• IT-Karriere:
  • Services:

ATIs All-in-Wonder jetzt mit DVB-T und X800XL

Schnelle Grafikkarte mit Kombi-Tuner

ATI hat seine Grafikkarten mit integriertem TV-Tuner namens "All-in-Wonder" um ein neues High-End-Modell ergänzt. Die neue Karte für PCI Express bietet erstmals in einer solchen Kombination den Empfang von DVB-T sowie einen recht fixen Grafikchip.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der "All-In-Wonder X800 XL" sitzt die XL-Version des Radeon X800. Dieser Chip verfügt wie die derzeit schnellsten Radeons über 16 Pixel-Pipelines und 6 Vertex-Einheiten. Der 800XL ist gegenüber dem schnellsten X800, der raren "Platinum Edition", jedoch niedriger getaktet: 400 MHz für die GPU und 490 MHz für den Speicher. Zusammen mit den 256 MByte GDDR3-Speicher der neuen Karte stellt das jedoch immer noch eine sehr schnelle DirectX-9-Lösung dar.

ATI All-In-Wonder X800 XL
ATI All-In-Wonder X800 XL
Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin
  2. Equip GmbH, Wien (Österreich)

Da der 800XL anders als noch schnellere 800er-Chips mit 0,11 Mikrometer Strukturbreite gefertigt wird, ist auch seine Leistungsaufnahme gegenüber den 0,13-Mikrometer-Boliden geringer. ATI macht zwar keine exakten Angaben zum Stromverbrauch der neuen All-in-Wonder, empfiehlt sie aber ob des schmalen Kühlers auch für enge Media-Center-PCs.

Dort lässt sich die Karte mit ihrem Kombi-Tuner auch sinnvoll einsetzen: DVB-T, analoges Fernsehen und UKW-Radio kann die All-in-Wonder empfangen. Entsprechende Software liegt bei, sie beherrscht die Standardfunktionen wie eine mehrfache Sendervorschau und Timeshifting. Auch das Brennen von DVDs ist mit dem "Multimedia Center" von ATI möglich.

Neben dem Fernsehempfang gelangen analoge Videos auch über eine externe Kabelpeitsche in die All-in-Wonder. Aus dieser heraus gelangt das Bild auch über eine Scart-Buchse mit RGB-Beschaltung auf einen Fernseher. Durch die beiden Antennenanschlüsse ist auf der Slotblende aber auch kein Platz für einen zweiten Monitorausgang.

Bedient wird ein entsprechender PC über die Funk-Fernbedienung, die ATI zu einem empfohlenen Paketpreis von 399,- US-Dollar ebenfalls mitliefert. Der deutsche Preis für die PCI-Express-Karte steht noch nicht fest, sie soll laut ATI auch erst "im Spätsommer" auf den Markt kommen. [von Nico Ernst]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

da andi 14. Sep 2005

also wo kann ich das ding jetzt kaufen?? achja, wenn ich mir eine ati aiw x800 xl bei...

Nico Ernst 06. Jul 2005

Bitteschön: l Die Anwort war gut ;-)

Angel 06. Jul 2005

Ich hatte urspruenglich eine Geforce und zwei DVB-T USB-Sticks fuer den Einsatz in meinem...


Folgen Sie uns
       


Windows Powertoys - Tutorial

Wir geben einen kurzen Überblick der Funktionen von Powertoys für Windows 10.

Windows Powertoys - Tutorial Video aufrufen
IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. ITDZ Glasfaserausbau für Berliner Schulen nicht mal beauftragt
  2. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  3. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus

    •  /