Abo
2.207 Fernsehen Artikel
  1. Humax RG-100 - Video-on-Demand-fähiger Sat-Receiver

    Humax RG-100 - Video-on-Demand-fähiger Sat-Receiver

    Mit dem RG-100 bietet Humax einen mit 80-GByte-Festplatte bestückten Satelliten-Receiver, der per Netzwerk auch kostenpflichtige Film-Downloads aus dem Internet erlaubt. Dazu kann auf das Video-on-Demand-Angebot von T-Online Vision zugegriffen und per Telefonrechnung bezahlt werden.

    07.10.200510 Kommentare
  2. devolo: Firmware soll Homeplug-Adapter beschleunigen

    Mit einer neuen Firmware will devolo die Leistung seiner Homeplug-Adapter erhöhen, die Daten über die heimischen Stromleitungen übertragen. Die neue Firmware soll eine höhere Datenrate bei schwierigen Konditionen, mehr Datendurchsatz durch effizientere Fehlerkorrekturen sowie die Nutzung des Internet Group Management Protokolls (IGMP) erlauben.

    28.09.20057 Kommentare
  3. Jamba-Fernseh-Spots in Großbritannien nur noch nach 21 Uhr

    Dem Klingeton-Händler Jamba bläst in Großbritannien heftig der Wind ins Gesicht. Die britische "Advertising Standards Authority" (ASA) untersagte dem britischen Jamba-Ableger Jamster, vor 21 Uhr im Fernsehen für Klingeltöne von "Crazy Frog", "Sweetie the Chick" und "Nessie the Dragon" zu werben. Jambas Versuch, die Entscheidung mit einer Verfügung zu verhindern, scheiterte vor Gericht.

    23.09.200570 Kommentare
  4. ARD und ZDF planen flächendeckendes DVB-T

    ARD und ZDF wollen die Verbreitung des terrestrischen Digitalfernsehens auch in ländlichen Regionen zügig ausbauen. Die nun gefällte Entscheidung der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender sieht vor, dass die flächendeckende Umstellung bis Ende 2008 abgeschlossen ist.

    22.09.200549 Kommentare
  5. KiSS DP-600 - DVD-Player bald mit DVB-T

    KiSS DP-600 - DVD-Player bald mit DVB-T

    Der in wenigen Wochen erscheinende netzwerkfähige DivX-DVD-Player KiSS DP-600 soll Anfang 2006 in einer erweiterten Version auf den Markt kommen. Unter dem Namen DP-600 DVB-T wird das Gerät nicht nur als DVB-T-Empfänger dienen, sondern auch weitere Kompressionsformate unterstützen.

    13.09.20055 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  2. über experteer GmbH, München, Erfurt
  3. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  4. Miles & More GmbH, Frankfurt am Main


  1. Fujitsu Siemens: 'Deutschland-PC' mit Dual-Core-Prozessor

    Fujitsu Siemens: 'Deutschland-PC' mit Dual-Core-Prozessor

    Wieder einmal wartet Fujitsu Siemens mit einem umfangreich ausgestatteten Multimedia-PC auf, der als "Deutschland PC" für 999,- Euro verkauft wird. In dem mittlerweile sechsten Deutschland-PC steckt ein Dual-Core-Prozessor vom Typ Athlon64 X2 3800+.

    09.09.200557 Kommentare
  2. Vint Cerf heuert bei Google an

    Vint Cerf heuert bei Google an

    Vint Cerf gilt gemeinhin als einer der Gründerväter des Internets, war er doch an der Entwicklung des TCP/IP-Protokolls maßgeblich beteiligt, das die Grundlage des Internets darstellt. Jetzt heuerte der 62-Jährige als Chief Internet Evangelist beim Suchmaschinen-Primus Google an.

    08.09.200516 Kommentare
  3. Vodafone bietet UMTS für Prepaid-Kunden an

    Als erster deutscher Netzbetreiber bietet Vodafone UMTS jetzt auch für Prepaid-Kunden an. Dazu führt der Mobilfunkanbieter die Tarifoption "Vodafone-HappyLive! UMTS für CallYa" ein, die beim Kauf eines UMTS-Handys automatisch eingerichtet wird. Allerdings verlangt Vodafone dann auch einen Festpreis von fünf Euro monatlich, was der Prepaid-Idee widerspricht.

    08.09.20057 Kommentare
  4. Neue Sharp-LCD-Fernseher speziell für PAL-Auflösung

    Neue Sharp-LCD-Fernseher speziell für PAL-Auflösung

    LCD-Fernseher sind zwar flacher, leichter und energiesparender als Röhrenfernseher, können aber in Verbindung mit analogen Fernsehstandards dennoch nicht überzeugen. Schuld daran ist die niedrige Auflösung des Ausgangssignals, das auf die jeweilige LCD-Auflösung vergrößert werden muss und damit in der Regel an Qualität verliert - Sharp will das Problem nun durch speziell auf die PAL/SECAM-Auflösung angepasste LCD-Fernseher vermeiden.

    07.09.200514 Kommentare
  5. Verbraucherschützer kritisieren Streit um Blu-ray und HD-DVD

    Zum Ende der IFA 2005 in Berlin hat der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) die Hersteller aufgefordert, die Systemstandards bei der Digitalisierung der Alltagsmedien besser aufeinander abzustimmen. Als Beispiel einer Fehlentwicklung nennt der vzbv den anhaltenden Streit um das "richtige" Aufzeichnungssystem für die künftige hochauflösende DVD zwischen Blu-ray und HD-DVD.

    07.09.200527 Kommentare
  1. Samsung: Satellitenempfänger nutzt Handy als Display

    Samsung zeigt auf der IFA 2005 den digitalen Satellitenempfänger DSB-S360G, der per Bluetooth Zusatzinformationen zum Programm auf ein in der Nähe liegendes Handy oder einen "Blucom-Receiver" übertragen kann.

    05.09.20052 Kommentare
  2. Günstiger Media-Center-PC im DVD-Player-Look von Yakumo

    Günstiger Media-Center-PC im DVD-Player-Look von Yakumo

    Zu Yakumos DVD-Playern und digitalen Festplattenvideorekordern gesellt sich in Kürze noch ein recht günstiges PC-System mit Windows XP Media Center Edition 2005 (MCE 2005). Der wie ein flacher DVD-Player aussehende Media-Center-PC mediaXline empfängt sowohl DVB-T als auch analoges Fernsehen, die Aufzeichnung geschieht auf Festplatte oder Double-Layer-DVD-Medien.

    05.09.200524 Kommentare
  3. 3-GHz-Aldi-PC mit DVB-T-Tuner für 500,- Euro

    Es gibt mal wieder einen neuen Aldi-PC mit 3,06 GHz; anders als beim Angebot aus dem Juli 2005 ist diesmal allerdings der 64-Bit-fähige Celeron D 346 verbaut. Das Titanium MD 8384 getaufte und mit DVB-T- und Analog-TV-Tuner bestückte Medion-Gerät wird als Heimunterhaltungs- und privater Arbeitsrechner beworben, für Spieler ist er auf Grund seiner Onboard-Grafik weniger attraktiv.

    03.09.200546 Kommentare
  1. Handy-TV-Zuschauer würden für Übertragungen auch zahlen

    Fernsehen auf dem Handy könnte ein interessantes Thema für die Netzbetreiber und Inhaltelieferanten werden, wenn man den Ergebnissen einer Begleitstudie zu einem der weltweit größten DVB-H-Pilotprojekte glaubt, das in Helsinki (Finnland) läuft.

    01.09.200510 Kommentare
  2. Studie: Fernsehen auf dem Weg zum "Nebenbeimedium"

    Das Fernsehen wird sich - wie einst das Radio - zunehmend dem Kampf um die Aufmerksamkeit der Nutzer stellen müssen: Bereits heute können 45 Prozent der Medienkonsumenten im Alter zwischen 14 und 39 Jahren Internet und TV parallel nutzen und immerhin die Hälfte von ihnen tut dies auch. Dies führt zu einem verschärften Wettbewerb um den Medienkonsum, so das Ergebnis einer repräsentativen Studie der IBM Business Consulting Services (BCS) und des Zentrums für Evaluation und Methoden (ZEM) der Universität Bonn.

    31.08.200536 Kommentare
  3. ProSieben und Sat.1 ab Oktober 2005 in HDTV

    Die ProSiebenSat.1-Gruppe will ihre beiden großen Free-TV-Programme Sat.1 und ProSieben künftig zeitgleich im neuen hochauflösenden Fernsehstandard HDTV im 16:9-Breitbildformat ausstrahlen. Die beiden HD-Programme sollen kostenlos ab 26. Oktober 2005 angeboten werden.

    30.08.2005162 Kommentare
  1. Interview: Viiv - Intels Schnellstart ins Wohnzimmer

    Interview: Viiv - Intels Schnellstart ins Wohnzimmer

    Mit "Viiv" will Intel nun endlich die heimischen Wohnzimmer erobern und hofft, durch die neue Marke das Image des lärmenden und komplizierten Schreibtisch-PCs abzulegen. Was Intel als ganz neue Art des PCs beschreibt, wird vor allem dadurch interessant, dass sich die Systeme endlich auf Knopfdruck und in unter einer Sekunde ein- und ausschalten lassen, ohne lästiges Booten. Golem.de sprach mit Intels "Mr. Viiv" Don MacDonald, dem für Intels Digital Home Group verantwortlichen General Manager und Intel-Vize-Präsidenten.

    26.08.200524 Kommentare
  2. TiVo testet Fernsehserien im Download

    TiVo testet Fernsehserien im Download

    Die Digitalvideorekorder von TiVo Inc. sollen in Zukunft nicht nur normale Fernsehsendungen automatisch aufzeichnen und zu beliebigen Zeiten abspielen können, sondern auch mit Video-Downloads bespielt werden. Im Rahmen eines Testlaufs für Abonnenten mit TiVo-Series2-Gerät sollen drei Fernsehserien des Independent Film Channel (IFC) Folge für Folge auf die Festplatte gespielt werden.

    15.08.200517 Kommentare
  3. Klingeltöne: Jugendministerium gegen Jamba & Co

    Nervige Werbekampagnen in Fernsehen, Internet, Zeitungen und Zeitschriften animieren vor allem Jugendliche dazu, Klingeltöne, Logos und Spiele auf ihre Handys zu laden. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat nun zusammen mit Partnern eine Website ins Leben gerufen, auf der Jugendliche ihre Klingeltöne selbst komponieren und kostenlos herunterladen können. Damit soll ein Beitrag gegen die Verschuldung von Jugendlichen geleistet werden.

    15.08.200581 Kommentare
  1. Humax: LCD-Fernseher mit austauschbaren Empfangsmodulen

    Humax hat zur IFA 2005 in Berlin LCD-Fernseher angekündigt, die vom Kunden selbst mit unterschiedlichen Empfangsmodulen ausgestattet werden können. So kann man ohne zusätzliche Set-Top-Box entscheiden, ob der Fernseher digital über Kabel, Satellit oder terrestrische Antenne funktionieren soll.

    10.08.200519 Kommentare
  2. 2010 sollen DVD-Player zu Multimedia-Servern werden

    Laut einer neuen Studie von Gartner soll ein bis dato eher kommunikationsloser Geselle das Herz der Heimvernetzung werden: Der DVD-Player. Diese Geräte werden sich nach Einschätzung der Analysten mit der Zeit zu Multimedia- Servern entwickeln und in dieser Rolle PCs ablösen.

