Aktuelle US-Serien nur Tage später bei Videoload

Vereinbarung mit dem US-Fernsehsender ABC macht das Angebot möglich

Das Videoportal Videoload bietet in der Rubrik "Hot from the US" ab sofort US-Serien an, bevor sie im deutschen Fernsehen starten. Wer Englisch kann oder wem deutsche Untertitel genügen, kann also legal aktuelle US-Serien ansehen. Allerdings ist das Angebot teuer und nicht von Dauer.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf dem Videoportal Videoload der Deutschen Telekom können sich Nutzer ab jetzt US-Serien ansehen, die erst in einigen Monaten im deutschen Fernsehen erscheinen. Vorteilhaft sind Englischkenntnisse, denn die Folgen werden nur mit deutschen Untertiteln angeboten.

Stellenmarkt
  1. Controllerin / Controller (m/w/d), Referat Finanzcontrolling und Risikomanagement
    GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Projektmanager "technische Administration Schulnetzwerk" (m/w/d)
    Gemeinnützige Hertie-Stiftung, Frankfurt
Detailsuche

Ausleihen kann der Nutzer derzeit aktuelle Folgen von Grey's Anatomy (Staffel 6), dem Spin-off Private Practice (Staffel 3) und Desperate Housewives (Staffel 6). Die sechste Staffel von Lost soll demnächst folgen. Möglich macht das eine Vereinbarung mit dem US-Fernsehsender ABC. Das Angebot liegt damit nur wenige Tage hinter den US-Ausstrahlungen. Dort werden seit Mitte September 2009 zahlreiche US-Serien entweder neu ausgestrahlt oder haben eine neue Staffel erreicht.

Die Serien, die Videoload anbietet, sind recht teuer. Für 2,49 Euro bekommt der Nutzer via DRM nur für 24 Stunden die Gelegenheit, sich die Serien anzusehen. HD-Material kostet 50 Cent mehr. Einen Staffelpass gibt es nicht und für die mobile Nutzung ist so ein Angebot nicht attraktiv genug. Die Wahrscheinlichkeit ist zu hoch, dass der Nutzer doch keine Zeit hat, sich die geliehene Folge anzusehen.

In den USA werden diese Serien zu einem ähnlichen Preis verkauft und nicht verliehen. Erste Folgen einer Staffel sind häufig sogar kostenlos zu haben. Dank IP-Sperren ist es für europäische Nutzer allerdings nicht einfach, an das Material zu kommen. Häufig ist sogar der Zugang zu den Webseiten einer Serie versperrt. Microsofts Marketplace blockiert etwa selbst mit einer Prepaid-Karte aus den USA den Kauf bestimmter Inhalte wie aktuelle US-Serien.

Golem Akademie
  1. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Apples iTunes hingegen lässt sich mit einer importierten Prepaid-Karte benutzen. Hier gilt, dass der Kauf bereits in den USA getätigt wurde und daher der Download möglich ist. Die Inhalte sind aktueller als bei Videoload und beschränken sich nicht nur auf den US-Sender ABC. So gibt es dort auch Inhalte von Showtime (Dexter, Weeds), HBO (Entourage, Sopranos), NBC (30 Rock) oder CBS (How I Met Your Mother). Eine Unterscheidung zwischen HD- und SD-Material gibt es in den HD-verwöhnten USA nicht. Der Anwender bekommt einfach beides.

Trotzdem ist das Angebot von Videoload ein erster, wenn auch später Schritt, der einige Nutzer von Bittorrent-Seiten abziehen könnte. Viele Serienfans wollen nicht erst auf die deutsche Synchronisierung warten, die manchmal ohnehin von zweifelhafter Qualität ist und aus einer US-Hitserie einen deutschen Fernsehflop macht.

Für das Angebot empfiehlt Videoload Mozillas Firefox oder den Internet Explorer. Safari- und Opera-Nutzer werden ausgeschlossen. Das Angebot wird außerdem über T-Home Entertain vertrieben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


WaRuM 08. Okt 2009

Hmm, das kann ich mir vorstellen. Deswegen halte ich mich auch von den übersetzten...

NurUserin 07. Okt 2009

Doch. Das Problem ist, dass ich dafür das Haus verlassen und am nächsten Tag sogar...

Nath 07. Okt 2009

Dazu kommt noch, dass die Folgen dann in wild durcheinander gewürfelter Reihenfolge...

franzel1111 07. Okt 2009

Sieht gut aus. Merci!

Sicainet 06. Okt 2009

... in der USA kannst du dir die meisten Serien ONLINE von den Sendern direkt angucken...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ada & Zangemann
Das IT-Märchen, das wir brauchen

Das frisch erschienen Märchenbuch Ada & Zangemann erklärt, was Software-Freiheit ist. Eine schöne Grundlage, um Kinder - aber auch Erwachsene - an IT-Probleme und das Basteln heranzuführen.
Eine Rezension von Sebastian Grüner

Ada & Zangemann: Das IT-Märchen, das wir brauchen
Artikel
  1. Elektroauto: Project Deep Space wird ein sechsrädriges Hypercar
    Elektroauto
    Project Deep Space wird ein sechsrädriges Hypercar

    Von dem sechsrädrigen Elektroauto werden nur wenige Exemplare gebaut - und nur wenige werden es sich leisten können.

  2. TTDSG: Neue Cookie-Regelung in Kraft getreten
    TTDSG
    Neue Cookie-Regelung in Kraft getreten

    Mit jahrelanger Verspätung macht Deutschland die Cookie-Einwilligung zur Pflicht. Die Verordnung zu Einwilligungsdiensten lässt noch auf sich warten.

  3. Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
    Prozessoren
    Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

    Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /