Abo
  • Services:
Anzeige
Der FBI-Chef ist besorgt über die erweiterte Verschlüsselung auf Android- und iOS-Smartphones.
Der FBI-Chef ist besorgt über die erweiterte Verschlüsselung auf Android- und iOS-Smartphones. (Bild: Alex Wong/Getty Images)

Smartphone-Security: FBI-Chef hat kein Verständnis für Verschlüsselung

Die Verlautbarung, Apple und Google würden künftig die Verschlüsselung in ihren mobilen Betriebssystemen erweitern, stößt bei FBI-Chef James Comey auf Unverständnis.

Anzeige

Seine Behörde sei bereits mit Apple und Google in Verbindung getreten, sagte der Chef der US-Bundespolizei James Comey zur Washington Post. Die Behörde wolle wissen, was sich die beiden Unternehmen dabei denken würden, und warum es für sie Sinn mache. Es geht um die Verschlüsselung in den mobilen Betriebssystemen iOS und Android. "Was mich beunruhigt, ist, dass die Unternehmen mit einer Funktion werben, die es Menschen erlaubt, sich jenseits des Gesetzes zu bewegen."

"Es muss ein breite Diskussion darüber geben, ob wir gewisse Dinge machen, die keinen Sinn mehr ergeben, die nicht mehr damit vereinbar sind, dass wir ein Land mit Gesetzen sind und dass niemand über diesen Gesetzen stehen darf", sagte Comey.

Srafverfolgungsbehörden ausgesperrt

Apple hat mit seinem Update von iOS auf Version 8 die Verschlüsselung auf seinen mobilen Geräten so umgestellt, dass nur noch der Anwender Zugriff auf seine Daten hat. Zuvor konnte Apple auf Anweisung von Strafverfolgungsbehörden die Geräte noch selbst entsperren.

Google kündigte wenig später an, seine Verschlüsselung in Android ab der aktuelle Version L zum Standard zu machen. Der Anwender müsse sich nicht mehr selbst darum kümmern. Bislang musste die Verschlüsselung erst in den Einstellungen explizit aktiviert werden. Damit das System vollständig für Dritte gesperrt bleibt, muss das Gerät allerdings noch mit einem Passwort oder einer PIN abgesichert werden. Andere Eingabesperren, wie die Gesteneingabe, können von Google umgangen werden.

Auf persönliche Daten, die als Backup auf den Servern der Unternehmen gespeichert sind, können Strafverfolgungsbehörden mit entsprechenden Durchsuchungsbefehlen aber weiterhin zugreifen.


eye home zur Startseite
Zuiken 10. Okt 2014

Liegt das an meinen 3 Stunden schlaf oder gibt es noch andere die nicht im geringsten...

OdinX 05. Okt 2014

Da hast du ja wohl genau meinen Punkt verpasst. Normale Daten sind eben nicht zufällig...

kneipo 29. Sep 2014

Vielen Danke für die Links. Werde ich auf jede Fall ausprobieren. Grüße

__destruct() 29. Sep 2014

Du findest es illegal?

__destruct() 29. Sep 2014

Weswegen ich bereits "gestern" diesen Beitrag verfasst habe.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HFO Telecom AG, Oberkotzau (Raum Hof)
  2. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  3. heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG, Verl
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. (50% Rabatt!)
  2. 219,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Gear VR 66,00€, Gear S3 277,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Asus B9440 im Test Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business

  1. Völliger Schwachsinn

    Signator | 05:42

  2. Bei der KI würde ich mich fragen wer davon...

    Signator | 05:25

  3. Re: ... Kabel Deutschland schon heute ausschlie...

    GenXRoad | 04:58

  4. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 04:49

  5. Virtual Reality News zur Rift scheinen niemand...

    motzerator | 04:33


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel