Abo
  • Services:

DVD und Blu-ray: Neue FBI-Urheberrechtswarnungen dauern 20 Sekunden

Die beiden neuen Warnanzeigen auf DVD und Blu-ray dauern jeweils 10 Sekunden, kommen direkt vor dem Hauptfilm und können nicht übersprungen werden. Dass sie nur Nutzer legaler Filmkopien treffen, stört den US-Heimatschutz nicht, denn es gehe um "öffentliches Bewusstsein und die Bildung".

Artikel veröffentlicht am ,
DVD und Blu-ray: Neue FBI-Urheberrechtswarnungen dauern 20 Sekunden
(Bild: US-Heimatschutz)

Die neuen Warnhinweise gegen illegales Kopieren von Filmen auf DVD und Blu-ray der Filmindustrie und US-Behörden dauern 20 Sekunden. Das sagte ein Sprecher des United States Immigration and Customs Enforcement (ICE), eine Polizei- und Zollbehörde des Heimatschutzministeriums, dem Magazin Ars Technica.

  • Warnhinweise gegen illegales Kopieren von Filmen auf DVD und Blu-ray
  • Warnhinweise gegen illegales Kopieren von Filmen auf DVD und Blu-ray
Warnhinweise gegen illegales Kopieren von Filmen auf DVD und Blu-ray
Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Stadt Geretsried, Geretsried bei München

Die Schrifttafeln sollen zudem erst unmittelbar nach dem Start des Hauptfilms eingeblendet werden, wenn Trailer und Werbung bereits gelaufen sind. "Nichts davon kann übersprungen oder vorgespult werden", sagte der ICE-Sprecher. Dazu zwingen, die Tafeln anzusehen, können die US-Behörden jedoch nur rechtmäßige Käufer oder Kunden eines Filmverleihs. Wer den Kopierschutz bricht, kann die Warnhinweise danach bequem ausblenden.

Doch ICE-Director John Morton erklärte bei Bekanntgabe der neuen Urheberrechtswarnung: "Die Strafverfolgung von kriminellen Aktivitäten muss erweitert werden; das öffentliche Bewusstsein und die Bildung sind ein wichtiger Teil dieser Bemühungen."

Die neuen Warnanzeigen tragen nun sowohl das Abzeichen des FBI als auch des Heimatschutzes. Der alte Warnbildschirm wurde im Jahr 2004 von allen Filmkonzernen eingeführt, die dem Branchenverband Motion Picture Association of America (MPAA) angehören.

Auf der ersten Tafel heißt es: "Kriminelle Urheberrechtsverletzungen werden von den US-Bundesbehörden verfolgt und können mit bis zu fünf Jahren Haft und 250.000 US-Dollar Geldbuße bestraft werden."

Dazu kommt ein zweites Warnmenü des National Intellectual Property Center. Dort heißt es: "Piraterie ist kein Verbrechen ohne Opfer. Für weitere Informationen darüber, wie digitaler Diebstahl der Wirtschaft schadet, besuchen Sie bitte iprcenter.gov." Die großen Filmstudios Disney, Paramount, Sony, Fox, Universal und Warner Brothers wollen die Tafel einsetzen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. (-58%) 24,99€
  3. 59,99€

Pointer 14. Mai 2012

Wenn du ein so tolles Kino in der Umgegend hast, könntest du auch andere an dem Genuss...

Trollfeeder 14. Mai 2012

Hast du ne Ahnung von Katzen.^^ Unsere Katze hat einen Feind in unserem Baknntenkreis...

SoniX 12. Mai 2012

Das hat ja nichts mit Rebellion zu tun o.O Wenn ich mir was kopiere, dann weil ich es zB...

Paolo-the-Panther 12. Mai 2012

Nach dem Einblenden der neuen und wirklich abschreckenden Hinweise sollte der Film...

Fringe 12. Mai 2012

... gleich eine 90min Doku auf die BD über die ganzen Industriebosse wie sie aufgrund von...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /