VideoWeb verbindet Fernsehen und Internet

Internetfähiger Satellitenreceiver VideoWeb S500 startet zur IFA

Web.de-Gründer Matthias Greve will mit VideoWeb HDTV mit dem Internet verschmelzen. Der Satellitenreceiver VideoWeb S500 zeigt hochauflösendes Fernsehen ebenso wie Videos aus dem Web und lässt sich durch zusätzliche Applikationen erweitern und via Web programmieren.

Artikel veröffentlicht am ,

VideoWeb S500 empfängt alle unverschlüsselten SD- und HDTV-Programme, wie sie ARD und ZDF ab Februar 2010 zur Winter-Olympiade ausstrahlen wollen. Zudem ist die Box auf HD+ vorbereitet, das Sender wie RTL, Vox, Pro7, Sat1 und Kabel1 für ihre verschlüsselten HDTV-Programme verwenden wollen. Die Unterstützung von HD+ soll zum Jahresende per Update nachgeliefert werden. Obendrein gibt es eine SmartCard, die das HD+-Paket für ein Jahr kostenlos freischaltet.

Inhalt:
  1. VideoWeb verbindet Fernsehen und Internet
  2. VideoWeb verbindet Fernsehen und Internet

Stehen neue Sender bereit oder gibt es Änderungen an den Sendern und Transpondern, wird VideoWeb automatisch per Internet aktualisiert, so dass ein erneuter Sendersuchlauf entfällt. Die Konfiguration der Favoriten erfolgt über ein Webinterface.

Der S500 dient auch als digitaler Videorekorder. Zwar kommt die Box ohne Festplatte daher, bietet dafür aber einen USB-Anschluss, an den eine USB-Festplatte angeschlossen werden kann, um darauf die Aufnahmen zu speichern. Auch Timeshifting wird unterstützt. Dazu zeichnet VideoWeb immer automatisch die letzten 120 Minuten des aktuellen Programms auf.

Neben dem Satellitenempfang bietet VideoWeb auch Zugriff auf Quellen im Internet: So können Fotos von Picasa, Flickr oder Facebook ebenso angezeigt werden wie WebTV-Sender. Eine Twitter-Anbindung bringt aktuelle Tweets auf den Fernseher und auch der Zugriff auf Google-Maps ist möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
VideoWeb verbindet Fernsehen und Internet 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
VW ID.4 im Test
Schön brav

Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
Ein Test von Werner Pluta

VW ID.4 im Test: Schön brav
Artikel
  1. Remastered: Update fürs Update von Half-Life 2 geplant
    Remastered
    Update fürs Update von Half-Life 2 geplant

    Für das von Valve unterstützte Half-Life 2 Update ist offenbar eine weitere Aktualisierung in Arbeit: die Remastered Collection.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. MiniZ: Erster Miner knackt Nvidias Ethereum-Drossel
    MiniZ
    Erster Miner knackt Nvidias Ethereum-Drossel

    Dank des MiniZ-Miners kann die Ethereum-Drossel bei einer Geforce RTX 3060 umgangen werden, weitere Modelle sind in Arbeit.

rambo 03. Aug 2009

Die jungs von Exweb.de und Combots haben eins vergessen. Aktuelle Fernseher haben schon...

jojij2 03. Aug 2009

Ne 3,5 Zoll Platte braucht extra Strom (unnötig) und ne 2,5er ist eher langsam. Und der...

500Doof 03. Aug 2009

Monitor == HD-Fernseher. Jetzt ist es nur eine Frage was man daran anschließt...

ohne browser 03. Aug 2009

dito

Vollo 03. Aug 2009

Dann wissen die Werbesender endlich, wieviel Werbung tatsächlich konsumiert wird und...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /