Abo
  • Services:

HD+ - zum Start kein Empfang mit bisherigen HD-Receivern

Astra erwartet Umrüstangebote für das erste Quartal 2010

Wenn ab Herbst 2009 die Sender RTL und Vox über Astra hochauflösend ausgestrahlt werden, gucken Besitzer alter HDTV-Receiver zunächst in die Röhre. Zwar sollen sich viele alte HDTV-Receiver auf das neue System HD+ umstellen lassen, das aber voraussichtlich erst ab dem ersten Quartal 2010.

Artikel veröffentlicht am ,

HD+ startet im Herbst, die für ältere HD-Receiver notwendigen CI-Module und Softwareupdates wird es aber wahrscheinlich erst "im ersten Quartal 2010" geben, erklärt Alexander Sacher im Newsletter von Astra. Sacher ist bei Astra für Receiver-Technik zuständig.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Welle, Bonn
  2. Klinikum rechts der Isar der TU München, München

Im Herbst startet Astra seinen neuen Dienst HD+ mit Programmen von RTL und Vox in HD-Qualität, ab Januar 2010 sollen Sat.1, Pro Sieben und Kabel Eins hinzukommen. HD+ stellt neue Anforderungen an Receiver und erlaubt es Sendern, die Nutzungsmöglichkeiten der Kunden einzuschränken.

HD+-Receiver enthalten das Entschlüsselungssystem Nagra, ältere HD-Receiver müssen dafür umgerüstet werden. Voraussetzung ist, dass der jeweilige Receiver über einen CI-Schacht (Common Interface) verfügt. Außerdem muss der Hersteller die Lösung mit einem Softwareupdate unterstützen. Mit einem "speziellen CI-Modul und der HD+-Karte kann der Zuschauer dann auch die neuen HD+-Programme mit seinem bereits gekauften Receiver empfangen", so Sacher.

Technisat, Humax, Kathrein, Comag und Inverto haben gegenüber Astra zugesagt, "dass einige oder alle ihrer bereits hergestellten HD-Receiver mit einem Softwareupdate und einem speziellen CI-Modul künftig für HD+ geeignet sein werden", so Sacher weiter.

Einschränkungen

Für Nutzer solcher Umrüstlösungen wird es aber einige Einschränkungen geben, da sich der Signalschutz mit dieser Lösung nicht durchgängig realisieren lässt. Sacher: "Bei diesen speziellen CI-Modulen wird eine Aufnahmefunktion voraussichtlich nicht möglich sein, die Timeshift-Funktion für zeitversetztes Fernsehen bis 90 Minuten ist voraussichtlich erlaubt." Was im Einzelfall geht und was nicht, entscheiden die Sender.

Unklar ist auch, ob sich die Pay-TV-Programme von Sky mit einem HD+-Receiver empfangen lassen: Sacher hofft auf Lösungen, "die sowohl den Empfang von Sky als auch HD+ ermöglichen". Konkrete Ankündigungen gibt es noch nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 29,99€
  2. 69,95€
  3. (-52%) 13,33€
  4. (-75%) 7,49€

Si-PLUS 04. Mär 2010

Dass muss man sich mal vorstellen für Talkshows und pöbelsendungen in HD auch noch...

Si-PLUS 04. Mär 2010

Dass muss man sich mal vorstellen für Talkshows und pöbelsendungen in HD auch noch...

ich und ich 08. Feb 2010

Soso, und was ist mit Mediaguard? Schon seit Jahren bei den Ammis nicht geknackt!!!

ESCHI 21. Nov 2009

HD+ ist (Gott sei Dank) in Deutschland wegen der Bezahlpflicht zum Scheitern verurteilt...

Alienhacker 31. Okt 2009

Wer Fernseh sieht hat keine Informationsfreiheit. Das Fernsehn dient fast nur zur...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

    •  /