• IT-Karriere:
  • Services:

Bald erhältlich: All-in-Wonder-Karten mit DVB-T von ATI

ATI übernimmt Europa-Vertrieb der neuen AIWs nun selbst

Mit der Einführung neuer PCI-Express-Grafikkarten mit Hybrid-Tuner für analoges Fernsehen und terrestrisches Digital-TV (DVB-T) übernimmt ATI wieder selbst den Vertrieb der All-in-Wonder-Serie. Die AIW Radeon X800 XL und die AIW Radeon X800 GT wird es also nicht mehr von den Grafikkarten-Partnern geben, bei den Radeon-Grafikkarten ohne Tuner ändert sich hingegen nichts.

Artikel veröffentlicht am ,

Die AIW X800 XL ist, wie der Name schon sagt, mit einem Radeon X800 XL bestückt, der 16 Pixel-Pipelines und 6 Vektor-Einheiten bietet. Dazu kommen bei der AIW X800 XL noch 256 MByte Grafikspeicher, während die AIW X800 GT nur über 128 MByte Grafikspeicher und dank ihres Radeon X800 GT auch nur über 8 Pixel-Pipelines verfügt und damit weniger leistungsfähig ist. Unabhängig davon liegt bei beiden Modellen der Grafikchip- und Speichertakt bei 400 MHz respektive 490 MHz.

All-in-Wonder Radeon X800 XL
All-in-Wonder Radeon X800 XL
Stellenmarkt
  1. Bundesrechnungshof, Bonn
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Für die Bildausgabe verfügen beiden AIW-Grafikkarten per Kabelpeitsche über je einen DVI-I-, VGA- und Scart-TV-Ausgang. Mittels eines optionalen Adapters kann das Bild auch über Komponenten ausgegeben werden. Über zwei Antenneneingänge können DVB-T und ein analoges Fernsehsignal, etwa Kabelfernsehen, empfangen werden. Es kann entweder FM-Radio, analoges Fernsehen oder DVB-T empfangen werden, paralleler Empfang ist nicht möglich.

Für die Multimedia-Wiedergabe und Fernsehaufzeichnung inklusive Time-Shifting wird ATIs Multmedia Center beigelegt, mit voller tvtv-Unterstützung für drei Monate. Eine weitere Softwarebeigabe, Pinnacle Studio 9, dient der Video-Nachbearbeitung. Für den Einsatz in Verbindung mit der Windows XP Media Center Edition 2005 sind die beiden AIW-Karten ebenfalls gedacht. Zur Bedienung vom Sofa aus wird ATIs Funkfernbedienung Remote Wonder Plus mitgeliefert.

Sowohl die AIW Radeon X800 XL als auch die AIW Radeon X800 GT sollen ab voraussichtlich dem 28. Oktober 2005 im Handel erhältlich sein. Preislich liegen sie bei rund 300,- Euro für die XL-Version bzw. rund 250,- Euro für die GT. AGP-Grafikkarten der All-in-Wonder-Serie plant ATI nicht mehr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 388,95€
  2. 242,72€ (Vergleichspreis 299€)
  3. ab 84,90€ auf Geizhals
  4. 86,51€ (Vergleichspreis 98,62€ + Lieferzeit, 103,78€ sofort verfügbar)

PhiL 17. Okt 2005

Also ich würd lieber den Rechner nehmen :P


Folgen Sie uns
       


IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern
Probefahrt mit Citroën Ami
Das Palindrom auf vier Rädern

Wie fährt sich ein Elektroauto, das von vorne und hinten gleich aussieht und nur 7.000 Euro kostet?
Ein Hands-on von Friedhelm Greis

  1. Zulassungsrekord Jeder achte neue Pkw fährt elektrisch
  2. Softwarefehler Andere Marken laden gratis an Teslas Superchargern
  3. Lucid Motors Elektrolimousine Lucid Air kostet 170.000 US-Dollar

Stellenanzeige: Golem.de sucht CvD (m/w/d)
Stellenanzeige
Golem.de sucht CvD (m/w/d)

Du bist News-Junkie, Techie, Organisationstalent und brennst für den Onlinejournalismus? Dann unterstütze die Redaktion von Golem.de als CvD.

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Shifoo Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

    •  /