Abo
  • Services:

T-Systems baut 40-Gigabit/s-Strecke auf 720 Kilometern auf

Zwischen Nürnberg und Essen huschen die Daten

Es gibt zwar schon deutlich schnellere optische Datenübertragungen im Experimentalstadium, doch T-Systems hat nun zwischen Nürnberg und Essen eine Strecke von 720 Kilometern aufgebaut, auf der unter Produktionsbedingungen 40 Gigabit/s pro Wellenlängenkanal übertragen werden. Nach Angaben des Unternehmens erreicht man damit das Vierfache der üblichen Übertragungsleistung.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Projekt VIOLA (Vertically Integrated Optical Testbed for Large Applications in DFN) hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung die Entwicklung dieses Netzes gefördert. Auf der Strecke sind 40-GBit/s-Komponenten aus der Router- und Übertragungstechnik eingesetzt worden, wobei zwischen Nürnberg und Köln Übertragungstechnik von Siemens, von Köln bis Essen Geräte von Ericsson eingesetzt wurden.

Stellenmarkt
  1. Bierbaum-Proenen GmbH & Co. KG, Köln
  2. B&O Service und Messtechnik AG, München

Das System arbeitet nach dem DWDM-Verfahren (Dense Wavelength Division Multiplex), bei dem voneinander getrennte Wellenlängen jeweils einen eigenen Übertragungskanal bilden. Die ebenfalls mit 40-GBit/s-Schnittstellen ausgestatteten Router stammen von Cisco und Juniper.

Nach Angaben von T-Systems kann die Übertragungsgeschwindigkeit noch erhöht werden. Es sollen bis zu 80 Kanäle pro Faser möglich sein, was 2,5 Terabit/s entspräche.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. (-76%) 11,99€

Neakro 30. Mär 2007

Das dachte ich mir auch grade... Heut ist aber doch Freitag ;D


Folgen Sie uns
       


Fallout 76 - Fazit

Fallout 76 ist in vielerlei Hinsicht nicht wie seine Vorgänger. Warum, erklären wir im Test-Video.

Fallout 76 - Fazit Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
    Serverless Computing
    Mehr Zeit für den Code

    Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
    Von Valentin Höbel

    1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
    2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
    3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

    Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
    Job-Porträt Cyber-Detektiv
    "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
    3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

      •  /