Abo
  • Services:

Bald erhältlich: All-in-Wonder-Karten mit DVB-T von ATI

ATI übernimmt Europa-Vertrieb der neuen AIWs nun selbst

Mit der Einführung neuer PCI-Express-Grafikkarten mit Hybrid-Tuner für analoges Fernsehen und terrestrisches Digital-TV (DVB-T) übernimmt ATI wieder selbst den Vertrieb der All-in-Wonder-Serie. Die AIW Radeon X800 XL und die AIW Radeon X800 GT wird es also nicht mehr von den Grafikkarten-Partnern geben, bei den Radeon-Grafikkarten ohne Tuner ändert sich hingegen nichts.

Artikel veröffentlicht am ,

Die AIW X800 XL ist, wie der Name schon sagt, mit einem Radeon X800 XL bestückt, der 16 Pixel-Pipelines und 6 Vektor-Einheiten bietet. Dazu kommen bei der AIW X800 XL noch 256 MByte Grafikspeicher, während die AIW X800 GT nur über 128 MByte Grafikspeicher und dank ihres Radeon X800 GT auch nur über 8 Pixel-Pipelines verfügt und damit weniger leistungsfähig ist. Unabhängig davon liegt bei beiden Modellen der Grafikchip- und Speichertakt bei 400 MHz respektive 490 MHz.

All-in-Wonder Radeon X800 XL
All-in-Wonder Radeon X800 XL
Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg, München

Für die Bildausgabe verfügen beiden AIW-Grafikkarten per Kabelpeitsche über je einen DVI-I-, VGA- und Scart-TV-Ausgang. Mittels eines optionalen Adapters kann das Bild auch über Komponenten ausgegeben werden. Über zwei Antenneneingänge können DVB-T und ein analoges Fernsehsignal, etwa Kabelfernsehen, empfangen werden. Es kann entweder FM-Radio, analoges Fernsehen oder DVB-T empfangen werden, paralleler Empfang ist nicht möglich.

Für die Multimedia-Wiedergabe und Fernsehaufzeichnung inklusive Time-Shifting wird ATIs Multmedia Center beigelegt, mit voller tvtv-Unterstützung für drei Monate. Eine weitere Softwarebeigabe, Pinnacle Studio 9, dient der Video-Nachbearbeitung. Für den Einsatz in Verbindung mit der Windows XP Media Center Edition 2005 sind die beiden AIW-Karten ebenfalls gedacht. Zur Bedienung vom Sofa aus wird ATIs Funkfernbedienung Remote Wonder Plus mitgeliefert.

Sowohl die AIW Radeon X800 XL als auch die AIW Radeon X800 GT sollen ab voraussichtlich dem 28. Oktober 2005 im Handel erhältlich sein. Preislich liegen sie bei rund 300,- Euro für die XL-Version bzw. rund 250,- Euro für die GT. AGP-Grafikkarten der All-in-Wonder-Serie plant ATI nicht mehr.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

PhiL 17. Okt 2005

Also ich würd lieber den Rechner nehmen :P


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /