Lulzsec

Wurde der falsche Topiary verhaftet?

Lulzsec-Sprecher "Topiary" könnte noch auf freiem Fuß sein. Einem Bericht zufolge hat er die FBI und die britische Polizei getäuscht, so dass sie den Falschen festnahm.

Artikel veröffentlicht am ,
Lulzsec sind schwer zu fassen
Lulzsec sind schwer zu fassen (Bild: Exiledsurfer/Rob Beschizza)

Die britische Polizei könnte auf Basis von FBI-Informationen den falschen Topiary festgenommen haben. Wie Dailytech unter Berufung auf ein Chatlog berichtet, hatte der wortgewandte Sprecher der Crackergruppe Lulzsec bereits Vorsorge getroffen, dass bei einem Verhaftungsversuch der Falsche erwischt würde. Den Spitznamen Topiary soll er gewählt haben, weil er auch von einem Forentroll genutzt wurde.

Stellenmarkt
  1. Koordinator (m/w/d) IT - Versicherungen, Abrechnung, Test
    Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  2. Informatikerin / Informatiker (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
Detailsuche

Bereits im Juni hatte das FBI mutmaßliche Lulzsec-Mitglieder festgenommen. Allerdings stellte sich heraus, dass es sich lediglich um ehemalige Anonymous-Mitglieder ("XYZ" und "Chippy1337") handelte, die wegen der Veröffentlichung privater Serverlogs der Gruppe in Ungnade gefallen waren. Lulzsec-Mitglieder sollen sie aber nicht gewesen sein. Der Lulzsec-Topiary wird auch dem Anonymous-Kollektiv zugerechnet, das enge Verbindungen zu der Crackergruppe hat.

Nun könnte also auch der in Schottland festgenommene Topiary ein Opfer des Versteckspiels von Lulzsec geworden sein. Das hält Dailytech für wahrscheinlich, da viele Hinweise eher nach Schweden führten. Es gibt einige Youtube-Videos aus dem schwedischen Fernsehen, in dem ein Anonymous-Mitglied zu sehen ist, das Topiary sein soll.

Auf dem offiziellen @atopiary-Twitterfeed von Topiary ist seit den Meldungen über eine Verhaftung zwar nichts mehr zu lesen, das muss aber nichts bedeuten. Die bisher letzte Meldung dort lautet: "You cannot arrest an idea." ("Ihr könnt keine Idee festnehmen"). Wenn der Lulzsec-Sprecher wirklich nicht gefasst wurde, dann wird er sich aus Sicherheitsgründen wohl bald einen neuen Spitznamen und eine neue virtuelle Identität zulegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lokster2k 29. Jul 2011

Leuchtet an sich ein...Danke^^ Ich wage es dennoch zu bezweifeln, dass die, die jenes...

Shannon Landy 29. Jul 2011

*Lach* Es geht hier um Leute die in Computersysteme einbrechen und die lassen sich...

M4lock 29. Jul 2011

laut der grund Idee von V (Film) oder Ano, sind wir alle eins, als alle definier ich mal...

thesparxinc 29. Jul 2011

Oh gott... wasn bullshit. Kannst du dir nicht denken das ich mit sowas gerechnet hab...

y.m.m.d. 29. Jul 2011

Er kann ja dann sagen das er früher als Topiary bekannt war xD



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Vodafone und Telekom: 100 Prozent Versorgung wirtschaftlich nicht machbar
    Vodafone und Telekom
    100 Prozent Versorgung "wirtschaftlich nicht machbar"

    Golem.de wollte von den Mobilfunkbetreibern Telekom und Vodafone wissen, was sie von einer Vollversorgung abhält.

  2. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

  3. Wirtschaftsministerium Niedersachsen: Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband
    Wirtschaftsministerium Niedersachsen
    "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"

    Das Recht auf schnelles Internet und Universaldienstverpflichtung sind im neuen Telekommuniktionsgesetz (TKG) noch nicht bestimmt. Bisher gilt eigentlich ein absurder Wert aus der Vergangenheit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /