• IT-Karriere:
  • Services:

Kabel Deutschland: Unser Netz ist vollständig digitalisiert

265.000 Kilometer Fernsehkabel für 1 Milliarde Euro modernisiert

Kabel Deutschland hat sein gesamtes Netz digitalisiert, was die Übertragung von circa 500 Programmen gleichzeitig ermöglicht. Druck zum Umstieg von analog auf digital soll es nicht geben, versicherte der Netzbetreiber.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Betreiber Kabel Deutschland hat seine 265.000 Kilometer Fernsehkabel vollständig digitalisiert. Seit 2003 will die Firma nach eigenen Angaben über 1 Milliarde Euro in die Digitalisierung und Modernisierung des Kabelnetzes investiert haben, so Firmenchef Adrian von Hammerstein.

Stellenmarkt
  1. Helios IT Service GmbH, Dippoldiswalde
  2. Concentrix Germany, Duisburg, Düsseldorf, Wuppertal

Mit der Digitalisierung der Kabelnetze ist eine höhere Übertragungskapazität möglich. Statt bisher bis zu 50 können laut Experten bis zu 500 Programme gleichzeitig übertragen werden. Kabel Deutschland bietet derzeit analog bis zu 33 TV-Sender, digital sind circa 200 verfügbar. Die digitale Nutzung liege bei Kabel Deutschland derzeit bei etwa 20 Prozent.

Die Digitalisierung bringt zwar eine bessere Bild- und Tonqualität und mehr programmbegleitende Informationen, bleibt aber aufgrund von uneinheitlichen Format- und Verschlüsselungssystemen kompliziert. Digitales Kabelfernsehen mit Rückkanal kann auch zum Telefonieren und für die Internetnutzung verwendet werden; profitieren könnten davon derzeit 80 Prozent der 15,3 Millionen anschließbaren Haushalte von Kabel Deutschland.

Kabel Deutschland hat trotz des Fortschritts bei der Digitalisierung die Sorge zurückgewiesen, dass eine Abschaltung des analogen Programms im Kabelnetz kurz bevorstünde. Hammerstein versicherte, dass noch "über Jahre analoges Programmangebot parallel zum digitalen Fernsehen aufrechterhalten" werde. Die notwendige Bandbreite für Simulcast sei im Kabel vorhanden.

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, wo Kabel Deutschland nicht aktiv ist, hatte Kunden gewarnt, sich nicht zum Umstieg vom analogen zum digitalen Kabel-TV drängen zu lassen. Optimale Umsetzung und Nutzung ließen derzeit noch auf sich warten. Digitaler Empfang sei zudem teilweise teurer als die Analogtechnik. So biete Unitymedia in dem Bundesland die empfangbaren privaten werbefinanzierten Programme nur verschlüsselt an. Die analogen TV-Geräte müssten zudem um einen Digitalempfänger und eine spezielle Smartcard zur Programmentschlüsselung ergänzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

san 31. Aug 2009

genau diese Frage habe ich an KD gestellt und keine Antwort bekommen. Ich habe auch ein...

mhmh 30. Jul 2009

a) weil in diesem Land der Dichter und Denker die wenigsten denken können. b) never...

Ricky 30. Jul 2009

Das stimmt ja wohl überhaupt nicht. KD unterstützt keine CAMs und vermietet seine...

Ricky 30. Jul 2009

Danke für deine Beschimpfungen, das ist man ja in diesem Forum gewöhnt. Ich habe...

Vollhorst 30. Jul 2009

Er hat 4000k Einwohner gesagt, das heißt 4000 Kilo Einwohner. Seit den Erdrütschen werden...


Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /