Abo
  • Services:

Smartphone-Security: FBI-Chef hat kein Verständnis für Verschlüsselung

Die Verlautbarung, Apple und Google würden künftig die Verschlüsselung in ihren mobilen Betriebssystemen erweitern, stößt bei FBI-Chef James Comey auf Unverständnis.

Artikel veröffentlicht am ,
Der FBI-Chef ist besorgt über die erweiterte Verschlüsselung auf Android- und iOS-Smartphones.
Der FBI-Chef ist besorgt über die erweiterte Verschlüsselung auf Android- und iOS-Smartphones. (Bild: Alex Wong/Getty Images)

Seine Behörde sei bereits mit Apple und Google in Verbindung getreten, sagte der Chef der US-Bundespolizei James Comey zur Washington Post. Die Behörde wolle wissen, was sich die beiden Unternehmen dabei denken würden, und warum es für sie Sinn mache. Es geht um die Verschlüsselung in den mobilen Betriebssystemen iOS und Android. "Was mich beunruhigt, ist, dass die Unternehmen mit einer Funktion werben, die es Menschen erlaubt, sich jenseits des Gesetzes zu bewegen."

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Böblingen
  2. Lidl Digital, Heilbronn, Berlin

"Es muss ein breite Diskussion darüber geben, ob wir gewisse Dinge machen, die keinen Sinn mehr ergeben, die nicht mehr damit vereinbar sind, dass wir ein Land mit Gesetzen sind und dass niemand über diesen Gesetzen stehen darf", sagte Comey.

Srafverfolgungsbehörden ausgesperrt

Apple hat mit seinem Update von iOS auf Version 8 die Verschlüsselung auf seinen mobilen Geräten so umgestellt, dass nur noch der Anwender Zugriff auf seine Daten hat. Zuvor konnte Apple auf Anweisung von Strafverfolgungsbehörden die Geräte noch selbst entsperren.

Google kündigte wenig später an, seine Verschlüsselung in Android ab der aktuelle Version L zum Standard zu machen. Der Anwender müsse sich nicht mehr selbst darum kümmern. Bislang musste die Verschlüsselung erst in den Einstellungen explizit aktiviert werden. Damit das System vollständig für Dritte gesperrt bleibt, muss das Gerät allerdings noch mit einem Passwort oder einer PIN abgesichert werden. Andere Eingabesperren, wie die Gesteneingabe, können von Google umgangen werden.

Auf persönliche Daten, die als Backup auf den Servern der Unternehmen gespeichert sind, können Strafverfolgungsbehörden mit entsprechenden Durchsuchungsbefehlen aber weiterhin zugreifen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55C8LLA für 1.699€ und Logitech Harmony 350 für 22€)
  2. 63,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 127,89€)
  3. (u. a. Lust for Darkness für 11,49€ und Ghost of a Tale für 14,99€)
  4. 57,90€ + 5,99€ Versand (zusätzlich 15€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass)

Zuiken 10. Okt 2014

Liegt das an meinen 3 Stunden schlaf oder gibt es noch andere die nicht im geringsten...

OdinX 05. Okt 2014

Da hast du ja wohl genau meinen Punkt verpasst. Normale Daten sind eben nicht zufällig...

kneipo 29. Sep 2014

Vielen Danke für die Links. Werde ich auf jede Fall ausprobieren. Grüße

__destruct() 29. Sep 2014

Du findest es illegal?

__destruct() 29. Sep 2014

Weswegen ich bereits "gestern" diesen Beitrag verfasst habe.


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
    Anthem angespielt
    Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

    E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

    1. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen
    2. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
    3. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One

      •  /