellt werden können", sagte Articus.

Senius hingegen sagte, dass es zurzeit keinen Grund für die Annahme gäbe, dass der Auszahlungstermin nicht eingehalten werden kann. Die BA muss vermutlich bis zu 3.000 zusätzliche Mitarbeiter einsetzen, damit das Arbeitslosengeld II pünktlich Anfang Januar 2005 ausgezahlt werden kann.


eye home zur Startseite
Katharina 23. Sep 2004

Wenn es mit der Software Schwierigkeiten gibt und alles in den Sternen steht, wundert...

´daydream 16. Sep 2004

Es ist alles traurig , aber wahr; doch nicht nur die AlgII-Leute sind betroffen, auch...

Helmut Kynast 13. Sep 2004

Nach Maut ein weiteres Desaster ? Doch diesmal geht es nicht um Lastkraftwagen, sondern...

Karl Marx 13. Sep 2004

Wärste halt ein grosser Mann geworden. Kalle

Volker Meyer 11. Sep 2004

ORACLE hat auch schon ein Sozialhilfe-Software Projekt in Berlin vor die Wand gefahren.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Essen
  2. Ratbacher GmbH, Ludwigshafen
  3. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Frontrow

    Halskette als Kamera zum Dauerfilmen

  2. Streetscooter Work XL

    Deutsche Post stellt Elektro-Lkw mit 200 km Reichweite vor

  3. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  4. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  5. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  6. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  7. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  8. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  9. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  10. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  2. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern
  3. Mobileye Intel will 100 autonom fahrende Autos auf die Straßen lassen

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

  1. Re: 200km ist aber für ein Paket Fahrer ja nun...

    deefens | 08:11

  2. Re: 200 km umgerechnet = maximal 2h fahrt mit 100Kmh

    moppi | 08:11

  3. Re: schöne belanglose Unterhaltungen...

    Dieselmeister | 08:08

  4. Re: 8 Milliarden Diesel-Subventionen pro Jahr

    AllDayPiano | 08:05

  5. Re: [OT] functionalclam: "This page offers no...

    FreiGeistler | 08:03


  1. 07:40

  2. 07:21

  3. 16:57

  4. 16:25

  5. 16:15

  6. 15:32

  7. 15:30

  8. 15:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel