Abo
  • Services:
Anzeige
Illegales Kopieren: Neue FBI-Warnung auf DVD und Blu-ray
(Bild: US-Heimatschutz)

Illegales Kopieren: Neue FBI-Warnung auf DVD und Blu-ray

Illegales Kopieren: Neue FBI-Warnung auf DVD und Blu-ray
(Bild: US-Heimatschutz)

Neben dem FBI warnt jetzt auch das US-Heimatschutzministerium vor dem Kopieren von Kinofilmen und droht bei Verletzung des Urheberrechts mit fünf Jahren Gefängnis und 250.000 US-Dollar Geldstrafe.

Filmindustrie und US-Behörden haben neue Warnhinweise gegen illegales Kopieren von Filmen auf DVD und Blu-ray entwickelt. Das gab die United States Immigration and Customs Enforcement (ICE), eine Polizei- und Zollbehörde des Heimatschutzministeriums, am 8. Mai 2012 bekannt.

Anzeige

Die neuen Warnanzeigen tragen nun sowohl das Abzeichen des FBI als auch des Heimatschutzes. Der alte Warnbildschirm wurde im Jahr 2004 von allen Filmkonzernen eingeführt, die dem Branchenverband Motion Picture Association of America (MPAA) angehören.

  • Warnhinweise gegen illegales Kopieren von Filmen auf DVD und Blu-ray
  • Warnhinweise gegen illegales Kopieren von Filmen auf DVD und Blu-ray
Warnhinweise gegen illegales Kopieren von Filmen auf DVD und Blu-ray

Auf der ersten Tafel heißt es: "Das unerlaubte Reproduzieren oder Verbreiten dieses urheberrechtlich geschützten Werkes ist illegal. Kriminelle Urheberrechtsverletzungen werden von den US-Bundesbehörden verfolgt und können mit bis zu fünf Jahren Haft und 250.000 US-Dollar Geldbuße bestraft werden."

Dazu kommt ein zweites Warnmenü des National Intellectual Property Center. Dort heißt es: "Piraterie ist kein Verbrechen ohne Opfer. Für weitere Informationen darüber, wie digitaler Diebstahl der Wirtschaft schadet, besuchen Sie bitte iprcenter.gov." Beide Warnhinweise können bei einer legal erworbenen DVD oder Blu-ray nicht übersprungen werden.

Seit dem Jahr 2008 verfügt das Heimatschutzministerium über mehr Befugnisse im Internet und kann Domains wegen Urheberrechtsverletzungen beschlagnahmen.

Die großen Filmstudios Disney, Paramount, Sony, Fox, Universal und Warner Brothers wollen die Tafel einsetzen.

"Unser Film- und TV-Geschäft ist entscheidend für unsere Wirtschaft", betonte ICE Director John Morton. "Die Kreativität und Vorstellungskraft dieser Branche hat im Laufe der Jahrzehnte die amerikanische Unterhaltung zu einem unserer wichtigsten Exportartikel gemacht, was von Kriminellen zunehmend in neuen Formen des digitalen Diebstahls bedroht wird."

Was das FBI tun kann

Der Jurist Jens Ferner sagte Golem.de: "Das FBI kann hierzulande natürlich nicht unmittelbar handeln. Wenn es Rechtsbrüche verfolgen will, dann funktioniert das im Zuge der Rechtshilfe. Dazu müsste eine Tat hierzulande erst einmal nach US-Recht verfolgbar sein. Grundsätzlich, wenn ein deutscher auf deutschem Staatsgebiet unerlaubt Inhalte kopiert, wird US-Strafrecht nicht zur Anwendung kommen. Es gilt die Faustformel: Es gilt das Recht des Staates, auf dessen Boden man sich bewegt. Aber das ist nur eine Faustformel, wie etwa §7 I StGB verdeutlicht."

Eine Auslieferung komme bei deutschen Staatsbürgern ohnehin nicht in Betracht, dies ist nur innerhalb der EU denkbar. Selbst wenn ein Deutscher nach Spanien für einen Prozess ausgeliefert werde, würde er nach dem Urteil die Strafe in Deutschland antreten können.


eye home zur Startseite
Amüsierter Leser 14. Mai 2012

Anon3a5UMaBU 12. Mai 2012

Als die erste Staffel von "The Wire" in den deutschen Handel kam habe ich zum ersten mal...

morecomp 11. Mai 2012

Genau, deswegen meine ich auch Verfassungsgericht. Weil eigentlich ist es nicht erlaubt...

ikosaeder 11. Mai 2012

Zum Vergleich: http://www.shortnews.de/id/712328/49-Jahriger-erhalt-milde-Strafe-fur...

morecomp 10. Mai 2012

ich früher auch nicht aber irgendwann hab ich eines gekauft. was aber fast nie läuft...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. CAL Consult GmbH, Nürnberg
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Leipzig
  4. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. ab 486,80€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    ArcherV | 12:44

  2. Re: Realitätsflucht

    plutoniumsulfat | 12:42

  3. Re: Für Vermögende die kreativ sein wollen..

    Evron | 12:25

  4. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    Nikolai | 12:22

  5. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    Evron | 12:22


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel