Abo
  • Services:

Sky bietet 2010 3D-Fernsehen

Britischer PayTV-Sender will 3D-Filme über seine HDTV-Plattform ausstrahlen

Der britische PayTV-Sender Sky will im kommenden Jahr einen ersten 3D-Sender starten. Über seine bestehende HD-Infrastruktur will Sky Filme, Sport und Unterhaltungssendungen in 3D ausstrahlen.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund 1,313 Millionen Kunden zählt Skys HD-Angebot Sky+HD in Großbritannien, das im nächsten Schritt um einen speziellen 3D-Sender erweitert werden soll. Die 3D-Inhalte sollen über die bestehende Infrastruktur von Sky+HD ausgestrahlt werden und mit der aktuellen Generation von Set-Top-Boxen für Sky+HD empfangen werden können.

Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Essen

Allerdings benötigen Kunden zusätzlich einen 3D-fähigen Fernseher. Entsprechende Geräte sollen laut Sky ab 2010 in Großbritannien verkauft werden. Zum Betrachten sind spezielle Brillen notwendig, wie sie auch in 3D-Kinos verwendet werden.

Ein erstes Experiment mit 3D-Fernsehen hat Sky bereits Anfang April 2009 erfolgreich abgeschlossen und ein Konzert von Keane live aus den Abbey Road Studios in 3D übertragen.

Einen konkreten Starttermin und Preise für das geplante 3DTV will Sky erst später bekanntgeben. In Deutschland ersetzt die Marke Sky seit Anfang Juli Premiere.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

horschd 31. Jul 2009

Die sollen lieber nach einer vernünftigen Programmstruktur und Kosteneffizienz schauen...

pl 31. Jul 2009

Jemals darüber nachgedacht, dass wir keine andere Zukunft haben? In die Gesellschaft...

Hans Dampf 31. Jul 2009

Na ja, stell Dir mal vor die würden den Geruch jetzt auch noch übertragen, das würde...

fredoomi 31. Jul 2009

Aber wirklich! Bei der Meldung dachte ich zuerst wieso ist man bei Premiere plötzlich so...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

    •  /