    05.08.200541 Kommentare
  3. TV-Rechte: Olympische Spiele 2006 und 2008 auf dem Handy

    Die Europäische Rundfunkunion (EBU, European Broadcasting Union), ein in Genf ansässiger Verband staatlicher Rundfunk- und Fernsehsender, hat eine Ausschreibung für die europäischen Übertragungsrechte der nächsten olympischen Sommer- und Winterspiele auf Handy bekannt gegeben.

    04.08.20054 Kommentare
  1. Landgericht Berlin untersagt Bild.de Schleichwerbung

    Werbung in Online-Medien muss klar erkennbar und vom redaktionellen Inhalt eindeutig getrennt sein, eine irreführende Vermischung mit redaktionellen Beiträgen ist wettbewerbswidrig. Zu diesem Ergebnis kam das Landgericht Berlin, das über eine Klage wegen irreführender Schleichwerbung der "Verbraucherzentrale Bundesverband" (vzbv) gegen bild.t-online.de zu entscheiden hatte.

    29.07.200521 Kommentare
  2. USB-Stick-Tuner vereint DVB-T und Analog-TV

    USB-Stick-Tuner vereint DVB-T und Analog-TV

    Mit seinem im USB-Stick-Format gehaltenen kompakten Fernseh-Tuner "Cinergy Hybrid T USB XS" erlaubt Terratec den Empfang von analogem und digitalem terrestrischem Fernsehen. Wie bei Hybrid-Tunern üblich, kann - anders als bei Dual-Geräten - nur eine der beiden Empfangsarten und nicht beides gleichzeitig genutzt werden.

    27.07.200545 Kommentare
  3. Sceneo TVCentral: Mit mehreren Tunern zum TV-Server

    Die von Buhl Data angebotene Media-Center-Software Sceneo TVCentral soll ab der Version 1.40 erstmals gleichzeitig auf eine beliebige Anzahl - auch verschiedener - TV-Tuner zugreifen können. Damit sollen sich Fernsehprogramme zentral empfangen und im Haus verteilen lassen - auf Streaming zu verschiedenen Geräten muss man jedoch noch bis zur Verfügbarkeit von TVCentral 2.0 warten.

    27.07.200514 Kommentare
  4. EADS baut neuen HDTV-Satellit für SES Astra

    Über Europa soll ab 2008 ein neuer Astra-Satellit für HDTV-Fernsehen und neue Breitbanddienste sorgen. SES Astra hat dafür den europäischen Satellitenhersteller EADS Astrium mit dem Bau des Satelliten "Astra 1M" beauftragt.

    22.07.200510 Kommentare
  5. Philips stellt TV-Tuner für portable Mediaplayer vor

    Für tragbare Multimedia-Abspielgeräte und PDAs hat Philips nun einen besonders kompakten DVB-T-Empfänger vorgestellt. Das 5,3 cm lange, 3 cm breite und laut Philips "extrem flache" Tuner-Modul kann von Geräteherstellern in eigene Produkte integriert werden.

    20.07.20053 Kommentare
  6. Sharp: Ein LCD, aber zwei Bilder

    Sharp: Ein LCD, aber zwei Bilder

    Sharp hat ein neues LCD entwickelt, das zwei unterschiedliche Bilder zur gleichen Zeit anzeigen kann, ja nachdem ob der Nutzer von rechts oder links auf das Display schaut. Dabei kann direkt kontrolliert werden, was aus welchem Blickwinkel zu sehen ist. Noch im Juli 2005 soll die Massenproduktion des neuen LCDs starten.

    14.07.200558 Kommentare
  7. Vodafone hat eine halbe Million UMTS-Kunden in Deutschland

    Vodafone Deutschland hat nach eigenen Angaben mehr als eine halbe Million UMTS-Kunden in Deutschland. Dabei sei der neue Dienst MobileTV mit seinen 15 Kanälen die attraktivste Anwendung. Auch die Dienste MobileMusic und Videotelefonie würden häufig genutzt, so der Mobilfunkanbieter.

    14.07.200513 Kommentare
  8. ATIs All-in-Wonder jetzt mit DVB-T und X800XL

    ATI hat seine Grafikkarten mit integriertem TV-Tuner namens "All-in-Wonder" um ein neues High-End-Modell ergänzt. Die neue Karte für PCI Express bietet erstmals in einer solchen Kombination den Empfang von DVB-T sowie einen recht fixen Grafikchip.

    06.07.200515 Kommentare
  9. Kombi-Karte für DVB-T und Analog-Fernsehen für 89 Euro

    Kombi-Karte für DVB-T und Analog-Fernsehen für 89 Euro

    Der taiwanesische Hersteller Twinhan liefert mit der "DTVTer (D+A)" eine PCI-Karte aus, die analoges und über Antenne verbreitetes digitales Fernsehen unterstützt. Die Hybrid-Karte soll bereits HDTV-tauglich sein und beinhaltet eine Fernbedienung.

    05.07.20051 Kommentar
  10. Live 8 - über 175.000 gleichzeitige Streams (Update)

    Live 8 - über 175.000 gleichzeitige Streams (Update)

    Mit der Live-Übertragung der Live-8-Benefizkonzerte in Philadelphia, London, Paris, Rom, Toronto und Berlin hat AOL am 2. Juli 2005 eigenen Angaben zufolge alle Onlinerekorde gebrochen. Über fünf Millionen Menschen haben die Konzerte online bei AOL verfolgt und über 175.000 Nutzer gleichzeitig die Konzerte online gesehen.

    05.07.200516 Kommentare
  11. Premiere: WM 2006 in HD nur gegen Aufpreis

    Der Pay-TV-Anbieter Premiere will im November 2005 mit HDTV-Übertragungen beginnen und auch die Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in hochauflösender Bildqualität übertragen. In einem Gespräch mit Journalisten gab Premiere-Chef Georg Kofler an, dass Premiere-Kunden die HDTV-Übertragung aber nur gegen Aufpreis erhalten.

    29.06.200535 Kommentare
  12. DVB-T per USB-Stick

    DVB-T per USB-Stick

    Aus deutschen Landen kommt einer der kleinsten Empfänger für digitales terrestrisches Fernsehen. Der "TV-Stick" von TechnoTrend ist nur 29 Gramm schwer und kaum größer als herkömmliche Speicherstifte für den USB.

    27.06.200537 Kommentare
  13. Kabel Deutschland will Free-TV verschlüsseln

    In Anbetracht der Warnung durch die Verbraucherzentrale Bundesverband, frei empfangbare Fernsehsender wie RTL, Sat1 oder Pro Sieben könnten im Kabelnetz bald verschlüsselt werden, versucht Kabel Deutschland nun, die Wogen zu glätten. Zwar sei eine Verschlüsselung der Programme bei der digitalen Verbreitung geplant, zur Kasse will man die Kunden dafür aber nicht bitten.

    16.06.200539 Kommentare
  14. TV-Vermarkter: Keine Angst vor digitalen Videorekordern

    Digitale Videorekorder stellen keine substanzielle Gefahr für das werbefinanzierte Privatfernsehen dar. Die tägliche Sehdauer der Werbung werde sich kaum verändern. Zu diesem Schluss kommt ProSiebenSat.1-Vermarkter SevenOne Media. Das Unternehmen ist bemüht, die Gefahr einer abnehmenden Werbewirkung von TV-Spots klein zu reden.

    15.06.200522 Kommentare
  15. Archos: Kostenloses Entwickler-Kit für PMA400

    Archos hat wie angekündigt jetzt ein Software-Entwicklungs-Kit (SDK) für seinen "Pocket Media Assistant" PMA400 vorgestellt. Software-Entwickler sollen so Applikationen für das auf Linux basierende Gerät entwickeln können, das Audio- und Video-Aufnahme sowie -Wiedergabe beherrscht, WLAN unterstützt und mit einer 30-GByte-Festplatte ausgestattet ist.

    07.06.20051 Kommentar
  16. Microtune macht Handys fernsehtauglich

    Microtune stellt mit dem MT2260 einen stromsparenden Multi-Band-Tuner vor, der Handys und PDAs zu mobilen Fernsehern machen soll. Der Chip stellt einen vollständigen Tuner dar und unterstützt das digitale Fernsehen DVB-H, sowohl auf den in Europa als auch den in den USA vorgesehenen Frequenzen. Er wird derzeit von Handy-Herstellern getestet.

    06.06.20056 Kommentare
  17. Externer DVB-T-Tuner mit eingebauter Antenne

    Externer DVB-T-Tuner mit eingebauter Antenne

    Zwischen den ganzen angekündigten externen DVB-T-Tunern für die USB-Schnittstelle findet sich mitunter auch einmal die eine oder andere Besonderheit. So bietet nun etwa Pinnacle Systems mit der PCTV 200e eine Hardware mit Platz sparend integrierter Antenne.

    31.05.200525 Kommentare
  18. Lidl: Turion64-Notebook mit DVB-T und schneller Grafik

    Lidl: Turion64-Notebook mit DVB-T und schneller Grafik

    Am 1. Juni 2005 wartet Lidl mit einem "Traveller 826T MT32" getauften Targa-Notebook auf, das trotz AMDs stromsparendem Pentium-M-Konkurrenten Turion64 nicht sonderlich lange durchhält. Dafür gibt es aber ein Breitbild-LCD, 1 GByte Arbeitsspeicher, einen Dual-Layer-DVD-Brenner, den PCI-Express-Grafikchip Mobility Radeon X700 und einen Hybrid-Tuner für DVB-T und Analogfernsehen.

    26.05.200523 Kommentare
  19. Cinergy 1400 DVB-T - Neue DVB-T-Karte von TerraTec

    TerraTec liefert ab Juni 2005 den Nachfolger der DVB-T-Steckkarte Cinergy 1200 DVB-T aus. Viel Neues bietet die Cinergy 1400 DVB-T aber nicht.

    23.05.20057 Kommentare
  20. Lidl-Tickets: Wucherpreise bei eBay (Update)

    Lidl-Tickets: Wucherpreise bei eBay (Update)

    Deutschland im Schnäppchenwahn: Nachdem die bei Lidl angebotenen Bahnfahrkarten zum Pauschalpreis von 49,90 Euro nahezu ausverkauft sind, stehen am Abend des ersten Verkaufstages bereits Tausende der Tickets bei eBay. Dabei werden schon jetzt Preise geboten, die beinahe die teuersten regulären Verbindungen der Bahn erreichen.

    19.05.2005143 Kommentare
  21. Aldi: 32er-LCD-TV mit DVI und HD-Ready-Logo für 999 Euro

    Aldi: 32er-LCD-TV mit DVI und HD-Ready-Logo für 999 Euro

    Aldi-Süd bringt zum Montag, dem 23. Mai 2005, einen LCD-Fernseher mit einer Bildschirmdiagonale von 32 Zoll auf den Markt. Das Gerät ist neben analogen Eingängen auch mit einem digitalen DVI-I-Eingang ausgerüstet, der sich auch auf die HDCP-Entschlüsselung versteht. Die sichtbare Bilddiagonale des 16:9-Fernsehers liegt bei 81,3 cm.

    19.05.2005112 Kommentare
  22. Filmindustrie jetzt auch gegen Fernseh-Downloads

    Die "Motion Picture Association of America" (MPAA), der Verband der US-Filmindustrie, hat jetzt sechs BitTorrent-Webseiten verklagt, die in erster Linie auf TV-Mitschnitte verweisen. Die MPAA spricht von Film- und Fernsehaufnahmen im Wert von mehreren Millionen US-Dollar, die so zum Download angeboten werden.

    13.05.2005100 Kommentare
  23. Nokia macht Schnittstellen für mobiles Fernsehen öffentlich

    Nokia will die Spezifikation des Air-Interface für seine mobile Fernsehlösung öffentlich zugänglich machen. Basierend auf DVB-H soll es für Betreiber und Diensteanbieter so leichter werden, Fernsehdienste anzubieten. Dabei regelt die Spezifikation, wie mobile Fernseh-Terminals mit dem Netzwerk-Backend mobiler Fernsehlösungen zusammenarbeiten.

    10.05.20052 Kommentare
  24. WinTV-HVR-1100 - Hybrid-Tuner für DVB-T und Analog-TV

    WinTV-HVR-1100 - Hybrid-Tuner für DVB-T und Analog-TV

    Hauppauge nimmt mit der neuen WinTV-HVR-1100 seine erste Hybrid-Tuner-TV-Karte für analoges Fernsehen und terrestrisches Digitalfernsehen (DVB-T) ins Angebot auf. Die PCI-Steckkarte erlaubt es, entweder Analog-TV oder DVB-T mit dem PC zu empfangen und aufzuzeichnen.

    09.05.200527 Kommentare
  25. Aldi-Notebook mit einfacher Ausstattung für 999,- Euro

    Aldi-Notebook mit einfacher Ausstattung für 999,- Euro

    Aldi nimmt nun in kürzeren Abständen immer wieder Notebooks ins Programm. Das neue Gerät namens MD 95800 ist wieder ein Centrino-Gerät. Es ist mit dem Pentium M 730 (1,6 GHz, 2 MByte L2-Cache, 533 MHz FSB) ausgerüstet und arbeitet mit dem Intel-915-GM-Chipsatz. Der Bildschirm weist eine 15-Zoll-Diagonale auf und bietet eine normale Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln.

    30.04.200572 Kommentare
  26. Killerspiele? Frontal21-Bericht macht Spieler aggressiv

    Killerspiele? Frontal21-Bericht macht Spieler aggressiv

    Am 26. April 2005 - dem dritten Jahrestag des tödlichen Amoklaufs eines Schülers in Erfurt - hat das ZDF-Politmagazin Frontal21 wieder einmal die Spieleszene erzürnt - diesmal mit seinem Beitrag "Gewalt ohne Grenzen - Brutale Computerspiele im Kinderzimmer". Im Chat zur Sendung, auf verschiedenen spielezentrierten Websites und nun auch seitens des deutschen eSport-Bundes (esb) hagelte es Kritik an der reißerischen Aufmachung des Berichts sowie an dessen Kernaussagen. PC- und Videospiele würden aggressiv machen und die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) nicht funktionieren.

    29.04.2005459 Kommentare
  27. Visual Radio: Zusatzinfos zum Radioprogramm auf Handys

    Als erster deutscher Radiosender wird das in Hessen beheimatete Hit Radio FFH in Zusammenarbeit mit Nokia und Hewlett-Packard wahrscheinlich im Sommer 2005 den Dienst "Visual Radio" einführen. Damit können mit einigen wenigen Nokia-Handys parallel zum UKW-Radioprogramm begleitende Informationen zum FFH-Programm auf dem Handy-Display abgerufen werden.

    28.04.20052 Kommentare
  28. OMN - Kostenlose Fernsehübertragung für jedermann

    Das von einigen Netscape-Veteranen gegründete Open Media Network (OMN) will Internetnutzern einen leichten Zugriff auf Filme, Musik, Video Blogs, Podcasts sowie öffentliche Radio- und Fernsehübertragungen bieten. Das in einer gemeinnützigen Stiftung organisierte Projekt will es jedem ermöglichen, seine Sendungen über das OMN zu übertragen.

    26.04.20054 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 29
  4. 30
  5. 31
  6. 32
  7. 33
  8. 34
  9. 35
  10. 36
  11. 37
  12. 38
  13. 39
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #