Abo
  • Services:

LCOS 7.7 - neue Funktionen für Lancom-Hardware

VDSL-Assistent, VPN-Hardwarebeschleunigung und bessere 802.11n-Unterstützung

Mit der Version 7.7 seines Betriebssystems LCOS spendiert Lancom seinen Routern, Access-Points, WLAN-Controllern und Gateways neben Leistungssteigerungen einige neue Funktionen wie VDSL-Unterstützung, VPN-Hardwarebeschleunigung und eine Public-Spot-Funktion.

Artikel veröffentlicht am ,

Neu in LCOS 7.7 ist die Unterstützung von Internetzugängen auf Basis von VDSL. Ein Assistent hilft bei der Einrichtung von Internet, Fernsehen und Telefonie, einschließlich der Zuordnung von VLAN-Eigenschaften und Aktivierung von IGMP-Snooping.

Stellenmarkt
  1. Universität Konstanz, Konstanz
  2. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt

Deutlich verbessert hat Lancom nach eigenen Angaben auch die Geschwindigkeit und Stabilität von WLAN-Verbindungen nach IEEE 802.11n Draft. Zudem wird nun standardmäßig BFWA (Broadband Fixed Wireless Access) unterstützt, was bisher nur auf Anfrage erhältlich war. Damit können BFWA-Richtfunkstrecken auf Basis von Lancom-Access-Points im 5,8-GHz-Band mit 4 Watt Sendeleistung betrieben werden, beispielsweise um ländliche Regionen mit WLAN-Verbindungen zu erschließen. Betreibern von WLAN-Hotspots will Lancom durch die Option Public Spot eine freiere Tarifgestaltung ermöglichen.

Darüber hinaus schaltet Lancom bei den VPN-Routern der 1700er und 1800er Serie mit dem Update die bislang kostenpflichtige Hardwarebeschleunigung für VPN frei.

Die Überwachung großer Installationen will Lancom mit einer Implementierung von TACACS+ für Authentifizierung, Autorisierung und Accounting (AAA) vereinfachen. Die Anmeldung über die Lancom-Konfigurationstools LANconfig, WEBconfig und Telnet/SSH erlaubt die zentrale Überprüfung der Berechtigung zur Änderung von Konfigurationsparametern.

Ein LAN-Monitor zeigt in einer grafischen Übersicht DHCP-Tabelle und Performance-Monitor samt Durchsatzraten, CPU-Last und Speicherverbrauch an. Die Energiesparfunktion U-APSD (Automatic Power Save Delivery) soll für mehr Akkulaufzeit bei Voice over Wireless sorgen und eine Dräger-Validierung die Eignung der Lancom-Access-Points für die Übertragung von Patientendaten per WLAN-Multicast nachweisen.

LCOS 7.7 steht unter lancom.de kostenlos zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und The Crew 2 gratis erhalten
  2. ab 349€
  3. 449€ + 5,99€ Versand

untERscheider 18. Aug 2009

Gut, dass Du die Unterscheidung zwischen "Consumergräten" und Teilen für den...


Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Livestream

Detroit: Become Human hat unseren Chat und Livestreamer Michael Wieczorek überzeugt. Immer wieder und wieder wollten wir wissen, wie es in dem spannenden Sci-Fi-Krimi in unserer(?) Zukunft weitergeht.

Detroit Become Human - Livestream Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
    2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


        •  /