704 Ati Artikel
  1. All-in-Wonder X1800 XL - High-End-Grafikkarte mit DVB-T

    ATI hatte bereits angekündigt, die All-in-Wonder-Grafikkartenserie nun in Europa selbst vertreiben zu wollen, um das Geschäft in dem Bereich voranzutreiben. Im Dezember 2005 will ATI nun die All-In-Wonder X1800 XL auf den Markt bringen - eine High-End-Grafikkarte, deren Hybrid-TV-Tuner sich auch auf terrestrisches Digitalfernsehen (DVB-T) versteht.

    21.11.200518 Kommentare
  2. ATI: Konkurrenz für GeForce 7800 GTX 512 geplant

    Um ATIs neuen High-End-Grafikchip Radeon X1800 XT zu übertrumpfen, hat Nvidia mit einem höher getakteten GeForce-7800-GTX-Grafikchip reagiert, den es nur auf sehr teuren Grafikkarten mit 512 MByte Speicher gibt. Nun will ATI seinerseits mit einer neuen Version des Radeon X1800 XT antworten.

    17.11.200524 Kommentare
  3. Neue Grafik-Treiber von ATI und Nvidia

    Sowohl ATI als auch Nvidia haben kürzlich neue Grafikkartentreiber veröffentlicht: Während ATI mit dem Catalyst 5.11 das Adaptive Anti-Aliasing der neuen Radeon-X1000er-Serie freischaltete, erweiterte Nvidia seine Treiber um Unterstützung für den GeForce 7800 GTX 512 sowie den GeForce 6800 GS.

    15.11.200522 Kommentare
  4. Radeon X1800 XT auf über 1 GHz übertaktet

    Ein finnisches Übertakter-Team hat es ATI zufolge geschafft, eine Radeon-X1800-XT-Grafikkarte mit über 1 GHz Chiptakt zu betreiben. Mit Hausmitteln war das allerdings nicht möglich, sondern nur mit flüssigem Stickstoff.

    26.10.200533 Kommentare
  5. Erstes Intel-Mainboard mit ATI-Grafik-Chipsatz

    Erstes Intel-Mainboard mit ATI-Grafik-Chipsatz

    In der Regel bietet Intel seine als sehr stabil geltenden Mainboards nur mit den eigenen Chipsätzen an. Mit dem für Pentium 4 und Celeron D gedachten "Desktop Board D101GGC Essential Series" machte Intel eine Ausnahme und verbaute einen ATI-Chipsatz vom Typ Radeon Xpress 200, dessen Onboard-Grafik mehr Leistung bietet als Intels aktueller Extreme-Graphics-Kern.

    25.10.20054 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  2. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München
  3. Stabilus GmbH, Koblenz, Langenfeld
  4. AVL List GmbH, Graz (Österreich)


  1. Bald erhältlich: All-in-Wonder-Karten mit DVB-T von ATI

    Bald erhältlich: All-in-Wonder-Karten mit DVB-T von ATI

    Mit der Einführung neuer PCI-Express-Grafikkarten mit Hybrid-Tuner für analoges Fernsehen und terrestrisches Digital-TV (DVB-T) übernimmt ATI wieder selbst den Vertrieb der All-in-Wonder-Serie. Die AIW Radeon X800 XL und die AIW Radeon X800 GT wird es also nicht mehr von den Grafikkarten-Partnern geben, bei den Radeon-Grafikkarten ohne Tuner ändert sich hingegen nichts.

    14.10.20058 Kommentare
  2. Neuer ATI-Treiber unterstützt Crossfire

    Mit dem neuen Treiberpaket Catalyst 5.10 unterstützt ATI nun regulär seine mit Nvidias SLI konkurrierende Dual-Grafikkarten-Technik Crossfire für PCI-Express-Mainboards mit zwei Grafiksteckplätzen. Die Treiber für die neuen Grafikchips der X1x00er-Serie waren hingegen noch nicht so weit, um in das WHQL-zertifizierte Treiberpaket aufgenommen zu werden.

    13.10.200553 Kommentare
  3. ATI: Von X1300 bis zum X1800 XT - mehr Grafikleistung

    ATI: Von X1300 bis zum X1800 XT - mehr Grafikleistung

    Nach langer Verzögerung ist ATIs erste Shader-3.0-fähige Grafikchipfamilie Radeon X1000 (Codename R520) nun marktreif, auch auf die Auslieferung entsprechender Grafikkarten muss man nicht mehr warten. Mit einer komplett neuen Architektur will ATI dabei effizienter zu Werke gehen - und hofft in allen Preis-Leistungs-Bereichen der Marktführer zu werden.

    05.10.200578 Kommentare
  4. ATIs neue Radeon-Oberklasse kommt bald

    Mit einem Countdown weist ATIs Website seit kurzem auf den 5. Oktober 2005 hin. Zu diesem Zeitpunkt sollen die neuen High-End-Grafikchips des Unternehmens vorgestellt werden - und die Radeon-X800/850-Serien damit ihre Nachfolger erhalten.

    23.09.200548 Kommentare
  5. ATI-Treiber bringt besseres De-Interlacing

    Mit dem neu für Windows 2000 und Windows XP (inkl. Media Center Edition) erschienenen ATI-Treiberpaket Catalyst 5.9 nutzt ATI eine aufwendigere De-Interlacing-Methode, um bei der Darstellung entsprechenden Videomaterials eine deutlich bessere Darstellungsqualität zu erzielen. Dazu kommt das übliche Sammelsurium an Fehlerbehebungen nicht nur in Verbindung mit Spielen.

    22.09.200538 Kommentare
  1. Mehr Videoqualität mit künftigen ATI-Grafikchips

    ATIs kommende Chips sollen durchgänig mit 10 Bit Farbtiefe für jede der drei Farben (Rot, Grün, Blau) arbeiten, was eine höhere Farbtreue verspricht. Dazu kommen noch bessere Videofilter, ein ebenfalls verbesserter Scaling-Prozessor und eine im Hinblick auf hochauflösende HD-DVD- und Blu-ray-Filme deutlich leistungsfähigere Videobeschleunigung.

    20.09.200547 Kommentare
  2. Radeon X800 GTO - Oberklasse zum Mittelklasse-Preis (Update)

    Im Kampf um die Marktführerschaft haben ATI und Nvidia wieder einmal neue Grafikchip-Modelle vorgestellt, während es für den Kunden immer schwerer wird, sich in der Modellflut zurechtzufinden. Nachdem im Mittelklassebereich die Radeon X800 GT gegen die erfolgreiche GeForce 6600 GT antritt, schicken sich nun im unteren Oberklassebereich die Radeon X800 GTO und im oberen Mittelklassebereich die GeForce 6800 XT an, ihre Kontrahenten zu übertrumpfen.

    15.09.200528 Kommentare
  3. Erste Bilder und Daten von ATIs R520

    Seit Wochen schwirren immer neue Bruchstücke von Informationen zu ATIs dauerverspäteter neuer Chip-Generation durchs Web. Mit den ersten Bildern und den vermutlich endgültigen Produktnamen ergibt sich jetzt ein halbwegs klares Bild.

    08.09.200547 Kommentare
  1. ATIs Grafikkarten verkaufen sich schlecht

    ATIs Grafikkarten verkaufen sich derzeit schlecht, was die Umsätze des Unternehmens deutlich nach unten drückt. Vor diesem Hintergrund senkte ATI jetzt seine Umsatz- und Gewinnprognose für das aktuell laufende vierte Quartal des Geschäftsjahres 2004/2005 deutlich.

    30.08.200599 Kommentare
  2. ATI: Eine Grafikkarte für PC und Mac

    ATIs neue Grafikkarte "Radeon 9600 Pro PC and Mac Edition" unterstützt erstmals sowohl PC als auch Mac, so dass die Karte in beiden Systemwelten eingesetzt werden kann. Zudem unterstützt sie Dual-Link, was den Anschluss hochauflösender Displays wie Apples 30-Zoll-Cinema-Display erlaubt.

    19.08.200545 Kommentare
  3. ATIs Radeon X800 GT - Erste Grafikkarten mit dem neuen Chip

    Das Duell zwischen dem beliebten GeForce 6600 GT und dem bisher als Radeon X800 GT bekannten Konkurrenz-Chip wird ohne großen Werberummel stattfinden und gleichzeitig für einiges an Verwirrung beim Kunden sorgen. So will Club3D in diesen Tagen eine erste Grafikkarte mit dem neuen Chip ausliefern, nennt ihn aber Radeon X800 RX.

    08.08.200513 Kommentare
  1. ATI mit überarbeitetem 64-Bit-Treiber für Vista Beta 1

    Zwar versteht sich die erste Beta von Windows Vista bereits auf verschiedene Grafikchips, doch ATI hat es sich trotzdem nicht nehmen lassen gleich noch ein erweitertes Beta-Treiberpaket für den als Longhorn bekannten Windows-XP-Nachfolger nachzuliefern. Unterstützt werden dabei auch Mainboards mit Onboard-Grafik, die Vista Beta 1 erkannte ATIs Xpress-200-Chipsatz zuvor noch nicht.

    29.07.200529 Kommentare
  2. ATI weiter Marktführer bei Grafikkarten

    Im zweiten Quartal 2005 konnte ATI seine Marktführerschaft bei Grafikkarten behaupten. Laut einer aktuellen Studie von Jon Peddie Research bleibt der größte Hersteller von Grafiklösungen aber Intel.

    28.07.200559 Kommentare
  3. Radeon X800 GT gegen GeForce 6600 GT

    Noch hat sie ATI nicht offiziell angekündigt, aber das Unternehmen will in Kürze laut Hersteller-nahen Quellen mit einer abgespeckten Radeon X800 mit dem Namen X800 GT aufwarten. Auch wenn die Spezifikationen nach Informationen von Golem.de noch nicht ganz feststehen, nannte der Inquirer nun einige recht konkrete Daten.

    22.07.20053 Kommentare
  1. Catalyst 5.7 - Mehr Speed für Radeons mit 64 oder 128 MByte

    Mit dem für Windows 2000, XP und die Media Center Edition veröffentlichten neuen Treiberpaket Catalyst 5.7 verspricht ATI wieder einen Leistungsschub. Zudem lassen sich unter XP und 2000 nun auch dank neuer Einstellmöglichkeiten 1080p-HDTV-Fernseher nutzen, die fehlende oder gar keine EDID-Informationen ausgeben - für MCE folgt diese Erweiterung erst in der Catalyst-Version 5.8 im August 2005.

    15.07.200557 Kommentare
  2. ATI: Crossfire-Hack zeigt nur die Hälfte aller Bilder

    Wie ATI nun angab, funktioniert der von HKEPC veröffentlichte Crossfire-Hack doch nicht so gut wie zunächst vermutet: Die erzielte Leistung ist zwar etwa die gleiche, doch werden auf normalen Radeons mit modifiziertem BIOS auf Grund des fehlenden Crossfire-Chips der Master-Karten auch nur die Hälfte der Bilder angezeigt.

    07.07.200511 Kommentare
  3. Crossfire auch ohne Master-Radeon - leider doch nicht (Upd.)

    Auch ohne eine als Master-Grafikkarte dienende Radeon X800 oder X850 soll ATIs SLI-Konkurrent Crossfire den gekoppelten Betrieb zweier Radeon-Grafikkarten erlauben. Dies will zumindest HKEPC durch einen BIOS- und Treiber-Hack geschafft haben - selbst mit Radeon-Grafikkarten mit X700- und X300-Chips, die eigentlich nicht für den Crossfire-Betrieb gedacht sind. Nachtrag: Mittlerweile hat ATI seine erste Aussage revidiert - der Hack funktioniert doch nicht so wie erhofft.

    07.07.20056 Kommentare
  1. Bericht: Was ATI für den Half-Life-2-Deal an Valve zahlte

    Der Inquirer will herausgefunden haben, wie viel ATI wirklich dafür gezahlt hat, den Radeon-9600- und Radeon-9800-Grafikkarten seiner Partner Half-Life-2-Gutscheine beilegen zu können. Alleine für den Deal habe ATI an Valve rund 2,4 Millionen US-Dollar gezahlt, heißt es ohne Nennung von Quellen.

    07.07.200550 Kommentare
  2. ATIs All-in-Wonder jetzt mit DVB-T und X800XL

    ATI hat seine Grafikkarten mit integriertem TV-Tuner namens "All-in-Wonder" um ein neues High-End-Modell ergänzt. Die neue Karte für PCI Express bietet erstmals in einer solchen Kombination den Empfang von DVB-T sowie einen recht fixen Grafikchip.

    06.07.200515 Kommentare
  3. ATIs R520 überlässt GeForce 7800 GTX den Sommer

    Nvidias neuer GeForce 7800 GTX wird noch eine Weile ohne einen Konkurrenten aus dem Hause ATI leben müssen. Im Juli 2005 wird der R520 aller Voraussicht nach nicht vorgestellt, was mittlerweile auch ATI bestätigt.

    04.07.200523 Kommentare
  4. ATI schwächelt - und hofft auf R520

    ATI hat sein zum 31. Mai 2005 beendetes drittes Geschäftsquartal 2005 wie schon Anfang Juni vorab verkündet mit Verlust abgeschlossen. Obwohl der Umsatz um 39 Millionen bzw. 8 Prozent auf 530 Millionen US-Dollar wuchs, blieb letztlich ein Verlust von 0,4 Millionen US-Dollar.

    24.06.200591 Kommentare
  5. Radeon X550 - Aufgemotzter Low-End-Chip

    Still und leise hat ATI mit dem Radeon X550 einen weiteren Grafikchip für den Low-End-Bereich eingeführt. Von einem Radeon X550 war schon zur Computex 2005 in Taipeh die Rede, damals wollte ATI dazu aber noch keinen Kommentar abgeben.

    20.06.20059 Kommentare
  6. ATI plaudert über Grafikchip der Xbox 360

    Gegenüber der britischen Hardware-Site Bit-Tech verriet ATI-Manager Richard Huddy einige Details zum Grafikchip "Xenos" in Microsofts kommender Xbox 360. Demnach sei der Chip viel weiter entwickelt als bisherige Grafikprozessoren für PCs. Zur ersten Xbox wird die 360 nur durch Emulation kompatibel sein.

    13.06.200586 Kommentare
  7. Bericht: GPUs von Nvidia und ATI Ende Juni und Ende Juli

    In den kommenden sechs Wochen zeichnet sich ein harter Kampf um den schnellsten 3D-Chip für Spiele-PCs ab. Wie mehrere Webseiten unter Berufung auf unternehmensnahe Quelle melden, will erst Nvidia seinen neuen Grafikchip vorstellen, vier Wochen später dann ATI.

    10.06.200557 Kommentare
  8. Offizielles ATI-Treiberpaket speziell für Notebooks

    Bisher müssen Notebook-Besitzer meist darauf warten, dass der jeweilige Gerätehersteller neue Treiber veröffentlicht - oder inoffizielle Treiberpakete wie von OmegaDrivers nutzen. Um diesen Zustand zu ändern, liefert ATI nun in regelmäßigen Abständen ein Catalyst Mobility getauftes Notebook-Treiberpaket für seine Mobility-Grafikchips - und doch werden erst einmal die wenigsten davon profitieren können.

    09.06.200522 Kommentare
  9. ATI Catalyst 5.6 - Mehr Leistung und WMV9-Beschleunigung

    Mit dem nun veröffentlichten Radeon-Grafiktreiberpaket Catalyst 5.6 liefert auch ATI eine WMV9-Beschleunigung und verspricht eine etwas gesteigerte Grafikleistung sowie ein deutlich verbessertes Catalyst Control Center. Außerdem gewährte ATI Einblick in die folgenden Treiberversionen - so werden ab dem im Juli 2005 erscheinenden Catalyst 5.7 Crossfire-Grafikkartengespanne und die damit mögliche bessere Kantenglättung unterstützt.

    09.06.200511 Kommentare
  10. ATI fällt hinter Nvidia zurück

    ATI hat im dritten Quartal seines Geschäftsjahres 2004/2005 rund 530 Millionen US-Dollar umgesetzt, etwa 5 Prozent weniger als Ende März 2005 noch prognostiziert. Damit fällt ATI am Umsatz gemessen hinter Nvidia zurück, meldete das Unternehmen doch für das erste Quartal seines Geschäftsjahres 2005/2006, das zum 1. Mai 2005 zu Ende ging, einen Umsatz von 583,8 Millionen US-Dollar.

    06.06.200545 Kommentare
  11. Mobility Radeon X800 XT - Mehr Notebook-Grafikleistung

    ATI hat mit dem Mobility Radeon X800 XT sein neues Grafikchip-Topmodell für Notebooks vorgestellt. Der neue Chip soll das Notebook-Pendant von ATIs Desktop-Grafikchip Radeon X800 XT PE sein.

    06.06.200515 Kommentare
  12. ATIs Crossfire auch mit NForce4 SLI?

    ATIs SLI-Konkurrent Crossfire läuft nicht nur auf Mainboards mit dem überarbeiteten Xpress-2000-Chipsatz. Wie ATI mittlerweile bestätigte, soll die Technik auch mit Chipsätzen anderer Hersteller zusammenarbeiten.

    02.06.20057 Kommentare
  13. ATI Crossfire: SLI-Konkurrent mit Zusatznutzen

    Im Rahmen der derzeit im taiwanesischen Taipeh stattfindenden Computex hat ATI seine Antwort auf Nvidias SLI-Konzept vorgelegt. Crossfire benötigt ein neues Mainboard und eine neue Grafikkarte - ältere Radeon-Karten lassen sich jedoch als zweite Grafikkarte zwecks Leistungssteigerung nutzen. Zudem sollen alle Anwendungen ohne besondere Einstellungen von der erhöhten Grafikleistung profitieren.

    31.05.200553 Kommentare
  14. ATI R520 beschleunigt MPEG-4/H.264 AVC

    Noch hat ATI seinen Radeon-X850-Nachfolger mit Codenamen "R520" zwar nicht offiziell angekündigt, aber für seine "Radeon-Technik der nächsten Generation" schon die Hardware-Beschleunigung von im H.264-AVC-Format komprimierten Videos versprochen. Hauptkonkurrent für den R520 wird Nvidias G70, beide werden voraussichtlich im Juni 2005 gezeigt und Shader-3.0-Effekte beherrschen.

    26.05.20059 Kommentare
  15. ATI veröffentlicht Catalyst-Treiber 5.5

    ATI hat die Version 5.5 seines Radeon-Treiberpakets Catalyst veröffentlicht. Die Release Notes verzeichnen keine bahnbrechenden neuen Funktionen. Stattdessen stand Modellpflege auf dem Programm.

    18.05.20056 Kommentare
  16. ATI: Radeon 800 XL mit 512 MByte (Update)

    Seit Monaten wetteifern ATI und Nvidia mit verschiedenen Prototypen um Consumer-Grafikkarten mit 512 MByte. Auch ATI kündigte nun nach Nvidia sein Produkt offiziell an - es basiert aus Kostengründen auf einem Radeon 800 XL.

    04.05.200512 Kommentare
  17. 64-Bit-Treiber von ATI und Nvidia

    ATI hat seine Grafiktreiber für die 64-Bit-Edition von Windows XP veröffentlicht. Sie sind bereits von Microsoft zertifiziert. Auch Nvidia bietet entsprechende WHQL-zertifizierte Treiber an.

    28.04.200515 Kommentare
  18. Nvidia wettert gegen ATIs HyperMemory

    In einem an die Presse verschickten Dokument kritisiert Nvidia die HyperMemory-Architektur von ATI und deren Vermarktung: Das Produkt sei technisch minderwertig, kaum lieferbar und erwecke den Verdacht, ATI wolle Presse und Kunden täuschen.

    25.04.200526 Kommentare
  19. ATIs Notebook-Chipsatz Radeon Xpress 200M auch für Intel

    Im Februar 2005 stellte ATI mit dem Radeon XPress 200M einen AMD-Notebook-Chipsatz mit DirectX-9-Grafikkern und PCI-Express vor - nun gibt es diesen unter fast gleichem Namen auch für Intel-Prozessoren. Der "Radeon Xpress 200M for Intel" soll in Notebooks von NEC, Asus, Quanta, Compal, Wistron, Mitac und LG zum Einsatz kommen.

    21.04.20050 Kommentare
  20. Bericht: ATI plant Notebook-Treiber für jedermann

    Einem Bericht des Inquirer zufolge plant ATI demnächst Treiber für seine in Notebooks verbauten Grafikchips für jedermann zum Download anzubieten. Damit wären die Anwender nicht mehr von der Gnade der Notebook-Hersteller oder von inoffiziellen, umgebastelten Treibern abhängig.

    12.04.200520 Kommentare
  21. ATIs Catalyst 5.4: Bugfixes und HDTV-Support

    Bereits am vergangenen Freitag hat ATI die Version 5.4 des Treiber-Pakets Catalyst veröffentlicht. Der neue Treiber weist zahlreiche Bugfixes auf und bietet ein verbessertes Control Panel für HDTV-Konfigurationen.

    11.04.20058 Kommentare
  22. ATI verdient mehr Geld

    Im zweiten Quartal seines Geschäftsjahres 2005 konnte ATI deutlich zulegen. Die kanadische Grafikschmiede steigerte sowohl Umsatz als auch Gewinn und will jetzt eigene Aktien zurückkaufen.

    29.03.20059 Kommentare
  23. ATI mit CuTe-Übernahme nach Indien

    ATI hat jetzt die Übernahme der indischen Firma CuTe Solutions abgeschlossen, die auf Audio- und digitale Medienlösungen spezialisiert ist. ATI will die Technik von CuTE in seinen PC- und Unterhaltungselektronik-Produkten einsetzen. Zugleich macht ATI mit der Übernahme einen ersten Schritt nach Indien.

    14.03.20050 Kommentare
  24. PCIe-Chipsatz Radeon Xpress 200 auch für Intel-CPUs

    Für AMDs Prozessoren Athlon 64 und Sempron bietet ATI seit Ende 2004 mit dem Radeon Xpress 200 einen PCI-Express-Chipsatz mit integrierter X300-Grafik. Auf der CeBIT stellt ATI nun den Xpress 200 auch für Intels Pentium 4 und Celeron bzw. deren Sockel 775 vor.

    11.03.20050 Kommentare
  25. CeBIT: Traumrechner mit 5 GHz

    Abit, Kingston, ATI und Asetek wollen auf der CeBIT den "ultimativen Traumrechner für PC-Enthusiasten" zeigen. Ausgestattet mit hochwertigster Hardware läuft das System mit mehr als 5 GHz.

    08.03.200557 Kommentare
  26. HyperMemory: ATI borgt Hauptspeicher

    Für Low-Cost-PCs, die dennoch DirectX-9-Grafik mitbringen sollen, hat nun auch ATI eine Lösung parat. Per "HyperMemory" kann sich die Grafikkarte einen Teil des Hauptspeichers borgen. Auf den ersten Blick erscheint das Konzept wesentlich cleverer als Nvidias TurboCache - bei geringerem Preis.

    02.03.20053 Kommentare
  27. ATI bringt Radeon 800 XL und 850 XT für AGP

    Der AGP-Bus darf nicht sterben - dachte sich wohl ATI und hat jetzt auch sein Top-Modell namens Radeon X850 XT als AGP-8x-Chip vorgestellt. Zusammen mit dem kleinen Bruder 800 XL werden erste Karten noch im März 2005 erwartet.

    28.02.200518 Kommentare
  28. ATI und Nvidia wetteifern um 512-MByte-Grafikkarten (Update)

    Kaum wurde bekannt, dass ATI im Rahmen eines Overclocking-Wettbewerbs in Texas noch Ende Februar 2005 eine erste Consumer-Grafikkarte mit 512 MByte Speicher in Aktion zeigen und damit offenbar in den von Nvidias GeForce 6800 Ultra dominierten Benchmark-Himmel aufsteigen will, kontert Nvidia. Mit Hilfe seines Partners Gainward will Nvidia neben zwei GeForce-6-Grafikkarten mit dieser Speicherkapazität auch ein SLI-Bundle mit zwei 512 MByte-Grafikkarten herausbringen.

    23.02.200543 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 4
  4. 5
  5. 6
  6. 7
  7. 8
  8. 9
  9. 10
  10. 11
  11. 12
  12. 13
  13. 14
  14. 15
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #