Abo
  • Services:
Anzeige

µTorrent-2.0-Beta unterstützt UDP-Tracker und uTP

Neues uTP-Protokoll soll Bittorrent-Traffic verträglicher machen

Bittorrent hat eine erste Beta seines schlanken Bittorrent-Clients µTorrent veröffentlicht. Dieser unterstützt UDP-Tracker, verfügt über eine verbesserte uTP-Unterstützung und bringt einen Geschwindigkeitstest zur Optimierung der Einstellungen mit.

Wesentlichste Neuerung in der µTorrent-Beta ist die Unterstützung von UDP-Trackern. Davon profitieren vor allem Trackerbetreiber, da die Ressourcenanforderungen deutlich geringer sind als bei HTTP-Trackern. Andere Clients unterstützen dies seit geraumer Zeit, doch mit µTorrent zieht nun der wohl mit Abstand beliebteste Bittorrent-Client nach. Nach einer Auswertung von 150.000 IP-Adressen schätzt TorrentFreak den Marktanteil von µTorrent auf rund 56 Prozent.

Anzeige

Deutlich verbessert wurde auch die uTP-Unterstützung. Dabei wird der Bittorrent-Traffic über UDP statt TCP abgewickelt. Damit kann der Bittorrent-Traffic reduziert werden, wenn andere Applikationen mehr Bandbreite benötigen. Das Protokoll nutzt also nur freie Bandbreite und soll anderen Applikationen aus dem Wege gehen.

Dazu werden bei der Datenübertragung die Verzögerungen zu einzelnen Peers geprüft und reagiert, sollten sich diese ändern. So soll der Bittorrent-Client Bandbreite freimachen können, noch bevor es eine andere Applikation bemerkt. Negative Auswirkungen auf die Übertragungsgeschwindigkeit soll uTP nicht haben, denn wann immer eine Verbindung zwischen zwei Peers belastet ist, wird auf andere Verbindungen ausgewichen, was letztendlich zu höherer Geschwindigkeit führen soll, erklärt Bittorrent in einem Schreiben an die kanadische Kommission für Fernsehen und Radio.

Demnach wirbt Bittorrent in der Internet Engineering Task Force (IETF) um Unterstützung für sein neues Protokoll. Da UTP bereits in früheren Vorabversionen von µTorrent enthalten ist, wird das Protokoll bereits von mehr als 400.000 Nutzern getestet, so Bittorrent in dem Schreiben.

Neu in der µTorrent-Beta ist darüber hinaus ein Geschwindigkeitstest auf Basis von Googles Measurement Lab Servern. Dieser soll helfen, die Einstellungen des Bittorrent-Clients zu optimieren. Allerdings stellt Google derzeit nur Server in den USA bereit, was die Tests für europäische Nutzer weniger nützlich macht.

Die aktuelle Betaversion von µTorrent steht unter utorrent.com ab sofort für Windows zum Download bereit, enthält aber noch einige Fehler, wie im Forum von µTorrent deutlich wird.


eye home zur Startseite
bla 10. Aug 2009

Du verwechselt da vielleicht was mit Azureus. Im übrigen wüsste ich nicht wie die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. w11k GmbH, Esslingen am Neckar
  2. über Nash Technologies, Böblingen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt a. M., Zwickau, Nürnberg, Dresden
  4. SimCorp Central Europe, Bad Homburg (bei Frankfurt)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Habe noch nie verstanden...

    Petterson | 00:31

  2. Re: klar Fehler passieren

    ecv | 00:27

  3. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    gaym0r | 00:21

  4. Re: Anschlüsse!

    grorg | 24.02. 23:45

  5. Re: 2018

    kendon | 24.02. 23:35


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel