Abo
  • Services:

Satellite P500 mit 18,4-Zoll-Display und Blu-ray-Brenner

Resolution+ skaliert Videos und DVDs auf Full-HD-Auflösung

Mit dem Satellite P500 bringt Toshiba ein Multimedia-Notebook mit 18,4 Zoll großem Full-HD-Display und TV-Tuner auf den Markt, das zudem über einen Blu-ray-Brenner verfügt. Dank Resolution+ kann es SD-Inhalte in HD-Auflösung in hoher Qualität hochskalieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Toshibas Satellite P500 wird wahlweise mit 18,4-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.680 x 945 Pixeln und 16 ms Reaktionszeit oder einem Full-HD-Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln und 8 ms Reaktionszeit geliefert. Zudem integriert Toshiba einen TV-Tuner für den Empfang von analogem Fernsehen oder DVB-T.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe

Als Prozessor kommt Intels Core 2 Duo zum Einsatz, in welcher Version, gab Toshiba nicht an. Diesem stehen bis zu 8 GByte DDR2-Speicher zur Verfügung. Zudem können zwei Festplatten mit einer Gesamtkapazität von bis zu 1 TByte verbaut werden. Als Grafikkarte verbaut Toshiba Nvidias Geforce G210M mit 512 MByte DDR3-Speicher oder alternativ eine Geforce GT 230M mit 1 GByte DDR3-Grafikspeicher.

Zudem wird ein Blu-ray-Brenner verbaut, der BD-ROM, BD-R und BD-RE unterstützt. Alternativ kann auch ein DVD-Brenner verbaut werden.

WLAN beherrscht das P500 nach 802.11 a/g/n mit Diversity-Antennen und Bluetooth in der Version 2.1 + EDR.

Erstmals setzt Toshiba in einem Notebook seine Resolution+-Technik ein, die Videos und DVDs in Standardauflösung in Echtzeit hochskaliert und dabei scharfe Kanten sowie Texturen herausarbeiten soll. Für Sound sorgen Lautsprecher von Harman/Kardon und für den Anschluss an den Fernseher ist eine HDMI-Schnittstelle integriert.

Dank Regza-Link und einer HDMI-CEC (High-Definition Multimedia Interface Consumer Electronics Control) kann das Notebook über eine Fernbedienung gesteuert werden, die normalerweise für andere Unterhaltungselektronik genutzt wird.

Acht berührungssensitive Tasten ermöglichen den direkten Zugriff auf häufig genutzte Audio- und Videofunktionen sowie auf Toshibas Eco-Utility, mit dem das Gerät in den Energiesparmodus geschaltet werden kann.

Das Satellite P500 verfügt über eine große Tastatur mit Ziffernblock und ein Touchpad mit Multi-Touch-Unterstützung. Peripheriegeräte finden über drei USB-Ports oder über einen eSATA/USB-Comboport Anschluss. Dank "USB Sleep & Charge" können Geräte auch dann aufgeladen werden, wenn das Notebook ausgeschaltet ist. Hinzu kommen ein Expresscard-Steckplatz, ein 5-in-1 Speicherkartenleser sowie Firewire und ein S/P-DIF-Ausgang.

Der Satellite P500 soll im Laufe des 4. Quartals 2009 in Europa erhältlich sein, Preise und konkrete Austattungsvarianten nannte Toshiba nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)
  3. 17,49€
  4. 3,99€

Dirk Wolter 04. Sep 2009

Dummes Gesülze... als externes Laufwerk (oder im Mac Pro auch intern nachtäglich...

firehorse 03. Sep 2009

... findet sich bereits ein Fahrgestell auf Rollen mit Hochleistungs-Akku für einen 8...

Biterolf 03. Sep 2009

Z und Y vertausch, keine umlaute kein Alt GR falsch beschriftet … so geht es wirklich...


Folgen Sie uns
       


Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018)

Wir sind den Jaguar I-Pace in Genf probegefahren und konnten ihn trotz nassem Wetter nicht aus der Spur bringen.

Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018) Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /