Abo
  • Services:

Randy Vickers

Cyberabwehrchef der US-Regierung tritt zurück

Der Chef der US-Cyberabwehr ist überraschend zurückgetreten. Ob seine Amtsniederlegung mit den erfolgreichen Cyberangriffen auf US-Regierungseinrichtungen zu tun hat, ist unklar.

Artikel veröffentlicht am ,
US-Heimatschutzministerium: Chef der Cyberabwehr ist zurückgetreten
US-Heimatschutzministerium: Chef der Cyberabwehr ist zurückgetreten (Bild: Win McNamee/Getty Images)

Randy Vickers, Chef des US Computer Emergency Readiness Teams (US-Cert) ist überraschend von seinem Amt zurückgetreten, berichtet die US-Computerzeitschrift Information Week. Der Grund ist nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Vickers habe bereits am Freitag seinen Posten niedergelegt, berichtet die Information Week. Der Rücktritt sei aber erst am Montag durch eine interne E-Mail, die der Zeitschrift vorliegt, bekanntgegeben worden. Eine namentlich nicht genannte Sprecherin des US-Heimatschutzministeriums (Department of Homeland Security, DHS), bestätigte der Information Week die Echtheit der Mail, gab aber keinen weiteren Kommentar zu der Angelegenheit ab.

Die Aufgabe des US-Cert, das dem Heimatschutzministerium untersteht, ist der Schutz der Computersysteme der US-Regierung und von Bundesbehörden. In den letzten Wochen und Monaten waren jedoch mehrfach Regierungseinrichtungen Ziel erfolgreicher Cyberangriffe geworden, darunter der US-Senat und der Geheimdienst CIA. Auch in die Systeme von Geschäftspartnern der Regierung wurde eingebrochen, darunter das Militärberatungsunternehmen Booz Allen Hamilton oder das Computersicherheitsunternehmen RSA.

Hinter den Angriffen steckten teilweise die Crackergruppen Lulzsec und Anonymous, aber auch Cyberkriminelle und mutmaßlich ausländische Geheimdienste. Bei den Angriffen wurden Websites lahmgelegt und teilweise streng geheime Daten etwa aus der Militärforschung entwendet. Es ist jedoch unklar, ob Vickers' Entscheidung im Zusammenhang mit diesen Vorfällen steht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

admin666 26. Jul 2011

den lässt die amerikanische Regierung doch nicht einfach so ziehen. der ist doch in 2-3...


Folgen Sie uns
       


Fallout 76 - Fazit

Fallout 76 ist in vielerlei Hinsicht nicht wie seine Vorgänger. Warum, erklären wir im Test-Video.

Fallout 76 - Fazit Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
    Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
    Ein Test von Ingo Pakalski


        •  /