Abo
  • Services:

ATI: Crossfire-Hack zeigt nur die Hälfte aller Bilder

Crossfire-Master-Karten bleiben wichtig für doppelte Radeon-Leistung

Wie ATI nun angab, funktioniert der von HKEPC veröffentlichte Crossfire-Hack doch nicht so gut wie zunächst vermutet: Die erzielte Leistung ist zwar etwa die gleiche, doch werden auf normalen Radeons mit modifiziertem BIOS auf Grund des fehlenden Crossfire-Chips der Master-Karten auch nur die Hälfte der Bilder angezeigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber Golem.de gab ATI Deutschland mittlerweile an, dass die auf den Crossfire-Karten sitzende Compositing Engine die Bilder der beiden Karten zu einem VESA-kompatiblen Signal zusammenfügt. "Was man ohne die Crossfire-Edition-Grafikkarte sieht, ist lediglich der Output einer Karte, also nur die Hälfte des Bildes. Im Falle des Alternate Frame Rendering ist das also nur jedes zweite Bild einer Crossfire-Konstellation", so eine ATI-Sprecherin.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Dresden
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Gerendert werde das Bild mit "voller Kraft der zwei Karten", die Benchmarks von HKEPC geben das auch wieder. Nur sei der Nutzen für den Kunden nicht gegeben, so ATI. Im Falle anderer unterstützter Rendering-Modi wie Scissor oder Tile wäre das Ergebnis offensichtlich falsch gewesen, weil nur Teile des Bildes angezeigt würden. Der Treiber sorgt also nicht - wie erhofft - dafür, dass die Grafikdaten per PCI-Express ausgetauscht werden.

Damit bleibt nur das Warten auf die erst für den August 2005 in Aussicht gestellten Radeon-X800/X850-Karten in der Crossfire Edition, die als Master-Karten im Verbund mit ihren herkömmlichen Geschwistern das Bild zusammensetzen und ausgeben. Damit wird es wohl auf absehbare Zeit keine Möglichkeit geben, X300- und X700-Karten mit Crossfire zu verbinden, auch wenn die günstigeren Grafikchips davon ebenso profitieren würden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-58%) 23,99€
  4. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)

anybody 22. Jul 2005

Ah ja... Hast du schon mal einen guten TFT-TV oder Plasma gesehen ;) ? Ah ja...

boibche 08. Jul 2005

Weil Kundenwünsche schon lange nicht mehr zählen.

Stefan Steinecke 07. Jul 2005

-Dann hat man auch die andere Hälfte der Bilder. Nein. Gamen macht nicht dumm ;)


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /