Abo
  • Services:

Elgatos EyeTV vorübergehend von Apple verbannt

Streaming über UMTS nicht erlaubt

Apple hat Elgatos Fernsehanwendung EyeTV aus dem App Store entfernt. Der Grund sind die besonderen Fähigkeiten des Programms, mit dem das Fernsehprogramm über UMTS vom Heim-PC auf das iPhone gestreamt werden kann. Doch dann gab es eine Überraschung.

Artikel veröffentlicht am ,

Elgatos iPhone-Anwendung versorgt vom Rechner zu Hause aus das iPhone und den iPod touch mit Fernsehbildern. Der Empfang ist offiziell nur über WLAN möglich, doch der Hersteller ließ einigen Test-Code im Programm, mit dem das auch über UMTS ging. Das widerspricht Apples Bedingungen für iPhone-Programme und strapaziert auch die Netze der Mobilfunkbetreiber.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Apple warf das Programm kurzerhand aus dem App Store, nachdem es dort rund drei Wochen erhältlich war und demzufolge das strenge Aufnahmeverfahren von Apple zunächst einmal überstanden hatte.

Neue Version ohne UMTS-Streaming schon eingereicht

Elgato hat nach eigenen Angaben mittlerweile eine neue EyeTV-App mit der Versionsnummer 1.0.1 entwickelt, der die Streaming-Funktion über UMTS fehlt. Dennoch erschien am Sonntagabend kurzerhand wieder die alte Version 1.0.0 im App Store, die über UMTS Videos streamen kann. Die Anwendung kostet 3,99 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. Django Unchained, Passengers, Equalizer, Kill Bill 2, The Revenant)
  3. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  4. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)

Enuz 19. Okt 2009

TV-Signale weiterleiten. Wo würde Apple denn Gewinn machen? Für die ändert sich doch...

gogotrallalafiti 19. Okt 2009

Vor allem wird hier der Gewinn des Mobilfunkbetreiber strapaziert!

Demokratusmaximus 19. Okt 2009

Dann sollen diese heulsusen aufhören,und sich auf sprachtelefonie becshränken...

Jetzt auf einmal 19. Okt 2009

Was soll das denn werden? wir alle erinnern uns doch noch an die zeit der...

Mehr Ahnung... 19. Okt 2009

Das waren die noch nie, und werden es auch nicht werden.


Folgen Sie uns
       


LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019)

LGs neuer Signature OLED TV R ist ausrollbar. Der 65-Zoll-Fernseher bietet verschiedene Modi, unter anderem kann der Bildschirm auch nur teilweise ausgefahren werden.

LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019) Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

    •  /