Abo
  • Services:

Avivo: ATI will Videos in Windeseile umwandeln

Software soll sechsmal schneller sein als die Konkurrenz

ATI will mit dem "Avivo Video Converter" digitale Videos in Windeseile von einem Format ins andere umwandeln, beispielsweise zur Wiedergabe auf portablen Geräten wie zum Beispiel Apples iPod oder Sonys PSP.

Artikel veröffentlicht am ,

In weniger als 5 Minuten wandelt Avivo ein 30-minütiges Video in ein anderes Format um, verspricht ATI. Die Software kommt dabei als Erweiterung von ATIs Grafiktreiber Catalyst ab der Version 6.3 daher. Unter dem Strich will ATI sechsmal schneller sein als die Konkurrenz.

Stellenmarkt
  1. AKKA Deutschland GmbH, Stuttgart, Sindelfingen
  2. DENIC eG, Frankfurt am Main

Wie das Ganze funktioniert, verrät ATI nicht. Da die Software mit den Treibern geliefert wird, dürfte es schwierig sein, diese mit anderen Grafikkarten zu verwenden. Das muss aber nicht heißen, dass ATIs Grafikchips zu der Konvertierung beitragen. Auch zur Qualität machte ATI keine Aussagen.

Der Avivo Video Converter steht ab sofort zum Download als Bestandteil des "Catalyst Control Centre 6.3" bereit. Die Software soll nahezu jedes Eingangsformat verarbeiten können und je nach Wunsch die Inhalte zur Wiedergabe auf DVD/DivX-Player, iPod, PSP oder Creative Zen aufbereiten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,95€
  2. 26,99€
  3. 69,95€
  4. (-50%) 29,99€

Smart 07. Mai 2006

Ahoi kumpel....was redest du da? meins funktioniert einwandfrei...es ist KEINE...

troll 10. Mär 2006

stimmt ;-) kommt noch besser, war ne stinknormale 9500Pro ( ja, keine "X1xx" )

blurb 09. Mär 2006

Hört sich ja alles schön und gut an. Aber kann das gute Stück auch einen Stream...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Sony RX100 VI im Test: Besser geht Kompaktkamera kaum
Sony RX100 VI im Test
Besser geht Kompaktkamera kaum

2012 hat die Sony seine Kompaktkameraserie RX100 gestartet. Das neue Modell RX100 VI mit extra großem Zoom zeigt, dass sich auch eine gute Kamera immer noch verbessern lässt. Perfekt ist sie jedoch immer noch nicht.
Ein Test von Andreas Donath

  1. M10-D Leica nimmt Digitalkamera absichtlich das Display
  2. Keine Speicherkarten Zeiss plant Vollformatkamera ZX1 mit eingebautem Lightroom
  3. Insta 360 Pro 2 Neue Profi-360-Grad-Kamera nimmt 3D-Videos in 8K auf

    •  /