Abo
  • IT-Karriere:

Telekom will für den Vor-Ort-Service wieder einstellen

Telekom-Chef Ricke will den Konzern umbauen

Die Deutsche Telekom baut nicht nur massiv Kosten und damit Personal ab - an anderer Stelle will sie auch neue Arbeitsplätze schaffen. Dies teilte Konzernchef Kai-Uwe Ricke im Rahmen eines Interviews mit RP Online mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Man wolle die Abläufe und Strukturen radikal entschlanken, so Ricke gegenüber der Onlinezeitung. Den Service hingegen will man ausbauen und in den T-Punkten 700 neue Auszubildende einstellen. Sollte dies ein Erfolg werden, wolle man insgesamt noch einmal ungefähr die gleiche Anzahl einstellen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Meckenheim, München
  2. Hays AG, Bonn

Die Service-Qualität im Festnetz-Bereich will die Telekom verbessern. Man wolle künftig über 80 Prozent der Serviceanfragen beim ersten Anruf des Kunden abschließend behandeln können. Bislang seien es 60 Prozent.

Über die angebliche Forderung des neuen Investors Blackstone, Ricke solle seinen Posten räumen, sprach der Konzernchef auch. An diesen Gerüchten sei nichts dran, habe ihm der Blackstone-Vertreter im Aufsichtsrat mitgeteilt.

Die Tarifänderungen, die die Deutsche Telekom zur Internationalen Funkausstellung 2006 in Berlin ankündigte, kommen derweil gut an. Bislang hätten sich 230.000 Interessenten gemeldet, so die RP-Online. Kern des neuen Tarifangebots sind neben den Mobilfunktarifen von T-Mobile Bündelangebote aus Telefonie und Internet der Festnetzsparte T-Com.

Nach einem Bericht der Financial Times Deutschland soll die bisher dreigliedrige Konzernstruktur aufgegeben werden. Noch besteht die Telekom aus den Teilen T-Mobile, T-Com und T-Systems - jeweils mit einem kompletten Vorstand. Mit der Zentralisierung sollen Kosten gesenkt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 469€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

pinkgirl 25. Sep 2006

das ist es, was aufregt. "alte" gut ausgebildete Azubis fliegen raus ohne eine Chance...

Karl Radi 25. Sep 2006

Es wird mal Zeit, dass Historiker daran erinnern, warum bestimmte Bereiche im Besitz oder...

19*y 25. Sep 2006

Bei Arcor kann man uneingeschränkt wechseln.

RMS 25. Sep 2006

Argh, danke für den Hinweis. Ich habe eben mehrmals den Artikel gelesen, und mich...

axiom 25. Sep 2006

lol, irgendwo her kenne ich das doch ;o) ...nene kumpel und ich haben uns aber geeinigt...


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    •  /