Abo
  • Services:
Anzeige

Bericht: GPUs von Nvidia und ATI Ende Juni und Ende Juli

Heftiger Kampf um Technologie-Führerschaft zeichnet sich ab

In den kommenden sechs Wochen zeichnet sich ein harter Kampf um den schnellsten 3D-Chip für Spiele-PCs ab. Wie mehrere Webseiten unter Berufung auf unternehmensnahe Quelle melden, will erst Nvidia seinen neuen Grafikchip vorstellen, vier Wochen später dann ATI.

So berichtet GameBiz, Nvidia wolle seinen nächsten GeForce-Chip am 21. Juni vorstellen. Bereits auf der Computex wurden in der vergangenen Woche hinter verschlossenen Türen einige fertige Boards von Grafikkartenherstellern gezeigt. Laut GameBiz liefen auch einige der Demos für die PlayStation 3 auf der E3 auf dem unter dem Codeamen "G70" entwickelten Nvidia-Chip. Er soll einige der Funktionen von Sonys neuer Konsole enthalten.

Anzeige

Die gewöhnlich gut informierte britische Website The Register wiederum will auch die Namen der zukünftigen Produkte kennen: 7800, 7800 GT und 7800 GTX sollen sie lauten. Die schnellste GTX-Variante soll außerdem über 24 Pixel-Pipelines verfügen. Laut dem Bericht kommen alle drei Versionen mit einem 256-Bit-Bus für GDDR3-Speicher und beherrschen das Shader Model 3.0 für DirectX 9.

ATI plant dem Bericht von GameBiz zufolge ebenfalls Support für das Shader Model 3.0 in seinem bisher als "R520" bekannten neuen Grafikchip. GameBiz will nun auch erstmals das Datum für den ATI-Launch erfahren haben: Demnach soll der R520 am 26. Juli vorgestellt werden.

Schon seit Monaten verfolgt die britische IT-Site "The Inquirer" die Entwicklung dieses Chips. In einem aktuellen Bericht schreibt der für Gerüchte mit hohem Wahrheitsgehalt bekannte Inquirer, dass Nvidia derzeit Kunden davor warne, dass der R520 noch lange nicht fertig gestellt sei und instabil laufe.

In der Tat sind solche Schlammschlachten hinter den Kulissen nichts Neues. Nvidia hatte sich hier erst jüngst durch ein Papier hervorgetan, das die Nvidias TurboCache ähnliche ATI-Technologie HyperMemory diskreditiert.

Nach den bisherigen Informationen aus unbestätigten Quellen sieht es wohl so aus, als ob Nvidia tatsächlich als Erster seinen neuen Grafikchip vorstellen könnte und ATI noch einige Wochen abwartet. Wer von den beiden aber als Erster serienreife Produkte liefern kann, ist noch völlig unklar. Sowohl ATI als auch Nvidia hatten in der Vergangenheit oft Monate zwischen Ankündigung und Auslieferung in hohen Stückzahlen verstreichen lassen. [von Nico Ernst]


eye home zur Startseite
Share 22. Jun 2005

schnall dir doch mal deine MSI Karte auf den Kopf dann kannst sogar im Regen unterm Baum...

Rübennase 13. Jun 2005

@ Lala Ich dachte im ersten Moment du meinst mit "dummes Geschwafel" mein Beitrag. Hab...

JTR 13. Jun 2005

Du solltest dich untersuchen lassen. Schwachfug² was du mit deiner Site anbietest...

nuFFi 12. Jun 2005

Powercolor Radeon X800 Pro (9950) 256 MB (Retail) Preisverlauf 90 Tage Chip: ATI Radeon...

augen-aufmache 10. Jun 2005

... wenn mal einfach mal bei Alternate auf die Seite schaut. www.alternate.de Da fällt am...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  2. NEVARIS Bausoftware GmbH, deutschlandweit
  3. Sana IT-Services GmbH, Ismaning
  4. Max Weishaupt GmbH, Schwendi


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

Falcon-Heavy-Rakete gestartet: "Verrückte Dinge werden wahr"
Falcon-Heavy-Rakete gestartet
"Verrückte Dinge werden wahr"
  1. Falcon Heavy Mit David Bowie ins Sonnensystem
  2. Raumfahrt SpaceX testet die Triebwerke der Falcon Heavy
  3. Zuma Start erfolgreich, Satellit tot

Snapdragon 845 im Hands on: Qualcomms SoC ist 25 Prozent schneller und sparsamer
Snapdragon 845 im Hands on
Qualcomms SoC ist 25 Prozent schneller und sparsamer
  1. Snapdragon X24 Qualcomms 2-GBit/s-LTE-Modem wird in 7 nm gefertigt
  2. 5G-Modem 18 Hersteller bringen Geräte mit Qualcomms Snapdragon X50
  3. Snapdragon-SoCs Qualcomm wechselt von Samsung zu TSMC

  1. Re: Rechtlich erlaubt?

    Kleba | 20:32

  2. Re: Einfach Sprit stärker besteuern

    Mingfu | 20:30

  3. Re: Wasserstoff ist genau wie die SPD...

    ArcherV | 20:28

  4. Re: 24 Milliarden Euro für Deutschland alleine.

    stiGGG | 20:21

  5. Dann besitzen Autohersteller die Tankstellen

    AlexanderSchäfer | 20:19


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel