222 FBI Artikel
  1. Landgericht Frankfurt: Megaupload war in Deutschland nicht eindeutig strafbar

    Landgericht Frankfurt: Megaupload war in Deutschland nicht eindeutig strafbar

    Ein deutsches Gericht will dem FBI nicht bei der Verfolgung eines Megaupload-Beschäftigten helfen. "In den USA haben sie einen weltweiten Medienhype um die Schließung von Megaupload starten können. In Deutschland ist das nicht so eindeutig", sagte Rechtsanwalt Christian Solmecke.

    13.11.201286 Kommentare
  2. App-Schwarzkopien: Schlag gegen Android-Warez-Sites

    App-Schwarzkopien: Schlag gegen Android-Warez-Sites

    Das FBI hat im Auftrag des US-Justizministeriums drei illegale Appstores geschlossen. In Kooperation mit ausländischen Strafverfolgungsbehörden wurden die zugehörigen Server durchsucht.

    22.08.201281 Kommentare
  3. FBI: "Kim Dotcom hatte ein Gerät, um weltweit Server zu löschen"

    FBI: "Kim Dotcom hatte ein Gerät, um weltweit Server zu löschen"

    Kim Dotcom hat sich bei Twitter über das FBI lustig gemacht. Dessen Behauptung, er habe weltweit Server löschen können, sei eine Hollywood-Fantasie.

    09.08.2012210 Kommentare
  4. Illegales Kopieren: FBI-Warnbildschirm jetzt für alle Rechteinhaber

    Illegales Kopieren: FBI-Warnbildschirm jetzt für alle Rechteinhaber

    Das bekannte FBI-Siegel gegen illegales Kopieren wird in Kürze für alle Rechteinhaber kostenlos verfügbar gemacht. Doch bis dahin ist noch etwas Geduld nötig, denn die Verordnung gilt erst ab dem 13. August 2012.

    16.07.201230 Kommentare
  5. Malware: Kein Web für PCs mit DNS Changer ab 9. Juli 2012

    Malware: Kein Web für PCs mit DNS Changer ab 9. Juli 2012

    Am kommenden Montag, dem 9. Juli 2012, will das FBI die Ersatzserver für die Malware DNS Changer abschalten. Befallene Systeme, zu denen auch Router zählen können, haben dann keinen einfachen Zugriff auf Webseiten und andere Dienste mehr.

    05.07.20120 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuer (m/w/d), Haupt- und Personalamt
    Landratsamt Rems-Murr-Kreis, Waiblingen
  2. IT-Systemadministrator / Fachinformatiker (m/w/d) für IT-Support / Kundenbetreuung
    Voss IT GmbH, Norderstedt
  3. UX/UI Designer (m/w/d)
    Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf
  4. Informatiker (m/w/d)
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt

Detailsuche



  1. Operation Carding: FBI betrieb jahrelang Kreditkartenbetrüger-Plattform

    Operation Carding : FBI betrieb jahrelang Kreditkartenbetrüger-Plattform

    Weltweit wurden gestern 24 mutmaßliche Cyberkriminelle verhaftet, darunter auch einer in Deutschland. Sie besorgten sich Kreditkartendaten mit Trojanern per Keylogger und Webcam. Einer der Verhafteten ist JoshTheGod, der der Hackergruppe UGNazi angehören soll.

    27.06.201245 Kommentare
  2. DNS Changer: Google will Nutzer infizierter Rechner automatisch warnen

    DNS Changer: Google will Nutzer infizierter Rechner automatisch warnen

    Der Suchmaschinenanbieter Google will erneut seine Besucher vor Infektionen warnen. Dieses Mal ist der DNS Changer der Grund für die Warnung, denn wer einen infizierten Rechner hat, wird wohl bald nicht mehr ins Internet kommen.

    23.05.201211 Kommentare
  3. IMHO: Bitte aufwachen, Hollywood!

    IMHO: Bitte aufwachen, Hollywood!

    Mitten in die Urheberrechtsdebatte platzt die Ankündigung der US-Filmindustrie: 20 Sekunden lang sollen sich zahlende Kunden in den USA dem Verdacht des Schwarzkopierens aussetzen. Wann immer sie einen Film auf Blu-ray ansehen. Das ist eine Frechheit und verschlimmert das Problem der Piraterie.

    11.05.2012204 Kommentare
  4. DVD und Blu-ray: Neue FBI-Urheberrechtswarnungen dauern 20 Sekunden

    DVD und Blu-ray: Neue FBI-Urheberrechtswarnungen dauern 20 Sekunden

    Die beiden neuen Warnanzeigen auf DVD und Blu-ray dauern jeweils 10 Sekunden, kommen direkt vor dem Hauptfilm und können nicht übersprungen werden. Dass sie nur Nutzer legaler Filmkopien treffen, stört den US-Heimatschutz nicht, denn es gehe um "öffentliches Bewusstsein und die Bildung".

    11.05.2012112 Kommentare
  5. Illegales Kopieren: Neue FBI-Warnung auf DVD und Blu-ray

    Illegales Kopieren : Neue FBI-Warnung auf DVD und Blu-ray

    Neben dem FBI warnt jetzt auch das US-Heimatschutzministerium vor dem Kopieren von Kinofilmen und droht bei Verletzung des Urheberrechts mit fünf Jahren Gefängnis und 250.000 US-Dollar Geldstrafe.

    09.05.2012163 Kommentare
RSS Feed
RSS FeedFBI

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.07.2022, Virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.09.2022, Virtuell
  3. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    10.08.2022, virtuell

Weitere IT-Trainings


  1. Malware statt Update: Wenn Hotel-Hotspots zur Gefahr werden

    Malware statt Update: Wenn Hotel-Hotspots zur Gefahr werden

    Betrüger haben es laut FBI auf die Daten von Reisenden abgesehen. Deren Notebooks werden über fingierte Hotel-Internetverbindungen mit als Updates getarnter Malware verseucht.

    09.05.20127 Kommentare
  2. Epic Games: Unreal-Lizenz für FBI & Co.

    Epic Games: Unreal-Lizenz für FBI & Co.

    Ein Trainingsprogramm für FBI-Agenten, Ausbildungssoftware für Ärzte und eine Reihe weiterer Anwendungen entstehen mit dem Unreal Government Network, das dem US-Staat Zugriff auf die Unreal Engine erlaubt.

    27.03.20124 KommentareVideo
  3. Anonymous: Telefonat zwischen FBI und Scotland Yard veröffentlicht

    Anonymous: Telefonat zwischen FBI und Scotland Yard veröffentlicht

    Anonymous hat eine heimlich mitgeschnittene Telefonkonferenz zwischen FBI und Scotland Yard veröffentlicht. Die Echtheit des sich um Anonymous, Lulzsec und Antisec drehenden Gesprächs wurde bereits bestätigt. Auch Valves Steam-Community kommt darin vor.

    03.02.201213 Kommentare
  1. Botnetze: BSI rät zu Prüfung nach Infizierung mit DNS-Changer

    Botnetze: BSI rät zu Prüfung nach Infizierung mit DNS-Changer

    Das BSI rät Anwendern, ihre Rechner nach der Schadsoftware DNS-Changer zu untersuchen. Im März 2012 sollen die Ersatz-DNS-Server abgeschaltet werden, die das FBI prophylaktisch eingesetzt hatte.

    11.01.201230 Kommentare
  2. US Patriot Act: Auch deutsche Cloud-Betreiber von Geheimdiensten bespitzelt

    US Patriot Act: Auch deutsche Cloud-Betreiber von Geheimdiensten bespitzelt

    Durch das Antiterrorgesetz Patriot Act gelten Cloud-Kundendaten bei US-Unternehmen als unsicher. Doch laut Microsoft Deutschland ist das nicht ganz so einfach.

    15.12.201143 Kommentare
  3. Operation Ghost Click: FBI legt riesiges Botnetz lahm

    Operation Ghost Click: FBI legt riesiges Botnetz lahm

    Vier Millionen infizierte Rechner hat ein vom FBI lahmgelegtes Botnetz umfasst. Bei der Operation Ghost Click, die das Botnetz zerschlug, half auch das Antivirusunternehmen Trend Micro.

    11.11.20117 Kommentare
  1. USA Patriot Act: Europäische Cloud-Daten nicht vor US-Zugriff sicher

    USA Patriot Act: Europäische Cloud-Daten nicht vor US-Zugriff sicher

    Deutsche Behörden dürfen keine Clouds in den USA nutzen, sagt Thilo Weichert. Durch die dortige Antiterrorgesetzgebung können sich FBI und CIA jederzeit ohne Richterbeschluss Zugriff verschaffen.

    21.10.201116 Kommentare
  2. US-Spionagesoftware: Deutsche wollten Federal Trojan

    US-Spionagesoftware: Deutsche wollten Federal Trojan

    Deutsche Behörden haben 2007 beim FBI mehrfach um Hilfe bei der Entwicklung des Staatstrojaners gebeten. Das Hilfeersuchen kam wenige Tage, nachdem bekanntgeworden war, dass die US-Bundespolizei Abhörsoftware eingesetzt hat.

    15.10.201123 Kommentare
  3. Hide My Ass: VPN-Dienst enttarnte mutmaßlichen Lulzsec-Cracker

    Hide My Ass: VPN-Dienst enttarnte mutmaßlichen Lulzsec-Cracker

    VPN-Dienste sollen anonymes Surfen ermöglichen, doch sobald geltendes Recht verletzt wird, schützen diese Dienste ihre Nutzer nicht mehr. Lulzsec-Cracker, die Hide My Ass benutzt haben, können offenbar identifiziert werden.

    25.09.201197 Kommentare
  1. Recursion: FBI nimmt mutmaßliches Lulzsec-Mitglied fest

    Recursion: FBI nimmt mutmaßliches Lulzsec-Mitglied fest

    Das FBI hat einen 23-Jährigen aus Phoenix (Arizona) festgenommen, der als Mitglied der Crackergruppe Lulzsec an Angriffen auf Sony Pictures beteiligt gewesen sein soll.

    23.09.201133 Kommentare
  2. Ponzi-Trick: Full Tilt Poker verteidigt sich gegen Betrugsvorwürfe

    Ponzi-Trick: Full Tilt Poker verteidigt sich gegen Betrugsvorwürfe

    Die Anwälte von Full Tilt Poker bestreiten den Vorwurf, ein Schneeballbetrugssystem betrieben zu haben. Es soll höchstens Missmanagement gegeben haben.

    22.09.20112 Kommentare
  3. US-Staatsanwalt: "Full Tilt Poker war ein globales Betrugssystem"

    US-Staatsanwalt: "Full Tilt Poker war ein globales Betrugssystem"

    Die Pokerstars, die Full Tilt Poker betrieben haben, sollen Einsätze der Spieler in Höhe von 390 Millionen US-Dollar auf die eigenen Konten transferiert haben.

    21.09.201145 Kommentare
  1. Anonymous übt Vergeltung: Cybersecurity-Dienstleister des FBI gehackt

    Anonymous übt Vergeltung : Cybersecurity-Dienstleister des FBI gehackt

    Das Anonymous-Kollektiv will am heutigen "Fuck FBI Friday" (#FFF) offenbar interne Dokumente des FBI-Partners Mantech veröffentlichen. Mantech hat den Auftrag, sich um die Sicherheit der technischen Infrastruktur des FBI zu kümmern.

    29.07.201178 Kommentare
  2. Lulzsec: Wurde der falsche Topiary verhaftet?

    Lulzsec: Wurde der falsche Topiary verhaftet?

    Lulzsec-Sprecher "Topiary" könnte noch auf freiem Fuß sein. Einem Bericht zufolge hat er die FBI und die britische Polizei getäuscht, so dass sie den Falschen festnahm.

    28.07.201163 Kommentare
  3. Randy Vickers: Cyberabwehrchef der US-Regierung tritt zurück

    Randy Vickers: Cyberabwehrchef der US-Regierung tritt zurück

    Der Chef der US-Cyberabwehr ist überraschend zurückgetreten. Ob seine Amtsniederlegung mit den erfolgreichen Cyberangriffen auf US-Regierungseinrichtungen zu tun hat, ist unklar.

    26.07.20111 Kommentar
  4. Operation Payback: US-Studentin drohen 15 Jahre Haft

    Operation Payback: US-Studentin drohen 15 Jahre Haft

    Einer Studentin, die das FBI in der vergangenen Woche festgenommen hat, drohen eine lange Haft- und eine hohe Geldstrafe. Die US-Behörden werfen ihr vor, an der Operation Payback beteiligt gewesen zu sein.

    26.07.2011132 Kommentare
  5. Anonymous und Lulzsec: "Wir haben keine Angst mehr"

    Anonymous und Lulzsec: "Wir haben keine Angst mehr"

    Anonymous und Lulzsec haben sich wegen der Festnahmen durch das FBI zu Wort gemeldet. In einer gemeinsamen Stellungnahme erklären die Cyberaktivisten und Cracker, dass sie auch in Zukunft jedes Mittel - auch das Eindringen in Webserver - nutzen werden.

    22.07.2011139 Kommentare
  6. Anonymous und Lulzsec: Fehler bringen US-Polizei auf die Spur von Verdächtigen

    Anonymous und Lulzsec: Fehler bringen US-Polizei auf die Spur von Verdächtigen

    Der Erfolg, den das FBI gerade bei der Fahndung nach Mitgliedern von Anonymous und Lulzsec verbucht hat, lag nicht nur an der Ermittlungsarbeit der Beamten. Einige der Festgenommenen hatten es den Ermittlern nicht schwer gemacht, ihnen auf die Spur zu kommen.

    21.07.201144 Kommentare
  7. FBI: Angeblich zahlreiche Anonymous-Mitglieder festgenommen

    FBI : Angeblich zahlreiche Anonymous-Mitglieder festgenommen

    Das FBI hat im Rahmen seiner Ermittlungen gegen Anonymous die Wohnungen von 14 mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppe durchsucht. Das berichten US-Medien. Eine andere Quelle spricht sogar von Festnahmen.

    19.07.201169 Kommentare
  8. US-Bürgerrechtler: Details über Biometriedatenbank des FBI veröffentlicht

    US-Bürgerrechtler: Details über Biometriedatenbank des FBI veröffentlicht

    Mehrere US-Bürgerrechtsgruppen haben Einzelheiten über die neue Biometriedatenbank des FBI veröffentlicht. Daraus geht unter anderem hervor, wie leistungsfähig das neue System sein wird.

    11.07.20117 Kommentare
  9. Full Tilt Poker: Onlinespieler kriegen die Scare Card

    Full Tilt Poker: Onlinespieler kriegen die Scare Card

    Erst waren die US-Seiten der großen Pokeranbieter offline, jetzt können auch europäische Kunden nicht mehr auf eines der Portale zugreifen - offenbar auf Druck der amerikanischen Behörden. Onlinespieler fürchten um ihr Geld.

    30.06.201110 Kommentare
  10. USA Patriot Act: Europäische Cloud-Daten nicht vor US-Zugriff sicher

    USA Patriot Act: Europäische Cloud-Daten nicht vor US-Zugriff sicher

    Wer bei US-Unternehmen Daten in der Cloud abspeichert, ist nirgends vor dem Zugriff der Geheimdienste sicher. Das hat ein hochrangiger Microsoft-Manager aus Großbritannien bei der Vorstellung von Office 365 eingestanden.

    30.06.201150 Kommentare
  11. Amtshilfe: BKA führt im Auftrag des FBI Durchsuchungen durch

    Amtshilfe: BKA führt im Auftrag des FBI Durchsuchungen durch

    BKA-Beamte haben Wohn- und Geschäftsräume sowie Rechenzentren in mehreren Bundesländern durchsucht. Die Aktion war Teil einer Ermittlung des FBI gegen international agierende Internetbetrüger.

    23.06.20116 Kommentare
  12. Lulzsec: Nintendo war im Visier der Hacker

    Lulzsec: Nintendo war im Visier der Hacker

    Nicht nur das FBI und Sony, auch Server von Nintendo sind offenbar von der Hackergruppe Lulzsec angegriffen worden. Dabei ist aber kein Schaden entstanden - vermutlich auch, weil die Hacker die Konsolen des Unternehmens mögen.

    05.06.20118 Kommentare
  13. Geldwäscheverdacht: FBI sperrt Domains von Pokerportalen

    Geldwäscheverdacht: FBI sperrt Domains von Pokerportalen

    Prominente wie Boris Becker werben hierzulande für Pokerstars, jetzt hat das FBI die US-Seiten des Pokerportals geschlossen, außerdem die Seiten von drei Konkurrenten. Sie stehen im Verdacht des illegalen Glücksspiels und der Geldwäsche.

    18.04.201120 Kommentare
  14. Überwachung: FBI-Chef wirbt im Silicon Valley für Abhörpläne

    Überwachung: FBI-Chef wirbt im Silicon Valley für Abhörpläne

    Die US-Regierung will im kommenden Jahr einen Gesetzesentwurf einbringen, der es den Behörden ermöglicht, die Internetkommunikation abzuhören. Zur Vorbereitung hat sich FBI-Chef Robert Mueller mit Führungskräften von einigen Unternehmen getroffen, darunter Google und Facebook.

    17.11.201030 Kommentare
  15. Webcam-Schülerüberwachung: US-Schule zahlt 600.000 US-Dollar (Update)

    Webcam-Schülerüberwachung: US-Schule zahlt 600.000 US-Dollar (Update)

    Der Webcam-Skandal im US-Schulbezirk Lower Merion School geht mit einem Vergleich zu Ende. Hauptnutznießer ist der Anwalt der Schüler.

    12.10.201061 Kommentare
  16. Webcam-Schülerüberwachung: Schule muss Anwalt der Eltern 260.000 US-Dollar zahlen

    Webcam-Schülerüberwachung: Schule muss Anwalt der Eltern 260.000 US-Dollar zahlen

    Auch wenn es im Streit um die Überwachung von Kindern per Webcam in einem US-Schulbezirk wohl nicht zur Anklage der Staatsanwaltschaft kommt, soll der Schulbezirk im Rahmen der Zivilklage der Eltern rund 260.000 US-Dollar an deren Anwalt zahlen, entschied ein Gericht.

    31.08.201074 Kommentare
  17. Webcam-Schülerüberwachung: Keine Anklage der US-Staatsanwaltschaft

    Webcam-Schülerüberwachung: Keine Anklage der US-Staatsanwaltschaft

    Die US-Staatsanwaltschaft wird keine Anklage gegen Beschäftigte eines Schulbezirks erheben, die Kinder heimlich mit Webcams überwacht haben. Kriminelle Absichten seien nicht zweifelsfrei bewiesen. Der Anwalt der Betroffenen sieht das anders.

    18.08.201033 Kommentare
  18. FBI gegen Wikipedia: US-Bundespolizei fordert Entfernung ihres Signets

    FBI gegen Wikipedia: US-Bundespolizei fordert Entfernung ihres Signets

    Die US-Bundespolizei hat gefordert, eine Abbildung ihres Signets aus Wikipedia zu entfernen. Die Betreiberin der Onlineenzyklopädie, die Wikimedia Foundation, lehnt das jedoch ab. Sie ist der Auffassung, das Zeichen rechtmäßig zu nutzen.

    04.08.201082 Kommentare
  19. Yes, we can: FBI soll Verkehrsdaten ohne Richterbeschluss bekommen

    Yes, we can: FBI soll Verkehrsdaten ohne Richterbeschluss bekommen

    Die US-Regierung will dem FBI den Zugriff auf Internetverkehrsdaten erleichtern. Die Bundespolizisten sollen diese Daten ohne Richterbeschluss von Providern anfordern können.

    29.07.201041 Kommentare
  20. Webcam-Skandal: US-Schule legt Untersuchungsbericht vor

    Webcam-Skandal: US-Schule legt Untersuchungsbericht vor

    Der US-Schulbezirk Lower Merion School hat eine Studie vorgelegt, die die illegale Überwachung der Kinder durch Webcams in Schülernotebooks untersucht. Danach wurden 58.000 zumeist illegale Aufnahmen gemacht. Es habe aber keine bewusste Bespitzelung der Kinder gegeben. Der Anwalt der Eltern widerspricht.

    04.05.201043 Kommentare
  21. Tausende Fotos bei Schülerüberwachung per Webcam in USA

    Tausende Fotos bei Schülerüberwachung per Webcam in USA

    Tausende illegale Aufnahmen soll die IT-Abteilung des US-Schulbezirks Lower Merion School von Kindern gemacht haben. Dafür will der Anwalt eines Elternpaares Beweise haben.

    16.04.2010116 Kommentare
  22. Anhörung im US-Senat wegen Schülerüberwachung per Webcam

    Anhörung im US-Senat wegen Schülerüberwachung per Webcam

    Im US-Senat wird es im Falle einer möglichen Bespitzelung von Schülern per Webcam in Pennsylvania eine Anhörung geben. Der Skandal im Highschool-Bezirk Lower Merion School wird einen Unterausschuss des Senats beschäftigen.

    17.03.201016 Kommentare
  23. Ermittlungen wegen Schülerüberwachung per Webcam

    Ermittlungen wegen Schülerüberwachung per Webcam

    Die Staatsanwaltschaft und die Bundespolizei haben mit Ermittlungen in Philadelphia begonnen, wo Schulleitungen Kinder zu Hause per Webcam überwacht haben sollen. Die Schule spricht von einer bloßen Diebstahlsicherung, bereut aber, die Kinder und Eltern nicht davor gewarnt zu haben.

    20.02.201098 Kommentare
  24. FBI verschaffte sich Daten unter Vorwand

    Der Generalinspekteur des US-Justizministeriums wird in seinem neuen Bericht, der im Laufe des Monats erscheinen wird, erneut die US-Bundespolizei kritisieren. Laut dem Bericht haben sich FBI-Beamte mehrere Jahre lang mit falschen Dringlichkeitsverordnungen Telefonverbindungsdaten verschafft und damit Richtlinien der Behörde sowie Bundesrecht verletzt.

    19.01.201014 Kommentare
  25. Guns-N'-Roses-Songs im Netz: Blogger bekennt sich schuldig

    Kevin Cogil hat sich schuldig bekannt, Songs der US-Hardrockgruppe Guns N' Roses auf seinem Blog Antiquiet veröffentlicht zu haben. Ihm droht nun eine Geldstrafe in Höhe von 100.000 US-Dollar sowie ein Jahr Gefängnis. Cogill will den US-Behörden helfen, die Quelle, die ihm die Songs zur Verfügung gestellt hat, zu suchen.

    16.12.200846 Kommentare
  26. Social Network für US-Agenten

    Mehrere US-Geheimdienste haben zusammen ein Social Network aufgebaut. Über den Dienst mit dem Namen A-Space sollen Agenten sich über Terrorismus, Truppenbewegungen und andere Bedrohungen austauschen. Zugang zu dem System erhalten nur Geheimnisträger.

    08.09.200833 Kommentare
  27. Urheberrechtsverletzung: US-Blogger festgenommen

    Die US-Bundespolizei hat den Blogger Kevin Cogill wegen Urheberrechtsverletzung festgenommen. Cogill hatte auf seinem Blog Antiquiet mehrere Songs aus einem unveröffentlichten Album von Guns N' Roses als Stream zur Verfügung gestellt. Ihm droht eine Haftstrafe.

    28.08.200828 Kommentare
  28. Internetarchiv siegt gegen FBI

    Das FBI hat eine geheime Aufforderung an das Internetarchiv "WaybackMachine" zurückgezogen. Die amerikanische Bundespolizei hatte von den Betreibern die Herausgabe persönlicher Daten eines Nutzers gefordert. Das Internetarchiv focht die Verfügung an und bekam Recht.

    08.05.200821 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #