Bald erhältlich: All-in-Wonder-Karten mit DVB-T von ATI

ATI übernimmt Europa-Vertrieb der neuen AIWs nun selbst

Mit der Einführung neuer PCI-Express-Grafikkarten mit Hybrid-Tuner für analoges Fernsehen und terrestrisches Digital-TV (DVB-T) übernimmt ATI wieder selbst den Vertrieb der All-in-Wonder-Serie. Die AIW Radeon X800 XL und die AIW Radeon X800 GT wird es also nicht mehr von den Grafikkarten-Partnern geben, bei den Radeon-Grafikkarten ohne Tuner ändert sich hingegen nichts.

Artikel veröffentlicht am ,

Die AIW X800 XL ist, wie der Name schon sagt, mit einem Radeon X800 XL bestückt, der 16 Pixel-Pipelines und 6 Vektor-Einheiten bietet. Dazu kommen bei der AIW X800 XL noch 256 MByte Grafikspeicher, während die AIW X800 GT nur über 128 MByte Grafikspeicher und dank ihres Radeon X800 GT auch nur über 8 Pixel-Pipelines verfügt und damit weniger leistungsfähig ist. Unabhängig davon liegt bei beiden Modellen der Grafikchip- und Speichertakt bei 400 MHz respektive 490 MHz.

All-in-Wonder Radeon X800 XL
All-in-Wonder Radeon X800 XL
Stellenmarkt
  1. Field Support Engineer L3 (m/w/d)
    NTT Germany AG & Co. KG, München, Teltow
  2. Mitarbeiter IT-Basis-Support (m/w/d)
    Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen
Detailsuche

Für die Bildausgabe verfügen beiden AIW-Grafikkarten per Kabelpeitsche über je einen DVI-I-, VGA- und Scart-TV-Ausgang. Mittels eines optionalen Adapters kann das Bild auch über Komponenten ausgegeben werden. Über zwei Antenneneingänge können DVB-T und ein analoges Fernsehsignal, etwa Kabelfernsehen, empfangen werden. Es kann entweder FM-Radio, analoges Fernsehen oder DVB-T empfangen werden, paralleler Empfang ist nicht möglich.

Für die Multimedia-Wiedergabe und Fernsehaufzeichnung inklusive Time-Shifting wird ATIs Multmedia Center beigelegt, mit voller tvtv-Unterstützung für drei Monate. Eine weitere Softwarebeigabe, Pinnacle Studio 9, dient der Video-Nachbearbeitung. Für den Einsatz in Verbindung mit der Windows XP Media Center Edition 2005 sind die beiden AIW-Karten ebenfalls gedacht. Zur Bedienung vom Sofa aus wird ATIs Funkfernbedienung Remote Wonder Plus mitgeliefert.

Sowohl die AIW Radeon X800 XL als auch die AIW Radeon X800 GT sollen ab voraussichtlich dem 28. Oktober 2005 im Handel erhältlich sein. Preislich liegen sie bei rund 300,- Euro für die XL-Version bzw. rund 250,- Euro für die GT. AGP-Grafikkarten der All-in-Wonder-Serie plant ATI nicht mehr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /