• IT-Karriere:
  • Services:

Light Peak - 10 GBit für 3D-Live-Übertragungen und Heimkino

Hotplugfähiger Standard kann mehrere Protokolle bündeln

IDF

Mit der universell einsetzbaren Kabelverbindungstechnik Light Peak will Intel mit dem Kabelsalat aufräumen, der in Büros und Wohnzimmern vorherrscht. Mit Datenübertragungsraten von bis zu 10 GBit/s über eine Distanz von 100 Metern eignet sich die optische Übertragung für viele Zwecke.

Artikel veröffentlicht am ,

Intels CTO Justin Rattner hat in seiner IDF-Keynote eine Lösung für die enormen Datenraten vorgestellt, die mit 3D-Fernsehen aufkommen können. Mit der Light Peak genannten Technik erreicht Intel über Glasfaser pro Port eine Datentransferrate von 10 GBit/s (Vollduplex). Das soll genug sein, um die derzeit dutzenden notwendigen Kupferkabel, die für eine Stereo-Liveübertragung pro Doppelkamera gebraucht werden, zu ersetzen. Intel will damit zunächst 100 Meter überbrücken. Die Anschlüsse sind dabei hotplugfähig und vier bündelbare Links sind derzeit vorgesehen.

Stellenmarkt
  1. KOMSA Kommunikation Sachsen AG, Hartmannsdorf
  2. websedit AG, Ravensburg

Intel demonstrierte während des Vortrages die Übertragung eines Filmes mit einer Datenrate von 8 GBit/s und kopierte gleichzeitig über die optische Leitung von zwei SSDs größere Datenmengen in die Gegenrichtung. Auch im Wohnzimmer soll die Technik vorhandene Kabelsysteme ersetzen. Intel zeigte während des IDFs zweimal die Übertragung von Fernsehsignalen über Intels Light-Peak-Glasfaser.

Light Peak ist als Multiprotokolltechnik ausgelegt und soll damit verschiedene Signale aufnehmen können, auch gleichzeitig. Ein Light-Peak-Router kümmert sich dann um die Aufteilung in PCIe-, Displayport- oder etwa Ethernet-Signale.

 

Das gezeigte Light-Peak-System war zwar lauffähig, befindet sich aber noch in einem Prototypenstadium. Bis die Technik auf den Markt kommt, dürfte also noch einige Zeit vergehen, sofern sie von der Industrie akzeptiert wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Marco_Gast 30. Sep 2009

Aber - großer Nachteil m.E. gegenüber USB: eine Stromversorgung des anderen Geräts wird...

frankse 28. Sep 2009

Hier ist der Link: http://www.engadget.com/2009/09/26/exclusive-apple-dictated-light-peak...

wer wie was 27. Sep 2009

... mit Ethernet Kabeln funktioniert doch meist nur soweit, bis man einen 90° Knick...

Optimist 25. Sep 2009

Diese Stelle finde ich sehr interesant: Könnte Light Peak damit nicht der erste Schritt...

fuzzy 25. Sep 2009

Wirklich. ;)


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Silent Hill (1999): Horror in den stillen Hügeln
Silent Hill (1999)
Horror in den stillen Hügeln

Golem retro_ Nebel, Rost und Sirenen sind die Zutaten, mit denen sich Silent Hill von anderen Gruselspielen der ersten Playstation-Generation absetzt - und natürlich mit einer in Echtzeit berechneten Spielwelt. Wir haben einen Retro-Ausflug in das beschauliche Städtchen unternommen.
Von Martin Wolf

  1. Minikonsolen im Video-Vergleichstest Die sieben sinnlosen Zwerge

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    •  /