Abo
  • Services:

Microsoft und T-Systems schließen strategische Partnerschaft

Mittelstandskunden im Visier

Microsoft und T-Systems werden strategische Partner und wollen künftig international Produkt- und Servicepakete anbieten. Ziel der Partnerschaft ist es nach Angaben der Beteiligten, die bereits bestehende Zusammenarbeit weiter zu intensivieren und dem Mittelstand aufeinander abgestimmte Lösungspakete aus Informations- und Telekommunikationstechnologien anzubieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben der Vertriebs- und Marketing-Unterstützung sind auch gemeinsame Technologie- und Innovationsprojekte geplant. T-Systems wird "Microsoft International Alliance Partner", der Software-Konzern wiederum ist der erste "Top-Partner" innerhalb des neuen Partnerprogramms der Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom.

Stellenmarkt
  1. Validatis, Köln
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg

Software, Businesslösungen, Sprach- und Datenkommunikation sowie Dienstleistungen sollen damit nun weltweit aus einer Hand angeboten werden können. "Der Erfolg von Microsoft basiert auf starken Partnerschaften bei der Entwicklung und im Vertrieb innovativer Software-Technologie. Wir freuen uns, erster Top-Partner des T-Systems-Partnerprogramms zu sein", so Jürgen Gallmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Microsoft Deutschland GmbH und Vice President Microsoft EMEA.

"Der Wettbewerb wird in Zukunft vor allem zwischen international operierenden Partnernetzwerken stattfinden", so T-Systems-Chef Konrad F. Reiss weiter. "Daher gehen wir Kooperationen mit starken internationalen Unternehmen ein. In der Partnerschaft mit Microsoft adressieren wir insbesondere den Bereich der Business-Lösungen."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

JudgeDredd 09. Mär 2005

halt die perfekte mischung aus unzuverlässigkeit , unfähigkeit, inkonsistenz und endloser...

Mephisto 09. Mär 2005

Und? Hat sowas nicht jedes größere RZ? Rechnerzellen, die die Admins mit CO2 fluten sind...

MD 09. Mär 2005

Moin, ja, da gibt es viele "spannende" Ansätze :/. Man will ja höflich bleiben ;). Naja...

gschmitt 09. Mär 2005

Hi... die Frage lautet doch eher: Mit wem schließt Microsoft keine strategische...

Optimist 09. Mär 2005

au au au.


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /